Arnold Schwarzenegger veoloz

Arnold Schwarzenegger setzt sich für E-Autos ein

Der Terminator kann auch Ironie

Arnold Schwarzenegger will mithilfe eines YouTube-Videos auf die Vorteile von Elektroautos hinweisen. Als konservativer Autoverkäufer verkleidet, konfrontiert er die Kunden auf ironische Weise mit den Vorteilen von Verbrennungsfahrzeugen.

Der österreichische Schauspieler Arnold Schwarzenegger macht seit vielen Jahren kein Hehl daraus, dass für ihn eine saubere Zukunft ausschließlich über Elektroautos zu erreichen ist. Schon als Gouverneur von Kalifornien pushte er die Förderung von E-Autos. In seiner post-politischen Ära führ er diesen Weg durchaus medienwirksam fort. Wie nun zuletzt das Youtube-Video „Kicking Gas“ von Veloz (electricforall.org) beweist.

In dem von der Non-Profit-Organisation Veloz veröffentlichten Video schlüpft Arnold Schwarzenegger in die Rolle eines noch immer an die Zukunft von Verbrennungsfahrzeugen glaubenden Autoverkäufers. Der aufgrund seiner eher bescheidenen Verkleidung für Wissende sehr schnell als Terminator-Darsteller zu entlarvende Schwarzenegger lässt dabei kaum ein Vorurteil aus. Das Tanken eines konventionellen Autos sei manches Mal befriedigender als Sex oder mit richtigen Dreckschleudern wie dem Hummer ließen sich die Nachbarn am besten beeindrucken. „Ahhh, ich liebe den Geruch von Abgasen“ und „Smog erzeugt tolle Sonnenuntergänge“, gehören unter anderem zu den gewollt ironischen Provokationen hinzu.

Umfrage

756 Mal abgestimmt
Hättet Ihr Arnie direkt erkannt?
Ja, sofort! Bei der miesen Verkleidung ist das ja nicht schwierig!
Nein, wer ist Arnie?

Und auch die Elektroautos bekommen während der Ironie-Zeit ihr Fett weg. Auf einer Probefahrt mit Kunden beschreibt er das lautlose Vorankommen als lästig, da ja so alles gehört werden muss, was die Familie während der Fahrt so von sich gibt.

Arnie musste wahrscheinlich kaum proben

Das Besondere an dem Video ist aber eigentlich die Vermutung, dass der sich jetzt zur E-Mobilität bekennende Schauspieler wahrscheinlich kaum auf seine Rolle vorbereiten musste. Denn Fahrzeuge wie den Umweltsünder Hummer liebte der Hollywoodstar noch vor seiner grünen Wandlung und zeigte dies auch gern der restlichen Welt.

Fazit

Abgesehen von der schlechten Verkleidung des Terminators und der Vermutung, dass alle Beteiligten Bescheid wussten, zeigt auch dieser Film, dass Arnold Schwarzenegger es durchaus ernst meint mit der E-Auto-Zukunft.

Mittelklasse E-Auto Lightyear One (2020) Lightyear One Solarauto (2020) Solarzellen statt Ladesäule

Bis zu 800 km Reichweite mit Solarzellen

Mehr zum Thema Elektroauto
E-Carver
E-Auto
Drako GTE
E-Auto
Porsche Taycan Erprobung Nardò
Neuheiten