auto motor und sport Logo
0%-Finanzierung oder Sofortkauf iPad + digital

Top-Angebot für unsere Leser 2 Jahre auto motor und sport Digital + iPad als 0%-Finanzierung oder Sofortkauf zum Vorteilspreis von nur 480 € statt 603,99 €.

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tests & Fahrberichte Mehr

2 Tests und Fahrberichte
Quelle Beurteilung
6/10 Punkte Subaru G3X Justy: Multi-Talent

Der Nachfolger des Subaru Justy wächst über seine alte Rolle als Allrad-Zwerg hinaus. Höher, kürzer und mit mehr Leistung stellt er sich den Interessenten.

6/10 Punkte Subaru Justy 1.3 GX 4WD

Hinter dem neuen Subaru Justy 1.3 GX 4WD verbirgt sich ein Suzuki Swift, der um den markentypischen Allradantrieb bereichert wurde.

Über Subaru Justy

Der Subaru Justy ist das kleinste Modell in der Subaru-Palette. Er ist baugleich mit dem Daihatsu Sirion und geht in sein letztes Modelljahr. Im Sommer 2011 kommt der komplett neu konstruierte Nachfolger des Justy auf den Markt – diesmal in Kooperation mit Toyota.

Der Justy ist das einzige Subaru-Modell, das nicht von Boxermotoren befeuert wird. Ein Einliter-Dreizylinder steht als einzige Motorisierung zur Verfügung, der die Vorderräder des ausschließlich als Fünftürer erhältlichen Kleinwagens antreibt.

Mittlerweile wird der Subaru Justy in der vierten Generation gebaut. Der erste Kleinwagen dieser Reihe kam im Jahr 1984 auf den Markt und war noch eine komplette Eigenkonstruktion der japanischen Marke. Damals gab es den Justy auch noch mit Allradantrieb in Deutschland zu kaufen. Die zweite Generation kam 1995 auf den Markt, die dritte Generation erblickte 2003 das Licht der Welt. Bei der zweiten und dritten Generation arbeitete Subaru mit Suzuki zusammen.