Erster Check Mercedes GLS auto motor und sport

Rückruf GLE und GLS

Tür-Zierleiste könnte sich lösen

Mercedes ruft Fahrzeuge der Modelle GLE und GLS zurück. Bei weltweit 37.351 Einheiten (4.029 davon in Deutschland) könnte sich der Zierstab am Fenstersteg der Fondtüren lösen.

Betroffen sind Fahrzeuge der Baureihe 167, die von August 2018 bis September 2019 gebaut wurden. Kunden hatten auf den losen Zierstab aufmerksam gemacht. Mercedes wird die Halter schriftlich über den Rückruf informieren und rechnet beim Werkstattaufenthalt etwa 30 Minuten für die Prüfung sowie mögliche Nachbesserungen ein. Für die betroffenen Halter sollen dabei keine Kosten entstehen.

Umfrage

Beeinflussen Rückrufe Ihr Kaufverhalten?
1011 Mal abgestimmt
Ja
Nein
SUV Fahrberichte Mercedes-AMG GLE 53 Coupé (C 167) Mercedes GLE 400d Coupé (2020) Mitfahrt im SUV-Coupé mit 330-Diesel-PS

Das Coupé soll mehr sein als ein GLE mit Flachdach. Stimmt das?

Mercedes GLS
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mercedes GLS
Mehr zum Thema Rückrufaktion
Mercedes E 400 d T, Exterieur
Politik & Wirtschaft
SPERRFRIST 04.09.2018 / 19 Uhr Mercedes EQC 400 Premiere Neuvorstellung 2018
SUV
Mercedes V 250 d 4Matic lang, Frontansicht
Neuheiten