Free2Move Carsharing

Elektroauto-Flotte in Paris

12/2018, Free2Move Foto: PSA

Unter der Marke Free2Move bündelt der PSA-Konzern seine Aktivitäten als Mobilitätsdienstleister. In Paris startet jetzt ein Carsharing-Programm mit 550 Elektroautos der Marken Peugeot und Citroën.

2011 wurde im Großraum Paris mit Autolib ein rein elektrisches Carsharing gestartet, die Autos dafür kamen vom Kleinserienhersteller Bolloré. Nach dem zwischenzeitlichen Aus für Autolib startet jetzt der PSA-Konzern einen neuen Anlauf für geteilte Autos an der Seine.

Für den Autohersteller bietet sich damit wohl auch eine Gelegenheit, Bestände der Elektro-Kleinwaren Peugeot Ion und Citroën C-Zero auf die Straße zu bringen. Beide wurden einst in Kooperation mit Mitsubishi entwickelt und sind mit dem 2006 erstmals vorgestellten Mitsubishi i-Miev baugleich. Die japanische Marke ist mittlerweile Allianzpartner von Nissan und dem französischen PSA-Widersacher Renault.

Verschiedene Preismodelle

Free2Move nennt PSA die Flotte von 550 Elektroautos, die man auf zwei Arten mieten kann. Kunden, die ein monatlich kündbares Abo zum Preis von 9,90 Euro abschließen, können für 32 Cent pro Minute Autofahren.

Menschen, die nur gelegentlich ein Auto bewegen, können Free2Move auch ohne Abogebühr nutzen. Dann ist ein mit 39 Cent etwas höherer Minutenpreis für die Miete fällig.

12/2018, Free2Move Foto: PSA
In Deutschland vermittelt Free2Move Kunden an verschiedene Dienstleister.

Wie von anderen Free-Floating-Services gewohnt kann man die Free2Move-Autos kostenlos parken. Auch spezielle Elektroauto-Parkplätze, die einst für Autolib vorgesehen waren, dürfen genutzt werden.

Paris ist nicht die erste Station für Free2Move, PSA hat seinen Dienst bereits 2016 gestartet. Geleitet wird Free2Move von Brigitte Courtehoux. Sie sagt: „Free2Move verzeichnet zwei Jahre nach seinem Start bereits mehr als 1,5 Millionen Nutzer in zwölf Ländern und eine Flotte von 65.000 Fahrzeugen. Wir freuen uns, unseren Carsharing-Service nun auch in Paris anbieten zu können, und planen die Erweiterung unseres Angebots auf die umliegende Metropolregion in der nahen Zukunft.“

Auch für deutsche Kunden gibt es die Free2Move-App. Hierzulande ist das Angebot aber eine Plattform für verschiedene Carsharing- und Ridesharing-Angebote wie Car2go, Clever Shuttle und Miles.

Neues Heft
Top Aktuell sport auto 1/2019 - Heftvorschau sport auto 1/2019 8 Sportwagen im Handling-Check
Beliebte Artikel Weihnachtskalernder 2018, Casio, Bild 4 Adventskalender 2018 13. Dezember flippo one Adventskalender 2018 12. Dezember
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Valkyrie V12-Motor des Aston Martin Valkyrie So schreit der 1.000-PS-Sauger Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker