Reisen mit Skoda Connected
Reisen mit Skoda Connected
Reisen mit Skoda Connected
Reisen mit Skoda Connected
5 Bilder

Reisen mit Skoda Connect

Routenplanung und Sonderzielsuche online

Der Süden lohnt immer – auch nur fürs Wochenende. Wir ließen zwei Kollegen mal mit Skoda Connect eine Tour planen – kommod im Garten sitzend.

Das waren noch Zeiten, als Vater sich vor der Fahrt in den Urlaub noch vom ADAC die Route ausarbeiten ließ, um ohne Umweg ans Ziel zu kommen. Mutter spielte dann unterwegs den Navigator mit einem Stapel Papieren auf dem Schoß, die Kinder saßen hinten und fragten: „Wann sind wir da?“ Nicht immer, aber immer öfter.

Das ist für Jüngere kaum vorstellbar, war aber vor 40 Jahren durchaus normal. Doch sich am Vorabend der Reise ins Auto zu setzen und dort das Ziel oder die Ziele ins Navi einzutippen, ist mittlerweile auch schon wieder überholt. Heute plant man die Reise ganz kommod dort, wo es WLAN gibt – am besten wie Nadine und Felix bei einem leckeren Getränk und viel Muße.

Gardasee. Oder Venedig

Da die zwei, die aufmerksame auto motor und sport-Leser von diversen Bildern kennen können, keinen Urlaub haben und den Kodiaq nicht mal eben für ein Wochenende ausfassen können, ist dieser Job eine kleine Zumutung. Denn beiden ist klar, dass es keine Italien-Tour geben wird. Sie sollen schlicht ausprobieren, wie die Tour-Planung mit Skoda Connect klappt. Das stört sie aber nicht. Sie sind mit sichtlichem Vergnügen dabei, als es darum geht, sich im schönsten Sonnenschein mit Blick über die Weinberge auszumalen, wohin es denn gehen könnte.

„Stuttgart“ tippt Nadine in die Routenplanung des Skoda Connect Portals ein und dann „Gardasee“. Start und Ziel sind also gesetzt, wobei „Gardasee“ später zum Arbeitsnamen wird, weil es nach einigem Hin und Her dann doch nach Venedig gehen soll. Und auf dem Weg dorthin gibt es vieles zu entdecken oder wiederzusehen.

Also fügen die zwei nach Belieben Zwischenziele ein – maximal zehn dürfen es sein. Fischen im Allgäu ist darunter, Innsbruck auch, schon wegen der grandiosen Bergiselschanze. Felix will sich auf dem Weg nach Südtirol noch den Brennerpass gönnen. Schon nach den ersten Buchstaben macht das System Vorschläge mit Treffergarantie, wie man es von der Google-Suche kennt.

Klick: Die Route wächst

Mit jedem neuen Zwischenziel wächst die grüne Route mit hervorgehobenen Etappenpunkten in die Länge, windet sich über die Alpen, führt an Meran vorbei und über das Autodromo Nazionale Monza schließlich zur Stadt der Dogenpaläste und Kanäle. Etwas Hin- und Hergeschiebe mit den Etappenzielen noch, die durchaus auch ein Hotel sein können, dann steht der Plan fürs lange Wochenende.

Mit einem Klick sendet Nadine die Route ans Auto, wo sie ebenso unkompliziert importiert werden kann. Da kommt Fernweh auf wie früher, als Straßenatlas und andere Karten mit an Bord waren. Bis zu fünf Routen kann das Navigationssystem speichern, da lässt sich viel träumen. Und wenn es dann wirklich losgeht für Nadine und Felix, reicht ein Tastendruck für den echten Spaß.

Zur Startseite
Tech & Zukunft Tech & Zukunft Skoda Connect, Navi, Interieur Terminerinnerung, Stau-Umfahrung, Tanken Unterwegs mit Skoda Connect
Skoda
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Skoda