Erlkönig Mercedes GLB
Erlkönig Audi RS3
Erlkönig Audi E-Tron Sportback
Erlkönig Audi E-Tron Sportback
Erlkönig BMW 5er 48 Bilder

Erlkönige des Monats Oktober 2019

Deutsche Autozukunft erwischt

Audi, BMW, Mercedes, aber auch Porsche und VW testen ihre Zukunftsmodelle im Geheimen – wir haben sie dabei gestört. Alleine im Oktober sind unserem Erlkönigjäger fast 25 Prototypen vor die Linse gefahren. Wir zeigen Ihnen, was Sie eigentlich nicht sehen sollten.

Bei den Erlkönigen des Monats Oktober steht fast immer der Nürburgring im Fokus des Geschehens. So crashen gleich mehrere Testfahrer ihr Arbeitsgeräte, Tesla versucht mit immer wilderen Model S-Prototypen einen Ring-Rekord und Porsche zeigt so ganz still und heimlich, was im Panamera so alles steckt.

Porsche Pamanera „Lion“ und GT3-Bääm!

Im klassischen Sinne kein Erlkönig, trotzdem gab uns der brachial laute Panamera auf dem Ring zunächst Rätsel auf. Von 820 PS war die Rede, die die Zuffenhausener aus dem Biturbo-V8 kitzelten.

Porsche Panamera : Was es mit dem 820-PS-Modell auf sich hat

Porsche Panamera Projekt „Lion“
Porsche Panamera Projekt „Lion“ Porsche Panamera Projekt „Lion“ Porsche Panamera Projekt „Lion“ Porsche Panamera Projekt „Lion“ 21 Bilder

Warum? Weil sie es können! Und weil der Panamera gerade sein Zehn-Jahres-Jubiläum feiert und man auch mal gerne in Richtung Tesla zeigt, wie man mit ein paar Modifikationen in 7:11 Minuten über die Nordschleife hämmern kann. Bääm!

„Bääm“ hat übrigens auch ein zweites Mal bei Porsche gemacht. Nämlich als der Testfahrer des 911 GT3 seinen fahrbaren Untersatz in die Leitplanke setze. Nix passiert, lediglich der Test-Laptop wurde arg in Mitleidenschaft gezogen. Übrigens: Der GT3 wird von einem vier Liter großer Sechszylinder-Saugmotor mit deutlich über 500 PS befeuert.

Erlkönige auf Abwegen: Pannen, Unfälle, Missgeschicke

Erlkönig Bentley Flying Spur
Erlkönig Bentley Flying Spur Erlkönig Bentley Flying Spur Erlkönig Bentley Flying Spur Erlkönig Bentley Flying Spur 73 Bilder

BMW mit großer Front-Niere und knackigem Hintern

Mit einem ähnlichen „Bääm“ hatte BMW auf der IAA sein Concept Car „Concept 4 Series“ präsentiert und gleichzeitig die absurd große Niere am Conceptcar für die Serienversion des 4er-Coupé ab 2020 in Aussicht gestellt. Wollte keiner glauben, is´ aber so, wie unsere Bilder aus der BMW-Produktion zeigen.

Erlkönig: BMW 4er Coupé

Erlkönig BMW 4er Coupé
Erlkönig BMW 4er Coupé BMW M4 Coupé BMW M4 Cabrio BMW M4 Gran Coupé 18 Bilder

Außerdem läuft da auch noch der neue BMW M3 vom Band, der zwar nicht diese Front erhält, aber dafür ein recht ansehnliches Hinterteil präsentiert. Da ist es schon fast nebensächlich, dass der M3 Allrad mit heckbetonter Auslegung und den Dreiliter-Reihensechszylinder mit mindestens 480 PS erhält.

Erwischt: Das ist der BMW M3

Erlkönig BMW M3
Erlkönig BMW M3 Erlkönig BMW M3 Erlkönig BMW M3 Erlkönig BMW M3 29 Bilder

Leise stromert VW

Auf eher leisen Sohlen entwickelt VW seine ID-Baureihen weiter und zeigt auf dem L.A. Auto Show Ende November den VW ID.4. Den elektrischen Tiguan haben wir jetzt schon als Erlkönig abgeschossen und wir wissen, sein Elektromotor an der Vorderachse stellt 80 kW (110 PS) bereit, an der Hinterhand sind es 150 kW (204 PS) mit 310 Nm. Als Gesamtleistung kommt der E-SUV auf 225 kW (306 PS).

Alpentest: VW ID.4 abgeschossen

Erlkönig VW ID.4 Crozz
Erlkönig VW ID.4 Crozz Erlkönig VW ID.4 Crozz Erlkönig VW ID.4 Crozz Erlkönig VW ID.4 Crozz 35 Bilder

Im Rahmen der Elektrifizierung bei VW steht dann auch in den nächsten Jahren ein elektrischer Bus auf Basis des ID. Buzz an. Und was wird aus dem konventionellen VW Bus?`Den gibt es als Generation Nummer 7 ab 2020 als Multivan auf dem modularen Querbaukasten der Marke. Wer den Bus als Handwerker oder Camper verwenden will, der muss übrigens zum alten VW T6.1. greifen, denn im Gegensatz zum MQB kann der „Alte“ noch richtig Nutzfahrzeug.

Luxus made by Mercedes

Nutzfahrzeug, das kann Mercedes natürlich auch, allerdings eher für die Reichen und Schönen. denn mit nur die S-Klasse kommt im hochexklusiven Maybach-Trimm, auch der SUV GLS ist für die edle Submarke von Mercedes vorgesehen. Unter den Karossen? Viel Platz, viel Luxus und mindestens ein V8.