4/2019,Easy Mile autonomer Bus Monheim am Rhein Thomas Spekowius

Autonome Buslinie in Deutschland

Roboter-Busse fahren in Monheim am Rhein

Schon in diesem Jahr starten in Monheim am Rhein fahrerlose Kleinbusse im öffentlichen Nahverkehr. Das französische Unternehmen Easy Mile liefert die Fahrzeuge. Nach einer Testphase geht die neue Buslinie in den Regelbetrieb.

Das französische Unternehmen Easymile hat mit dem EZ10 einen circa vier Meter langen, selbstfahrenden Kleinbus für den Personentransport im Programm. In Deutschland ist das Fahrzeug bereits im niederbayerischen Bad Birnbach im Einsatz. Zwei Shuttles sind dort auf einer stets gleichen Kurzstrecke von 700 Metern im Testbetrieb und fahren dabei maximal 8 km/h.

Einen Schritt weiter geht die Stadt Monheim in Nordrhein-Westfalen. Die lokalen Verkehrsbetriebe sollen selbstfahrende Busse ab Herbst 2019 im regulären Linienverkehr eingesetzt werden. Hierfür ist laut Medienberichten die Anschaffung von fünf autonomen EZ10-Kleinbussen vorgesehen. Sie sollen an sieben Tagen in der Woche in der Zeit von 7 Uhr morgens bis Mitternacht als zusätzliche Buslinie das Netz komplettieren.

Auf 20 km/h reduzierte Geschwindigkeit

Auch in Monheim wird die technisch mögliche Höchstgeschwindigkeit des EZ10, die 45 km/h beträgt, reduziert. Mit maximal 20 km/h sollen die Busse bis zu elf Personen transportieren und damit eine zwei Kilometer lange Strecke zurücklegen. Sechs Haltestellen sind vorgesehen, an denen die Busse selbsttätig anhalten und wieder anfahren.

Vor dem Start des Regelbetriebs wird die Strecke mit den Fahrzeugen im Rahmen eines Tests eingemessen. Die Kameras und Sensoren müssen stets genau wissen, in welcher Position sich das autonome Fahrzeug befindet. Obwohl der Easymile EZ10 automatisiert nach Level 5 fährt, also keine Pedale und kein Lenkrad besitzt, wird auch in Monheim stets eine Begleitperson an Bord sein. Im Notfall kann sie den Bus per Knopfdruck stoppen.

Dem Onlinemagazin Ecomento zufolge kostet ein Exemplar des Easymile EZ10 rund 250.000 Euro. Die Verkehrsbetriebe der Stadt Monheim am Rhein erhalten für die Anschaffung der Fahrzeuge eine Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen, das 90 Prozent der Kosten übernehmen soll.

Tech & Zukunft Tech & Zukunft 9/2019, Ionity HPC Charger Ionity präsentiert neue Schnellladesäulen Neues Design an den Autobahnen

Ionity hat auf der IAA eine neue Schnellladesäule vorgestellt.

Mehr zum Thema Autonomes Fahren
Johann Jungwirth
Politik & Wirtschaft
9/2019, Daimler Trucks
Tech & Zukunft
MOOVE-Podcast Dirk Walliser ZF
Moove