Aktuelle Erlkönige im März 2019

Deutsche Auto-Zukunft erwischt

Erlkönig Porsche Taycan Foto: Porsche

Im März sind unserem Erlkönigjäger mehr als 20 Prototypen vor die Linse gefahren. Dabei zeigen gerade die deutschen Autohersteller was geht: Von der Power-Limousine über einen Power-Kombi bis zur Power-SUV ist alles dabei. Wir zeigen Ihnen, was Sie eigentlich nicht sehen sollten.

Die deutschen Autohersteller waren Anfang 2019 besonders aktiv – es ist nämlich Wintertestzeit und die Testwagen-Armada ist fast komplett gen Skandinavien geschippert. Dort testen die Ingenieure die Prototypen und extrem kalten Witterungsbedingungen. Nun gesellen sich zu den Kältetests auch noch die Erprobungen auf dem Nürburgring dazu.

BMW M3 mit 500 PS – M2 CS mit 445 PS

Erlkönig BMW iX3 BMW iX3 (2020) im VIDEO Hier testet BMW den vollelektrischen SUV

Ganz ganz weit vorne bei den „erwischten“ Erlkönigen steht in diesem Monat BMW. Die Bayern haben alleine schon sechs Modelle in ihren Testreihen. Dazu gehören der Elektro-SUV iX3 ebenso das 4er Cabrio oder der M8 in der Gran Coupé-Ausführung. Zu den Highlights gehört aber der BMW M3. Der Über-3er kommt 2019 auf den Markt und basiert wie fast alle neuen BMW-Modelle auf der CLAR-Plattform, die das Fahrzeuggewicht deutlich sinken lässt.

Der Dreiliter-Reihensechszylinder mit Twinturbo wird seine Kraft künftig über eine Achtgang-Automatik auf alle vier Räder leiten. Ja, der reine Heckantrieb ist nicht mehr gesetzt, auch wenn es ihn optional noch geben wird. Verbaut ist das neue x-Drive-Allradsystem aus dem M5. BMW setzt dabei auf ein stark heckbetonte Auslegung, die ausschließlich auf Fahrdynamik ausgelegt ist. Übrigens, zahlt der Kunde Aufpreis, übernimmt den Krafttransfer von 480 PS ein Schaltgetriebe. Mit dem optionalen Competition-Paket leistet der aktuelle M3 450 PS. Dieses Paket enthält auch der neue M3 und kommt damit locker über die 500-PS-Marke.

3er Touring mit mehr Platz

Diese Marke erreicht das zweite Highlight von BMW nicht ganz. Dafür ist der M2 CS das Top-Modell der Baureihe und dürfte in Sachen Leichtigkeit und Power dem M3 durchaus Paroli bieten. Unter der konturierten Motorhaube verrichtet der drei Liter große Reihensechszylinder (S55) seinen Dienst. 445 PS stemmt der Turbo-Motor auf die Kurbelwelle und via Doppelkupplungsgetriebe auf die Hinterachse. Gegen Aufpreis dürfte es auch ein manuelles Schaltgetriebe geben. Mit Hilfe des M-Drivers-Package rennt das Top-Modell bis zu 280 km/h schnell.

Highlight Nummer 3 aus dem Sünden Deutschlands: Der BMW 3er als Touring. Auch er kommt 2019 auf den Markt. Die Länge legt um acht Zentimeter zu, der Radstand um zwei Zentimeter. Entsprechend dürfte auch das Kofferraumvolumen von aktuell 495 Liter um ein paar Liter ansteigen und die 500-Liter-Marke deutlich knacken. Selbstverständlich ist die Rücksitzbank teil- und umlegbar, so dass mehr als die aktuellen 1.500 Liter Volumen bereitstehen. Außerdem erbt der Touring das clevere Laderaummanagement des BMW X5 mit elektrische versenkbarem Rollo, geteilter Heckscheibe sowie Antirutschschienen samt aufwölbbaren Gummischienen.

Erlkönig BMW 3er Touring Erlkönig BMW 3er Touring Erlkönig BMW M8 Gran Coupe Erlkönig BMW M8 Gran Coupe Erlkönig BMW 4er Cabrio Erlkönig BMW 4er Cabrio Erlkönig BMW iX3 Erlkönig BMW iX3 Erlkönig BMW M3 Erlkönig BMW M3 Erlkönig BMW M2 CS Erlkönig BMW M2 CS VW Golf VIII ungetarnt Erlkönig VW Golf VIII ungetarnt Erlkönig Erlkönig Audi RS6 Avant Erlkönig Audi RS6 Avant Erlkönig Audi RS4 Avant Erlkönig Audi RS4 Avant Erlkönig Mercedes-AMG E63 Erlkönig Mercedes-AMG E63 Erlkönig Porsche Taycan Erlkönig Porsche Taycan Erlkönig Seat Leon Erlkönig Seat Leon Erlkönig Ford Ecosport-Nachfolger Erlkönig Ford Ecosport-Nachfolger Erlkönig Opel Insignia Erlkönig Opel Insignia Erlkönig Opel Corsa Erlkönig Opel Corsa Erlkönig Ford Courier Pickup Erlkönig Ford Courier Pickup Erlkönig Land Rover Defender Erlkönig Land Rover Defender Erlkönig Dacia Duster Prototyp (Alpine SUV) Erlkönig Dacia Duster Prototyp (Alpine SUV) Erlkönig Corvette C8 Erlkönig Corvette C8 Erlkönig, Lynk & Co 05 Erlkönig, Lynk & Co 05 Erlkönig Kia Tusker Erlkönig Kia Tusker

Audis RS6 Avant als Hardcore-Kombi

Schauen wir aber auch noch zu den anderen deutschen Autobauern und bleiben zunächst in Bayern. Bei Audi wird der Touring zum Avant, aus der M GmbH wird Audi Sport und fertig sind die RS-Modelle. Da ist zum Einen der RS6, der sich über den Vierliter-Biturbo-V8 freuen darf – bis zu 700 PS stehen hier im Raum. Etwas weniger Raum transportiert da der RS4 Avant. Er orientiert sich am XXL-Facelift des Audi A4 und kommt mit dem 2,9-Liter-V6-TFSI daher, der etwas mehr als die aktuell 450 PS und 600 Nm Drehmoment aufbieten wird.

VW Golf VIII ungetarnt Erlkönig Neuer VW Golf VIII (2020) Start verzögert, IAA gestrichen

Aufbieten, das können wir in diesem Monat noch mehr. Neben der E-Klasse in der AMG-Version, hat unser Erlkönig-Jäger auch den neuen VW Golf VIII nahezu ungetarnt abgeschossen – inklusive dem neuen Logo der Marke. Aber auch das spanische Pendant, der Seat Leon ist uns ins Netz gegangen. Die weiteren Erlkönige des Monats: Kia Tusker, Lynk & Co 05, Land Rover Defender, Corvette C8, Ford Courier, Opel Insignia und Corsa sowie Dacia als Duster oder als Alpine SUV oder was auch immer?!?!?

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Verkehr Tesla Model S brennt Brandgefahr bei Elektroautos Abgebrannter Tesla Model S in Shanghai 04/2019, Euro 6d - Mercedes GLS Neue Abgasnorm ab 2020 Diese Autos erfüllen schon heute Euro 6d
Oberklasse Aurus Senat Cabrio Aurus Senat Cabrio Offener russischer Luxusliner Tesla Model S gepanzert von Armormax Gepanzertes Tesla Model S von Armormax Mit Pistole und Gewehr gegen den großen Tesla
promobil
Prototyp Elektro-Wohnmobil Tesla Roamer Elektro-Wohnmobil auf Tesla Model S Knaus Boxlife 630 ME Knaus Boxlife 630 ME (2019) Wandelbarer Campingbus mit Bad
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken