Nicht mehr gebaute Baureihen

Rover 100 Rover Logo Rover 200 Rover 25 Rover Logo Rover 400 Rover 45 Rover 600, Frontansicht Rover 600 Rover 75 Rover 75 Honda Legend Coupé, Frontansicht Rover 800 Rover Logo Rover Estate Rover Logo Rover Montego Rover 100 P 4 Rover P4 Rover P5 Rover Rover 10/25 Rover Vitesse (SD1), Frontansicht Rover SD1 Rover Streetwise Rover Tourer Rover Vitesse (SD1), Seitenansicht Rover Vanden Plas

Über Rover

Die Fahrradfabrik Rover, 1877 in Coventry gegründet, produzierte ab 1894 Motorräder und 1904 das erste Automobil. 

Unter der Regie von Owen Clegg entstanden ab 1911 leistungsfähige Modelle. Sein 2,3-Liter-Vierzylinder blieb bis 1924 im Programm. In den 1920er-Jahren wurde auch ein Zweizylinder mit Luftkühlung angeboten, während es später große komfortable Vier- und Sechszylinder waren.
Meilensteine stellten nach dem II. Weltkrieg die P4- und P5-Sechszylinder-Modelle dar, die auf die Oberklasse zielten und von einem 3,5-Liter-V8-Motor gekrönt wurden. Es folgte 1964 der Rover P6, dessen trapezförmige Karosserie Trends setzte. Auto des Jahres 1977 wurde der 3500 SD1, der Rovers Linie für die 1980er-Jahre vorzeichnete.

Von großer Bedeutung ist seit 1948 der Geländewagen Land-Rover, sowie seit 1977 der Range Rover 4x4 mit permanentem Allradantrieb - nur eine der richtungsweisenden Konstruktionen, die von anderen Herstellern aufgegriffen wurden. Nach turbulenten Jahren erwarb Tata Motors 2008 die Markenrechte an der Marke Rover.