Amazon Scout Lieferroboter
Amazon Scout Lieferroboter
Amazon Scout Lieferroboter
Amazon Scout Lieferroboter
Amazon Scout Lieferroboter 6 Bilder

Amazon Scout

Feldversuch mit Lieferroboter startet

Internet-Gigant Amazon schickt seinen ersten selbstfahrenden Lieferroboter auf die Straße. Der Feldversuch startet jetzt im amerikanischen Seattle.

Der Onlinehändler Amazon startet die Erprobung von neuen Lieferrobotern. Entwickelt wurde dazu der Amazon Scout, ein rein elektrisch angetriebenes und völlig autonom fahrendes Kleinstfahrzeug auf sechs Rädern.

Zunächst sollen sechs der Amazon Scout-Roboter in Snohomish County im US-Bundesstaat Washington, in der Nähe von Seattle, Waren an Kunden ausliefern. Der Amazon Scout soll dabei selbständig seinen Weg zum Kunden finden, begleitet wird er dabei im Versuchsstadium aber immer von einem Bewacher. Gefahren wird ausschließlich auf Fußwegen. Zunächst sind die Lieferfahrten auf den Zeitraum Montag bis Freitag und auch nur zu Tageszeiten beschränkt.

Mercedes Vans and Drones Pilotprojekt Zürich 2017
Mobilitätsservices

Für den Kunden ändert sich bei der Bestellung nichts. Er bestimmt nach wie vor seine bevorzugte Lieferoption und je nach Ware und Verfügbarkeit kommt dann ein Amazon Scout zum Einsatz. Beim Kunden angekommen öffnet sich dann der Deckel des Scout und der Kunde kann sein Paket entnehmen.

Der Amazon Scout, der ein Würfelformat von etwa 60 bis 70 cm Kantenlänge haben dürfte, ähnelt stark dem Lieferroboter des estnischen Start-Ups Starship der Skype-Gründer, an dem auch Daimler beteiligt ist.

Zur Startseite
Verkehr Sicherheit Unfall Zahl der Verkehrstoten sinkt Unfallstatistik April 2019

Im April 2019 sind 230 Menschen auf deutschen Straßen ums Leben gekommen.

Mehr zum Thema Autonomes Fahren
Renault kooperiert mit Waymo
Mobilitätsservices
06/2019, Nuro Domino's Pizza Delivery Car
Mobilitätsservices
VW Vorstandsvorsitzender Herbert Diess
Verkehr