3/2019, Hyundai Smartphone Key Hyundai

Hyundai und Kia bringen Technik in Serie

Das Smartphone als Autoschlüssel

„Keyless Go“ ganz ohne Schlüssel. Eine Smartphone-App soll noch 2019 erste neue Modelle von Hyundai und Kia entriegeln und starten können. Die Technologie eignet sich auch sehr gut für Carsharing-Flotten.

Hyundai zählt den Autoschlüssel an. Der koreanische Konzern, zu dem auch die Marke Kia gehört, hat einen digitalen Schlüssel für das Smartphone entwickelt. Schon in diesem Jahr sollen die ersten neuen Modelle von Hyundai und Kia mit dieser Technologie auf den Markt kommen.

Das Smartphone, auf dem der digitale Schlüssel gespeichert wird, wird von NFC-Antennen (Near Field Communication), die in den Griffen von Fahrer- und Beifahrertür stecken, erkannt, das Auto entriegelt. Sobald das Telefon in der Schale für induktives Laden liegt, kann der Motor gestartet werden.

Zusammen mit der Autorisierung kann der digitale Schlüssel weitere Daten an das Auto senden, zum Beispiel die für den jeweiligen Fahrer richtige Sitzeinstellung, den bevorzugten Radiosender und die Wohlfühltemperatur der Klimaautomatik. Damit wird auch schnell der Vorteil dieser Technologie klar, die auch andere Autohersteller in Kürze an den Start bringen. Nicht nur innerhalb einer Familie, sondern vor allem in Flotten von Firmen und im Carsharing kann das Auto zum Fahrtantritt personalisiert werden.

Zeitlich begrenzter Zugang

12/2018, Hyundai Santa Fe Fingerprint
Hersteller

Auch der zeitlich begrenzte Zugang zu einem Auto kann somit gewährt werden, in dem die Software im Smartphone für die Dauer einer Fahrzeugmiete oder den Auftrag, der die Benutzung eines Flottenfahrzeugs vom Arbeitgeber vorsieht, den darin enthaltenen digitalen Schlüssel freischaltet.

Der Nachwuchs in der Familie könnte somit auch Zugang zum elterlichen Auto erhalten, aber mit einem digitalen Schlüssel, der die mögliche Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs limitiert. Außerdem kann auf dem Smartphone der besorgten Eltern ein Alarm angezeigt werden, wenn das Auto außerhalb eines vorher definierten Gebietes bewegt wird.

„Der digitale Schlüssel wird für eine große Kundengruppe Vorteile bringen, außerdem werden neue Möglichkeiten für das Carsharing eröffnet“, sagt Ho Yoo, bei der Hyundai Motor Group der Gruppenleiter Elektronikentwicklung.

Eine weitere Möglichkeit, das eigene Auto ohne Schlüssel zu öffnen, hat Hyundai vor kurzem gezeigt. Sensoren an den Türgriffen und im Innenraum erkennen einen zuvor gespeicherten Fingerabdruck, mit dem sich der berechtigte Fahrer identifizieren lässt. Auch diese Technologie soll noch 2019 in Serie gehen, vorerst im SUV-Modell Hyundai Santa Fe.

Tech & Zukunft Tech & Zukunft 9/2019, Ionity HPC Charger Ionity präsentiert neue Schnellladesäulen Neues Design an den Autobahnen

Ionity hat auf der IAA eine neue Schnellladesäule vorgestellt.

Kia
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Kia
Mehr zum Thema Vernetztes Auto
8/2019, Huawei
Tech & Zukunft
BMW 3er, Interieur
Tech & Zukunft
7/2019, Google Assistant Driving Mode
Tech & Zukunft