Erlkönige des Monats Stefan Baldauf
Erlkönig Audi RS3
Erlkönig BMW i4
Erlkönig BMW i4
Erlkönig BMW iX3 48 Bilder

Erlkönige des Monats April 2020

Deutsche Auto-Zukunft geheim getestet

Die Autoindustrie testet ihre Zukunftsmodelle bevorzugt im Geheimen – wir haben sie dabei gestört. Im April 2020 sind uns viele Modelle exklusiv vor die Linse gefahren. Wir zeigen Ihnen, was Sie eigentlich nicht sehen sollten.

BMW hat in diesem Monat die Nase vor. Sieben Prototypen sind uns ins Netz gegangen, darunter auch ein totgesagtes Modell. Gerüchten zufolge sollte es keinen Nachfolger für den 2er Active Tourer geben, der von uns erwischte Prototyp erzählt eine andere "Van"-Story – und die geht ab 2021 weiter.

BMW i4: Exklusive Bilder

Erlkönig BMW i4
Erlkönig BMW i4 Erlkönig BMW i4 Erlkönig BMW i4 Erlkönig BMW i4 22 Bilder

Neben dem neuen BMW 5er und der entsprechenden Kombiversion zeigte sich auch das 4er Cabrio mit etwas weniger Tarnung und einer "leicht" überdimensionierten Niere. Dazu gesellen sich noch der Elektro-SUV iX3 sowie der ebenfalls elektrische BMW i4, der mit rahmenlosen Scheiben im Stile des 4er Gran Coupé ebenfalls im kommenden Jahr an den Start geht. Last but not elektrisch: Der BMW X2 erhält ein Facelift, vermutlich ab Ende 2020.

Mercedes schickt Maybach auf die Nordschleife

BMW-Konkurrent Mercedes ließ sich im April nicht so stark in die Karten schauen. Die Stuttgarter legen für 2021 die AMG-Versionen für das E-Klasse Facelift auf Kiel. Hier dürfen sich die Kunden über einen kräftigen Schluck aus der Leistungspulle für den 4,0-Liter-Twinturbo-V8 freuen. Einen kräftigen Schluck aus der Luxus-Pulle bietet Mercedes mit seiner S-Klasse-Maybach-Version an. Der Luxusliner muss sich derzeit ein wenig ruppig über die Nordschleife bugsieren lassen – für den Topmotor, den Sechsliter-V12 mit über 630 PS sicher kein Problem.

Erwischt:: Mercedes-Maybach S-Klasse

Erlkönig Mercedes-Maybach S-Klasse
Erlkönig Mercedes-Maybach S-Klasse Erlkönig Mercedes-Maybach S-Klasse Erlkönig Mercedes-Maybach S-Klasse Erlkönig Mercedes-Maybach S-Klasse 23 Bilder

Deutlich sportlicher geht es bei den Nachbarn aus Zuffenhausen zu. Porsche testet derzeit den 911 GT3 als Flügelmonster und als subtile Touring-Version. Unter der Haube: Ein Vierliter-Sechszylinder-Boxer mit deutlich über 500 PS. Den Einstieg in die V8-Welt bietet dann vermutlich das 460 PS starke Cayenne Coupé mit dem Namenszusatz "GTS". Den Einstieg in die Sportkombi-Welt bietet dann bei Porsche die Shootingbrake-Version des Panamera, die ein großes Facelift erhält.

3 x 333 PS

Der Porsche-Mutterkonzern VW ist ebenfalls sportlich unterwegs. Gleich drei Modelle, der Tiguan, der Arteon und der Golf kommen als R-Versionen mit dem Zweiliter-TSI-Vierzylinder und 333 PS auf den Markt. Dazu verpassen die Wolfburger ihrem Topseller Tiguan 2020 ein großes Facelift.

Facelift erwischt:: Hie rfährt der neue VW Tiguan

Erlkönig VW Tiguan Facelift 2020
Erlkönig VW Tiguan Facelift 2020 Erlkönig VW Tiguan Facelift 2020 Erlkönig VW Tiguan Facelift 2020 Erlkönig VW Tiguan Facelift 2020 10 Bilder

Aber auch andere Auto-Hersteller haben im Geheimen ihre Prototypen getestet. So zum Beispiel der McLaren Sport Series Plugin-Hybrid, der Hyundai Kona in der N-Ausstattung, das Facelift des Maserati Quattroporte und der Ferrari SF 90 als Cabrio-Version. Und hier erfahren Sie auch, warum der Erlkönig des Citroën C4 einen Polizeieinsatz auslöste.

Umfrage

3601 Mal abgestimmt
Kann der BMW i4 etwas gegen den Tesla Model 3 ausrichten?
Ja, der ist besser verarbeitet, innen schicker und technisch locker ebenbürtig.
Nein, Tesla hat noch einen viel zu großen Vorsprung.

Fazit

Wie in jeden Monat zeigen die erwischen Erlkönige nicht nur die zukünftigen Modelle, sondern auch, wie vielfältig die Autoindustrie unterwegs ist.

Auch interessant

8 Fakten zum W223
Erlkönig Mercedes S-Klasse
8 Fakten zum W223
37 Sek.
Mehr zum Thema Erlkönige
Mercedes S-Klasse Teaser
Neuheiten
BMW 4er Gran Coupé Erlkönig
Neuheiten
VW Golf 8 GTI
Neuheiten