4/2019 ,Anker Roav Bolt Anker

Anker Roav Bolt

Google Assistant im Auto

Sprachsteuerung per Google Assistant kommt über den Roav Bolt genannten Adapter von Anker in alle Autos, deren Radio über eine Bluetooth-Schnittstelle verfügt.

Der Android-basierte Sprachassistent Google Assistant kann jetzt auch von Autofahrern vollumfänglich genutzt werden. Das chinesische Unternehmen Anker, Spezialist für Powerbanks und Elektronikzubehör, bietet jetzt eine entsprechende Version seines Roav Bolt an. Das USB-Ladegerät für die 12-Volt-Steckdose ist schon jetzt unter dem Namen Roav Viva mit einer Kompatibilität für Amazons Alexa zu haben.

Online nur mit Smartphone

4/2019 ,Anker Roav Bolt
Anker
Der RoavBolt hat zwei USB-Steckplätze.

Der Roav Bolt wird per Bluetooth mit dem Radiosystems des Autos verbunden. Die per „Ok Google“ ansteuerbare Assistenzfunktion ist direkt im Stecker eingebaut. Um Inhalte aus dem Internet anzusteuern, wird jedoch zusätzlich ein Smartphone benötigt.

Auf Zuruf oder per Tastendruck auf den Bolt können dann zum Beispiel Musikstücke ausgewählt oder Navigationsziele ausgewählt werden. Über zwei integrierte USB-Anschlüsse können mobile Geräte während der Fahrt mit Strom versorgt werden.

Mit dem leicht zu installierenden Stecker können nicht nur Fahrer älterer Autos den Google Assistant nutzen. Auch, wer oft das Auto wechselt, weil er zum Beispiel Mietwagen fährt, hat seinen Sprachassistenten damit immer dabei.

Wann Anker den Roav Bolt auch in Europa anbietet, ist noch nicht bekannt. In den USA kostet er um 50 US-Dollar. Der Roav Viva kostet bei uns knapp 50 Euro.

Zur Startseite
Tech & Zukunft Tech & Zukunft 5/2019,TuSimple US-Post testet selbstfahrende LKW Autonome Trucks von TuSimple
Mehr zum Thema Vernetztes Auto
5/2019, GM Elektronik Plattform
Tech & Zukunft
Mercedes Experimental-Sicherheitsfahrzeug, Exterieur
Tech & Zukunft
5/2019, Toyota Panasonic JV
Tech & Zukunft