03/2019, VW Golf Variant 1.5 TGI CNG Röntgenbild Volkswagen AG
VW EA211 evo 1.5 TSI Motor
VW CNG-Motor 1,5l EA211 TGI evo 2018
VW CNG-Motor 1,5l EA211 TGI evo 2018
VW CNG-Motor 1,5l EA211 TGI evo 2018 9 Bilder

Neuer VW 1.5 TGI evo

Golf Variant mit Erdgasmotor kostet 31.480 Euro

Basierend auf der neuen EA211 evo-Generation bringt VW im Golf nun eine Erdgasvariante des Motors auf den Markt. Das Triebwerk leistet 130 PS und verbraucht nach WLTP 3,6 kg. Nun stehen die Preise für den Fünftürer und den Variant fest.

Volkswagen hat die Preise für den Golf 1.5 TGI bekanntgegeben. Als Fünftürer kostet der Kompaktwagen mit Erdgasantrieb mindestens 26.780 Euro, der Variant ist ab 31.480 Euro zu haben. Beide Modelle können ab sofort bestellt werden und rollen ab Anfang Mai zu den Händlern. Volkswagen rechnet mit Lieferzeiten von etwa zwei Monaten. Das wäre ein deutlicher Fortschritt, denn zuletzt fielen die Erdgas-Modelle aus dem VW-Konzern mit sehr langen Lieferzeiten auf.

Seine Weltpremiere feierte Volkswagens neuer Erdgasmotor neben neuen Dieselaggregaten auf dem 39. Wiener Motorensymposium im Frühling 2018. Die TGI-Version des neuen EA211 evo-Benziners soll besonders sparsam und schadstoffarm sein. Der angekündigte Verbrauch von 3,6 kg Erdgas/100 km entspricht umgerechnet 4,7 Liter Diesel oder 5,4 Liter Benzin.

130 PS mit dem 1.5 TGI

Opel Astra 1.4 CNG, VW Golf 1.4 TGI, Exterieur
Tests

Der 1.5 TGI evo leistet 130 PS, liefert ein maximales Drehmoment von 200 Newtonmetern und arbeitet im sogenannten Miller-Brennverfahren. Dabei werden die Einlassventile im Vergleich zu einem konventionellen Verbrenner noch vor dem unteren Totpunkt geschlossen. Hierdurch werden Druck und Temperatur des Gemischs reduziert, was wiederum eine geänderte Zündungskennlinie ermöglicht, da sich die Klopfneigung reduziert. Da im CNG-Betrieb die Klopfneigung ohnehin geringer als bei Benzinern ist, kann gleichzeitig die Kompression (auf 12,5:1) erhöht werden, was wiederum den Wirkungsgrad steigert.

Da die Öffnungszeiten der Einlassventile im Miller-Zyklus kürzer sind, muss der Druck in den Zylindern entsprechend schneller aufgebaut werden. Deshalb kommt auch im 1.5 TGI evo der Turbolader mit variabler Turbinengeometrie (VTG) zum Einsatz. Dieser Lader spielt im TGI-Miller Brennverfahren zusammen mit der Füllungsregelung über die verstellbare Einlassnockenwelle eine wichtige Rolle. Insbesondere im Teillastbereich – bei mittleren Drehzahlen – sind die wegen der Entdrosselung erzielbaren Verbrauchsvorteile sehr hoch. Doch auch bei niedrigen Drehzahlen und hoher Last (Low-end-torque) werden deutliche Vorteile erzielt, da die geringe Klopfneigung des Erdgases einen ungewöhnlich hohen Abgasgegendruck erlaubt.

Erdgasmotor kommt zuerst im Golf

Audi A5 Sportback g-Tron 2.0 TFSI, Mercedes B 200 c, Opel Zafira 1.6 CNG, VW Golf TGI, Exterieur

Den ersten Einsatz erhält der 1.5 TGI evo im aktuellen VW Golf, aber auch der Seat Leon und der Skoda Octavia erhalten den Erdgasmotor. Die Fahrleistungen ähneln sich; hier exemplarisch die des Golf 1.5 TGI BlueMotion: Er soll mit dem Siebengang-DSG in 9,6 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen und maximal 206 km/h erreichen. Der Normverbrauch von 3,6 kg CNG entspricht einen CO2-Ausstoß knapp 100 g/km. Die Erdgastanks im Golf 1.5 TGI haben ein Volumen von rund 115 Liter und damit eine Kapazität von 17,3 kg CNG. Das erlaubt nach WLTP-Zyklus eine Reichweite von 440 Kilometern pro Tankfüllung. Zusätzlich kann der Fahrer im Notfall auf ein Neun-Liter-Benzinreservoir zurückgreifen. Das soll für weitere etwa 200 Kilometer reichen.

VW sieht den Einsatz solcher Motorentechnik auch im Zusammenhang mit erneuerbaren Energien. Das sogenannte e-Gas lässt sich aus Biomasse, aber zum Beispiel auch aus überschüssigem Wind- oder Solarstrom herstellen.

03/2019, VW Golf Variant 1.5 TGI CNG Röntgenbild
03/2019, VW Golf Variant 1.5 TGI CNG Röntgenbild VW EA211 evo 1.5 TSI Motor VW CNG-Motor 1,5l EA211 TGI evo 2018 VW CNG-Motor 1,5l EA211 TGI evo 2018 9 Bilder
Tech & Zukunft Alternative Antriebe 10/2019, Elektromotor in V8-Form von Electric GT Crate Engine von Electric GT Elektromotor in V8-Form

Die Firma Electric GT bietet komplette E-Triebwerke zum Selbsteinbauen an.

VW Golf
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über VW Golf
Mehr zum Thema Erdgas
Unterwegs im Erdgas-Caddy
Alternative Antriebe
VW Golf 1.5 TGI BlueMotion, Exterieur
Tests
Seat CNG Ergasmodelle
Themen