Erlkönig Porsche 911 Sport Classic Stefan Baldauf
Erlkönig BMW M4 CSL
Erlkönig BMW M4 CSL
Erlkönig BMW M4 CSL
BMW iX1 Erlkönig 18 Bilder

Erlkönige April 2021: Top 6

Erlkönige des Monats April 2021 Die 6 wichtigsten Prototypen von Porsche, Mercedes & BMW

Porsche, BMW und testen ihre Zukunftsmodelle im Geheimen – wir haben sie dabei gestört. Hier die sechs wichtigsten Prototypen.

1. BMW M4 CSL

BMW testet aktuell einen ganz besonderen BMW M4, der eine legendäre Typenbezeichnung wiederaufleben lässt: CSL (Coupé Sport Leichtbau). Der Highend-M4 kommt 2022 auf den Markt und schon beim erwischten Erlkönig ist gut zu erkennen, dass das Top-Coupé deutlich tiefer liegt und eine aggressivere Schürze erhält. Dank Leichtbau-Teilen dürfte das Gewicht von 1.725 Kilo deutlich unterbieten werden. Auch müssen Kunden auf eine Klimaautomatik und ggf. auf diverse Infotainment-Inhalte verzichten.

Erlkönig BMW M4 CSL
Neuheiten

Und welche Motorkraft muss die serienmäßige Bremsanlage bändigen? Der BMW M4 Competition holt aktuell aus dem 3,0-Liter-Reihensechszylinder 510 PS. Um als Konkurrent mit dem 911 GT3 RS mithalten zu können, muss der M4 CSL mindestens 550 PS aufbringen. Damit liegt er deutlich über seinem Vorgänger, dem M4 GTS (F82) mit 500 PS und lässt noch Platz für einen M4 CS der aktuellen Baureihe (G82) über dem M4 Competition.

2. BMW iX1

Ab 2023 geht ein rein elektrischer BMW X1 an den Start, der vermutlich iX1 heißt. Der Name ist jedoch noch nicht offiziell, folgt jedoch der bekannten Nomenklatur. Klar ist, wenn der neue BMW X1 in der dritten Generation 2021 auf den Markt kommt, dann basierte er auf der modifizierten UKL-Plattform (Untere Klasse). Diese erlaubt den Einsatz konventioneller Motoren, Plugin-Hybride und auch rein elektrische Antriebe.

BMW iX1 Erlkönig
Neuheiten

Der neue BMW iX1 könnte ersten Gerüchten zufolge mit zwei Batterieversionen an den Start gehen. 38 kWh und 74 kWh bedeuten eine Reichweite von 200 bis 400 Kilometer. Optisch orientiert sich der kleine E-SUV dann am großen Bruder iX3.

3. Mercedes AMG GT 4 73 Türer

800-Hybrid-PS! Die Leistung muss man sich erst einmal auf dem Gasfuß zergehen lassen! Noch in diesem Jahr können wir diese Leistung in einem AMG GT 4-Türer erfahren, der den Zusatz auf den Kotflügel trägt: "V8 Biturbo E-Performance".

Erlkönig Mercedes-AMG GT 73 4-Türer
Neuheiten

Bedeutet: Neben dem 204 PS starken Elektro-Motor mit 320 Nm Drehmoment ist der bekannte 4,0-Liter-Biturbo-V8 an Bord. Als Systemleistung stehen dann sogar über 800 PS und bis zu 1.000 Nm Drehmoment im Datenblatt. Der Allradler mit Hinterachslenkung geht mit einer überarbeitetet Neugangautomatik an den Start. Zudem verbaut AMG eine verstärkte Brems- sowie optimierte Auspuff-Anlage.

4. Mercedes EQE

Im Gegensatz zum AMG 4-Türer kommt der Mercedes EQE als reines Elektromodell an den Start – und zwar noch in diesem Jahr. Die Elektro-E-Klasse wird kleiner als das Pendant mit konventionellem Motor ausfallen, dafür im Innenraum Platz wie in einer S-Klasse bieten. Möglich macht das unter anderem das Flachboden-Konzept des Modells, bei dem die Batteriepacks zwischen den Achsen und im Bereich der hinteren Sitzanlage untergebracht werden.

Erlkönig Mercedes EQE
Neuheiten

Optisch orientiert sich der EQE natürlich an dem aktuellen Style der Baureihe, entsprechend ist der Grill ausgeformt. In der Seitenansicht gesellen sich dann noch Stilelemente des CLS dazu.

5. Porsche 911 Sport Classic

Bei Porsche feiert man ein Comeback. Nach dem 911 der Baureihe 997 gibt es für den 992 erstmals wieder eine limitierte Sport-Classic-Version. Und diese zeichnet sich natürlich auch wieder durch den feststehenden Entenbürzel am Heck aus. Das Element zitiert den 210 PS starken 911 2,7 Carrera RS von 1973.

Während der Vorgänger von einem freisaugenden 3,8 Liter Sechszylinder-Boxer mit 408 PS und 420 Nm befeuert wurde, so erhält der ebenfalls handgeschaltete 911 Sport Classic der Neuzeit den Dreiliter-Turbo mit 450 bis 470 PS aus dem kommenden 911 GTS.

6. Porsche Macan

Wenn noch in diesem Jahr der nächste Macan als E-Modell auf den Markt kommt, verpassen die Zuffenhausener dem Bestseller-SUV auch noch ein Facelift, um ihn fit für ein Leben neben der Elektroversion zu machen. Zusammen dürften sie dann ab 2021 für drei Jahre den gemeinsamen Weg beschreiten. Allerdings kommt der konventionelle Macan nur noch mit Benziner-Motoren an den Start, vom Diesel hat sich Porsche bereits seit 2018 verabschiedet.

Porsche Macan Facelift Erlkönig
Neuheiten

Die nur noch schwach getarnten Erlkönige verbergen kaum noch etwas vom neuen Styling, auf den ersten Blick erscheint die Optik auch kaum verändert. Allerdings dürfte sich das Modell an den Look des EV-Macan anlehnen.

Umfrage

4580 Mal abgestimmt
911 als Sport Classic - ein Must-have?
Ja, aber das Geld fehlt!
Ja, auf jeden Fall!

Fazit

Wie in jedem Monat zeigen die erwischen Erlkönige nicht nur die zukünftigen Modelle, sondern auch, wie vielfältig die Autoindustrie unterwegs ist.

Mehr zum Thema Erlkönige
Erlkönig BMW X3
Neuheiten
05/2021, Genesis G70 Shooting Brake
Neuheiten
05/2021, VW Multivan T7 Multifunktionstisch
Neuheiten
Mehr anzeigen