Ferrari Dino-Motor

Dauerbrenner

Foto: Uli Jooß 6 Bilder

Enzo Ferraris Sohn Alfredo lieferte die Initialzündung für einen Motor, den zwar nie ein Ferrari-Schriftzug schmückte, der aber dennoch der Marke zu Ruhm und Ehre verhalf. Er war rund 20 Jahre lang für erste Plätze gut.

Die Geschichte dieses Motors begann mit einer Tragödie. Ferraris Sohn Alfredo, genannt Dino, hatte mit Ingenieur Vittorio Jano die Konstruktionsmöglichkeiten für einen V6-Rennmotor für die Formel 2 erörtert. Mitte 1956 starb der von Geburt an kranke Alfredo im Alter von 24 Jahren. Jano realisierte das Projekt, und Enzo Ferrari taufte den Motor im Andenken an seinen Sohn Dino.

Von diesem V6, dem eine einzigartige Karriere bevorstand, sollten im Lauf der folgenden Jahre etwa 40 Varianten entstehen, verteilt auf vier Motorengenerationen.

Der Motor bekam die Bezeichnung 156, wobei die ersten beiden Ziffern auf den Hubraum von 1,5 Liter hinwiesen, und die Sechs für die Zahl der Zylinder stand. Zu den Feinheiten des Leichtmetall-Aggregats zählten eine Trockensumpfschmierung, vier obenliegende, kettengetriebene Nockenwellen und Doppelzündung.

Der Ferrari-Trick

Dieser erste V6 von Ferrari, der 175 PS bei immerhin 8.500/min abgab, bildete auch die Basis für den siegreichen 246 F1 von Hawthorn und für zahlreichen Varianten für Rennsport- und Formel-Wagen. So dominierten Wolfgang Graf Berghe von Trips und Phil Hill mit dem 1,5-Liter-Weitwinkel-V6, der bei 9.500/min gut 190 PS abgab, die Formel- 1-WM.

Als 1967 ein neues Formel-2-Reglement nur noch Motoren mit maximal sechs Zylindern und 1,6 Liter Hubraum erlaubte, die auf einem mindestens 500 Mal gebauten Serienaggregat basieren mussten, griff Ferrari zu einem Trick. Er bot Fiat den von Franco Rocchi überarbeiteten V6-Motor an, den Fiat bauen und für einen eigenen Sportwagen verwenden konnte. Aus diesem Vorschlag entstand der 1966 vorgestellte Fiat Dino.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Truma adv. Gasregler/-filter Truma Neuheiten Neue Gasregler und Gasfilter Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote