auto motor und sport Logo
0%-Finanzierung oder Sofortkauf iPad + digital

Top-Angebot für unsere Leser 2 Jahre auto motor und sport Digital + iPad als 0%-Finanzierung oder Sofortkauf zum Vorteilspreis von nur 480 € statt 603,99 €.

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Über Seat Exeo

Mit dem Exeo steigt Seat in die Mittelklasse ein und stellt dem glücklosen Toledo eine klassische Stufenheck-Limousine zur Seite. Dass der Seat Exeo bekannt erscheint, ist kein Zufall: Seat verzichtete auf eine Neuentwicklung und setzt - nicht zum ersten Mal in seiner Geschichte - auf Zweitverwertung.

Bei der Suche nach einer geeigneten Ausgangsbasis für den Exeo wurden die Spanier innerhalb des Konzerns bei der Schwestermarke fündig. Der Seat Exeo trägt zu 70 Prozent die Gene des bis 2007 produzierten Audi A4-Vorgängers in sich und wird auf dessen ehemaligen Produktionsanlagen gefertigt. Front- und Heckpartie des Seat Exeo unterscheiden sich deutlich von der Vorlage, doch im Profil und im Cockpit ist die Abstammung unverkennbar.
 
Unter der Seat Exeo-Motorhaube kommen im Gegensatz zum ehemaligen Audi A4 vorläufig nur Vierzylinder-Aggregate zum Einsatz, wobei bei den Dieseln bereits aktuelle Common-Rail-Triebwerke verbaut werden. Auch auf Allradantrieb muss er erst einmal verzichten. Preislich rangiert der Spanier deutlich unter dem Audi A4.