Stefan Sielaff

Stefan Sielaff Foto: Audi

Stefan Sielaff zählt als Chefdesigner der Marke Audi zu den schillerndsten Personen der Designer-Szene. Er wurde am 7. Januar 1962 in München geboren, studierte nach dem Abitur Industriedesign an der FH München und erwarb 1990 am Royal College of Art in London das Master Degree.

Noch im gleichen Jahr startete Stefan Sielaff seine Karriere bei Audi und arbeitete mit an der Sportwagenstudie Audi Quattro Spyder. 1993 wechselte er zum Audi Design Zentrum nach München, wo er als Interieur-Designer für VW und Audi arbeitete, bevor er zwischen 1995 und 1997 im spanischen Sitges ein Designstudio für die Marken Audi, VW und Seat aufbaute.

1997 kam er nach Deutschland zurück und wurde Interieur-Designchef bei Audi. 2003 wechselte er zu Mercedes und galt als Nachfolger von Designchef Peter Pfeiffer. 2006 kehrte Stefan Sielaff dann aber wieder zu Audi zurück und übernahm den Posten des Chefdesigners.

Designer-Wechsel Egger für Audi, Sielaff zu VW Auto-Design Die schönsten Design-Zeichnungen
Stefan Sielaff Audi trägt die Handschrift von Stefan Sielaff Autodesign Die Stars der deutschen Designerszene Audi-Designchef Sielaff Der A8-Designer auf Streifzug durch Miami
Sportwagen Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen
Anzeige
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars