Hyundai Rear Occupant Alert Hyundai

Hyundai Rear Occupant Alert

Alarmsystem für Schussel-Eltern

Hyundai hat einen Rücksitzalarm entwickelt, damit man seine Kinder nicht im Auto vergisst. Das System soll auch Haustiere retten. In zwei Jahren geht es in Serie.

Immer wieder gibt es im Hochsommer Meldungen von Kleinkindern oder Hunden, die in letzter Minute von aufmerksamen Passanten oder der Polizei aus einem verschlossenen Wagen vor dem Hitzetod gerettet werden. In den USA soll auf Initiative der National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) künftig ein Sicherheitssystem Pflicht für Neuwagen werden, das in solchen Fällen Alarm schlägt. Hyundai hat eine passende Lösung bereits jetzt parat und will sie in Kürze in Neuwagen anbieten.

Hyundai Rear Occupant Alert
Hyundai
Soll Kinder und Haustiere vor dem Hitzetod bewahren: Hyundai Rear Occupant Alert

Der Hintergrund der Überlegungen: Eltern seien oft einfach nur abgelenkt oder zu gestresst um daran zu denken, dass auf der Rückbank noch zwei- oder vierbeinige Passagiere warten. Wird der Wagen verlassen und die Innenraumüberwachung registriert eine Bewegung auf dem Rücksitz, aktiviert der „Rear Occupant Alert“ die Fahrzeugalarmanlage mit Hupe und Blinkern und sendet dem Besitzer eine Textnachricht auf sein Mobiltelefon sowie eine e-Mail an eine hinterlegte Adresse.

Hyundai will bis 2022 alle Neuwagen in den USA mit dem System ausrüsten. Ob und in welchen Modellen auch in Europa mit diesem System zu rechnen ist, steht noch nicht fest. Erstes Modell mit dem Rear Occupant Alert wird der Hyundai Santa Fe, der bereits mit dem Alarmsystem bestellt werden kann.

Tech & Zukunft Tech & Zukunft Mia Electric, Autosalon Genf 2012, Messe, E-Auto Mia Electric vor Comeback? Produktion in Ungarn geplant

Mia Electric vor Comeback mit Produktion in Ungarn

Hyundai Santa Fe
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Hyundai Santa Fe
Mehr zum Thema Sicherheit
SUV Pkw Vergleich Aufmacher Passat Tiguan Collage
Porsche 911 GT3 RS Lego Crashtest gegen Bugatti Chiron
Sicherheit
MOOVE-Podcast 23, Jochen Spuck Patentsight
Moove