1/2019, Hyundai AVPS CES 2019
1/2019, Hyundai AVPS CES 2019
1/2019, Hyundai AVPS CES 2019
1/2019, Hyundai AVPS CES 2019
6 Bilder

Hyundai-Kia auf der CES 2019

Automatisiertes Valet Parking für Elektroautos

CES 2019

Keine Suche nach einem freien Stellplatz und bei Fahrtantritt kommt das Elektroauto selbsttätig mit frisch geladener Batterie vorgefahren. Nicht nur Hyundai-Kia will das möglich machen. Die Koreaner zeigen ihr System auf der CES.

Autonome Fahrfunktionen zukünftiger Autos spielen auch dann ihren Vorteil aus, wenn sich kein Passagier an Bord des Fahrzeugs befindet. Parkraum und Ladepunkte können damit wesentlich effizienter genutzt werden. Der Volkswagen-Konzern testet bereits seit Sommer 2018 in einem speziellen Bereich am Hamburger Flughafen das automatisierte Parken und Laden.

Der Fahrer verlässt an der Zufahrt zum Parkhaus das Auto, das selbsttätig einfährt und, je nach Ladezustand der Batterie bei einem elektrischen Antrieb, einen Stellplatz mit Zugang zu einer Steckdose ansteuert.

Induktive Ladefunktion

Die Kameras und Sensoren parken das Auto zentimetergenau ein, ein Roboterarm mit weiteren Sensoren verankert den Ladestecker am Fahrzeug. Sind die Akkus voll, parkt das Auto um, damit der Ladepunkt nicht unnötig belegt ist und weitere Elektroautos geladen werden können. Noch einfacher funktioniert das mit der Möglichkeit des induktiven Ladens. BMW bietet für den Plug-in-Hybrid 530e schon heute eine Ladeplatte samt Anschluss für die heimische Garage im Zubehör an.

BMW Wireless Charging induktives Laden

Der koreanische Hyundai-Kia-Konzern bringt beide Ideen zusammen und stellt auf der CES (Consumer Electronics Show, 8. – 11. Januar 2019) in Las Vegas das Automated Valet Parking System AVPS vor.

Dafür wurde die Coupé-Studie „Le Fil Rouge“, die Hyundai auf dem Genfer Salon 2018 das erste Mal gezeigt hat, nochmals reaktiviert.

Über eine Smartphone-App kann der Fahrer den Planungen von Hyundai zufolge den Ladezustand der Fahrzeugakkus einsehen und nötigenfalls einen Ladevorgang aktivieren. Das Auto parkt dann um und sucht sich mit voller Batterie dann wieder einen freien Stellplatz.

Vor dem Antritt einer Fahrt müssen der Fahrer und die Passagiere nicht zum Stellplatz des Autos gehen, über die gleiche App kann das Auto herbeigerufen werden.

Marktstart im Jahr 2025

Hyundai und Kia gehen von einer Marktreife des AVPS im Jahr 2025 aus, wenn ihre Autos autonomes Fahren auf Level 4 (selbstständiges Fahren, bei dem der Fahrer nur in Notsituationen wie zum Beispiel bei einem Systemausfall eingreifen muss) beherrschen.

Das soll in ausgesuchten Smart Cities ab 2021 soweit sein, bevor die Koreaner für 2030 völlig autonome Autos nach Level 5, die weder Pedale noch ein Lenkrad an Bord haben, prognostizieren.

Zur Startseite
Hyundai
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Hyundai
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Leapmotor S01, Exterieur
E-Auto
Porsche Cayman e-volution - Sportwagen - Forschungsfahrzeug - Elektromotor
Neuheiten
VW E-Up Elektro
E-Auto