Mini 60 Years Edition (2019) Mini
Volvo XC40 P8 Recharge
Ford Puma, Exterieur
VW Polo, Best Cars 2020, Kategorie B Kleinwagen
Mini Cooper SE, Exterieur 10 Bilder

Automarkt Großbritannien 2020: Top Ten der Neuzulassungen

Neuzulassungen Großbritannien 2020 Brexit-Briten fahren Ford

Die Kauflaune der Briten im zweitgrößten europäischen Auto-Markt zeigte sich 2020 extrem getrübt. Der Markt verlor insgesamt 29,4 Prozent.

1.631.064 Neuzulassungen im Jahr 2020 markieren ein Katastrophen-Jahr für den britischen Automarkt, der seit 2021 nicht mehr zur EU gehört. Hatten das politische Hin und Her beim Ausstieg aus der Europäischen Union sowie die Transformation zur Elektromobilität die Kaufbereitschaft seit 2017 schwinden lassen, so gab die Corona-Pandemie 2020 dem Auto-Land den Rest. In den vergangenen 17 Jahren war die Neuzulassungsstatistik nicht so gering, nur zweimal sank sie in der Vergangenheit knapp unter die Zwei-Millionen-Marke. Das war 2009 und 2011. 1992 verzeichneten die Briten mit nur 1,59 Millionen die niedrigste Neuzulassungsquote aller bisheriger Zeiten.

Milliarden-Verluste bei den Steuereinnahmen

Kein Wunder, traf die Corona-Pandemie das Land mit voller Wucht. Der erste Lockdown im Frühjahr 2020 brachte den Autohandel zum Erliegen; nach einem kurzen Hoch im September brachen die Zahlen nach dem neuerlichen Aufflammen der Infektionszahlen erneut ein. Davon erholte sich die Neuzulassungsstatistik nicht mehr. Zum Vergleich: Im Vorjahr wurden in Großbritannien 2.311.140 Neuzulassungen verzeichnet, 2018 waren es 2.367.147, im Jahr 2017 kauften die Briten noch 2.540.617 Pkw.

VW Golf VIII eHybrid
Politik & Wirtschaft

Die niedrige Zulassungsquote in Großbritannien kostete die Autobranche rund 20,4 Milliarden Pfund (umgerechnet 27,7 Milliarden Euro). Der Verlust durch die geringeren Steuereinnahmen lag bei 1,9 Milliarden Pfund (2,1 Milliarden Euro).

E-Auto-Anteil steigt, Benziner und Diesel verlieren

Besonders dramatisch war der Rückgang bei den Diesel-Fahrzeugen. Dieser sank um satte 55,0 Prozent von über 581.774 Pkw auf 261.772 Modelle. Aber auch der Anteil der Benziner ging um 39,0 Prozent auf 903.961 Fahrzeuge zurück – 2019 lag die Anzahl noch bei über einer Million. Neben der Corona-Pandemie und dem Brexit spielt hier auch der Verkaufsstopp von Benzinern und Diesel ab 2030 eine große Rolle.

01/2021, BMW 520e Limousine Plug-in-Hybrid
Alternative Antriebe

Die Statistik der alternativen Antriebe legte deutlich zu. So wurden 2020 mit 66.877 Plugin-Hybriden 91,2 Prozent mehr Modelle erstmals zugelassen; auch stieg die Quote der reinen E-Autos um 185,9 Prozent auf 108.205 Fahrzeuge. 60.953 Mild-Hybride in Kombination mit Diesel-Motoren bescherten der Statistik ein Plus von 79,6 Prozent, die Zulassungen der Benziner-MHEV stiegen um 184,1 Prozent auf 119.179 Fahrzeuge.

Ford Fiesta beliebtestes Auto 2020

Die Marktanteile des Diesels sanken von 25,2 Prozent auf 16,0 Prozent, auch der Benziner-Anteil reduzierte sich von 64,1 auf 55,4 Prozent. Zu den beliebtesten Modellen in Großbritannien zählten auch 2020 wieder der Ford Fiesta auf Platz 1 mit 49.174 Neuzulassungen, gefolgt vom Opel Corsa mit 46.439 Zulassungen, der damit den VW Golf auf den dritten Rang (43.109 Neuzulassungen) verdrängte. Insgesamt drei Ford Modelle schaffen es in die Top 10 der Neuzulassungsstatistik: Neben dem Fiesta rangieren der Focus auf Platz vier und der neue Puma auf dem 9. Rang.

Ford Puma ST
Neuheiten

Noch liegen keine Zahlen für das gesamte Produktionsjahr vor. Die Zahlen von November 2020 sprechen aber eine eindeutige Sprache. In den ersten elf Monaten des vergangenen Jahres ging die Pkw-Produktion um 31,0 Prozent zurück. Die Produktion für den Heimatmarkt sank um 34,3 Prozent, die für den Export um 30,2 Prozent.

Umfrage

782 Mal abgestimmt
Befürworten Sie den Brexit?
Ja!
Nein!

Fazit

Brexit, Corona, Abkehr vom Verbrenner – Großbritanniens (Auto)-Wirtschaft wurde 2020 extrem hart getroffen. Milliarden-Verluste und die Abkehr vom Produktionsstandort sind die Folge.

Mehr zum Thema Neuzulassungen
EU-Neuzulassungen Europa Flagge Corona
Politik & Wirtschaft
Porsche 911 GTS 992
Politik & Wirtschaft
Alfa Romeo Stelvio, Audi Q5, BMW X3
Politik & Wirtschaft
Mehr anzeigen