Google

Android Auto 2019

Großes Update ab Sommer

Im Sommer 2019 soll ein großes Update für Android Auto die Bedienung von Smartphone-Inhalten im Fahrzeug vereinfachen. Die Elektroautomarke Polestar baut ihr Infotaimentsystem auf Android auf.

Google hat im Rahmen der Entwickler-Konferenz Google I/O ein umfassendes Update für die Smartphone-Integration Android Auto angekündigt. Die Oberfläche für die Bedienung ausgewählter Apps über das im Fahrzeug verbaute Infotainmentsystem wird erneuert.

Ein dunklerer Hintergrund soll für die bessere Ablesbarkeit der einzelnen App-Icons sorgen. Außerdem gibt es jetzt, wie es Apple CarPlay schon länger vormacht, eine zusätzliche Navigations-Leiste zum direkten Zugriff auf die zuletzt genutzten Apps, ohne immer auf den Startbildschirm wechseln zu müssen. Außerdem sollen die Anzeigen künftig besser an das jeweilige Displayformat im Auto angepasst werden können.

Update für Android Auto 2019: Dark Mode und neuer Launcher

Google 1/5 Das neue Benachrichtigungs-Center zeigt die neusten Nachrichten und Anrufe an einem Ort, der den Nutzern vertraut und einfach zu erreichen ist.

Die Software hat in Zukunft ein besseres Erinnerungsvermögen und startet die Musikwiedergabe automatisch beim zuletzt gehörten Titel. Auch die bevorzugte Navigations-App kann direkt gestartet werden, selbstverständlich auch mit dem Sprachbefehl „Hey Google“. Alle Benachrichtigungen über entgangene Telefonanrufe und neue Sprach- oder Textnachrichten werden gesammelt im Notification Center angezeigt.

Umfrage

Hersteller-Infotainment oder Smartphone-Integration (Android Auto, Apple CarPlay). Was ist Ihnen lieber?
187 Mal abgestimmt
Mercedes A-Klasse 2018 W214
Die Hersteller-Lösung!
Immer die Smartphone-Version!

Im Sommer 2019 soll das überarbeitete Android Auto ausgerollt werden. Ein nächster Entwicklungsschritt wird der Aufbau von Fahrzeug-Infotainmentsystemen auf der Android-Plattform werden.

Polestar nutzt Android für das Infotainment

5/2019, Android Auto
Polestar
Das Cockpit des neuen Polestar 2 mit Android-basiertem Infotainmentsystem.

Die elektrische Volvo-Schwestermarke Polestar hat auf der Konferenz das neue Modell Polestar 2 gezeigt und Android-Entwickler dazu aufgerufen, digitale Inhalte für das Auto zu kreieren. Die Oberfläche des Bediensystems kommt weiterhin von Programmieren des Autoherstellers, kann künftig aber viel einfacher und öfter mit neuen Inhalten aktualisiert und den Bedürfnissen der Kunden angepasst werden.

Der Polestar 2 feierte im März 2019 auf dem Genfer Autosalon seine Weltpremiere. Die elektrische Mittelklasselimousine gilt als zukünftiger Konkurrent für das Tesla Model 3.

Zur Startseite
Verkehr Bußgelder Taube Bocholt Raser Blitzer Mit 45 in der 30er-Zone Raser-Taube erwischt
Mehr zum Thema Fahrassistenz-Systeme
4/2019 ,Anker Roav Bolt
Tech & Zukunft
Range Rover Evoque Exterieur
Fahrberichte
Logo Google
Zubehör