Auto-Heizung

Testwagen, Schnee Foto: Beate Jeske

Im Winter spielt die Auto-Heizung für die Passagiere naturgemäß eine große Rolle. Dabei gibt es je nach Fahrzeugklasse und -Preis höchst unterschiedliche Systeme. Allen Heizungsarten gemein ist, sie sollen möglichst schnell den Innenraum auf ein gewünschte Temperatur bringen, die Scheiben eis- und beschlagfrei halten.

Die normale Fahrzeugheizung nutzt die Motorabwärme, die sie über Wärmetauscher in warme Luft für den Innenraum umwandelt. Mit dem zunehmendem Wirkungsgrad von Verbrennungsmotoren haben Heizungen in  modernes Autos oft Probleme schnell ausreichend warme Luft zu produzieren. Hier können Standheizungen Abhilfe schaffen. Diese sorgen vorprogrammiert oder per Fernbedienung aktiviert bereits vor Fahrtantritt für eine entsprechende Wohlfühtemperatur. Standheizungen fürs Auto gibt es ab Werk, sind aber auch nachrüstbar.

Das kosten Extras gegen Kälte Sonderausstattung für den Winter Webasto Standheizung gewinnen Jetzt mitmachen
Webasto Standheizung So behaglich kann der Winter sein Webasto Standheizung Warm im Winter Standheizung nachrüsten Trotzdem Geld sparen Webasto Standheizung So behaglich kann der Winter sein.
Standheizungen Problemlos durch den Winter 10 Fragen zu Standheizungen Das können die Geräte heute 8 Heizsysteme im Vergleich Wer heizt am besten? 8 Modelle im Heizungstest 8 Modelle im Heizungstest
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Anzeige
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu