Letzte Frontmotor-Corvette versteigert (2019) GM

Letzte Frontmotor-Corvette verkauft

Sportwagen bringt 2,7 Millionen Dollar

2,7 Millionen Dollar für fünf spezielle Häuser: Die letzte je gebaute Frontmotor-Corvette wurde jetzt für einen guten Zweck versteigert.

Jetzt ist sie verkauft: Die Corvette mit Frontmotor ging bei einer Versteigerung durch das Auktionshaus Barrett-Jackson an einen bisher nicht offiziell genannten Bieter. Der Käufer zahlte 2,7 Millionen Dollar, was aktuell umgerechnet zirka 2,4 Millionen Euro sind. Hersteller Chevrolet verzichtet auf seinen Anteil, der Erlös geht komplett an die Stephen Siller Tunnel to Towers Foundation.

Stiftungsleiter Frank Siller ist vom hohen Spendenbetrag begeistert und betont, dass davon fünf Smart Homes gebaut werden können. Diese Smart Homes sollen schwerverletzten Veteranen ein unabhängigeres und qualitativ besseres Leben ermöglichen. Bisher hat die Stiftung insgesamt 85 Smart Homes gebaut.

Barrett-Jackson vermeldet, dass die 2,7 Millionen Dollar der höchste Erlös sind, der beim Auktionshaus je bei einer Versteigerung eines Neuwagens vom Hersteller für einen guten Zweck erzielt wurde.

Hinweise auf möglichen Käufer

Auf den möglichen Käufer gibt es inzwischen Hinweise. Laut der Website Yahoo Finance ist Dan Snyder der Käufer. Snyder ist Gründer der Bekleidungsfirma In-Lighten, die aus Lichtleitern bestehende Kleidung produziert. Außerdem gehört ihm Dan Snyder Motorsports. Auf der dazugehörigen Website betont er, wie wichtig ihm die amerikanische Autokultur ist. Snyder hat sich bei vorhergehenden Barrett-Jackson-Auktionen bereits die letzte Dodge Viper und den letzten Dodge Demon gesichert.

Ablösung durch sportlicheres und teureres Mittelmotor-Modell

Chevrolet möchte die Corvette noch sportlicher, edler und teurer machen. Dafür rückt der Motor des legendären Sportwagens von der Front in die Mitte. Das letzte Frontmotor-Modell läuft noch in diesem Jahr als C7 vom Band, individuell konfigurierte Bestellungen nimmt der Hersteller bereits seit dem 23. Juni nicht mehr entgegen.

Chevrolet Corvette C7 front-engine, last built, 2019
Barrett-Jackson Auction Company
Die Z06 ist unter anderem mit einem Navi und einem Leistungsdaten-Rekorder ausgerüstet.

Die letzte Corvette C7 ist ein mit roten Verzierungen versehenes schwarzes Z06-Coupé. Der Sportwagen verfügt über die Ausstattungsvariante 3LZ und ein Interieurpaket, in dem unter anderem eine rote Lederausstattung, ein Navigationssystem und ein Leistungsdaten-Rekorder enthalten sind. Als Motor kommt ein kompressorgeladener 6,2-Liter-V8 mit 659 PS zum Einsatz, der die C7 in 3,7 Sekunden auf 97 km/h (60 Meilen pro Stunde) bringt. Die Momente teilt der Fahrer per Hand mit einer Siebengang-Schaltung ein. Für die Verzögerung sorgen Brembo-Bremsen.

Chevrolet Corvette C7 front-engine, last built, 2019
Barrett-Jackson Auction Company
Der vorn montierte 6,2-Liter-Kompressormotor der Corvette C7.

Versteigerungserlös für Stiftung

Der Versteigerungserlös geht an die oben genannte Stephen Siller Tunnel to Towers Foundation. Diese Stiftung wurde von der Familie des Feuerwehrmanns Stephen Siller gegründet. Stephen Siller kam am 11. September 2001 beim Einsatz während der Terroranschläge auf das World Trade Center in New York City ums Leben. Die Stiftung finanziert Smart Homes für schwer verletzte Veteranen. Jedes Smart Home wird auf die speziellen Bedürfnisse des jeweiligen Bewohners abgestimmt.

Letzte Frontmotor-Corvette in der Versteigerung: So sieht letzte von GM gebaute C7 aus.

Chevrolet Corvette C7 front-engine, last built, 2019
Chevrolet Corvette C7 front-engine, last built, 2019 Chevrolet Corvette C7 front-engine, last built, 2019 Chevrolet Corvette C7 front-engine, last built, 2019 Chevrolet Corvette C7 front-engine, last built, 2019 7 Bilder

Die C7 hatte bei Barrett-Jackson die Los-Nummer 3001, die Versteigerung erfolgte nach der Los-Nummer 396 am Freitag dem 28. Juni 2019 um 17:30 Uhr Ortszeit (11:30 Uhr MEZ/CET) in der Mohegan Sun Arena in Montville im US-Bundesstaat Connecticut.

Umfrage

746 Mal abgestimmt
Corvette mit Mittelmotor - kann das funktionieren?
Ja, die Corvette-Ingenieure machen fahrdynamisch immer einen top Job.
Nein, die Corvette bleibt für mich ein Frontmotor-Sportwagen.

Fazit

Die letzte mit einem Frontmotor ausgerüstete Corvette läuft noch in diesem Jahr vom Band – daran müssen sich Autofans erstmal gewöhnen. Schließlich war der amerikanische Sportwagen jahrzehntelang über viele Modellgenerationen eine Frontmotor-Ikone. Aber Chevrolet will die Corvette weiter oben positionieren, der Camaro soll die entstehende Lücke schließen. Dass die Zeit der Frontmotor-Corvette in Kürze abläuft, unterstreicht diese Auktion deutlich.

Sportwagen Sportwagen BMW M5 Competition Victoria Police Die australische Polizei gönnt sich Technik aus Bayern BMW M5 Competition Polizeiauto

Schnellstes Polizeufahrzeug Australiens kommt aus Deutschland

Corvette Corvette
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Corvette Corvette
Mehr zum Thema Sportwagen
Porsche 935, Exterieur
Fahrberichte
Erlkönig Jaguar F-Type
Neuheiten
1986 Corvette Indy
Mehr Oldtimer