Tesla rammt Roboter CES 2019 Promobot/Youtube

Tesla-Unfall mit Roboter

Inszenierter PR-Stunt zur CES?

Ein Tesla Model S im Autopilot-Modus soll während der CES einen Roboter angefahren und schwer verletzt haben. Es gibt Indizien, dass der Roboterhersteller den Unfall inszeniert hat.

Las Vegas, morgens um sieben. es ist noch dunkel, am Straßenrand steht ein Roboter. Den habe ein Mitarbeiter dort abgestellt, erklärte die Firma Promobot laut T-Online. Eine Kamera am Straßenrand filmt die Szene. Von links kommt ein weißes Tesla Model S angefahren, trifft den Roboter offenbar, der fällt um. Promobot twittert später: „Schau, Elon Musk, ein Tesla Model S trifft und tötet einen unschuldigen Roboter in Las Vegas. Dein Auto fuhr mit Autopilot.“ Laut T-Online habe der Fahrer des Tesla an der nächsten Ecke angehalten, sei zurückgelaufen und habe sich bei den Mitarbeitern der Firma entschuldigt. Der Fahrer habe die Autopilot-Funktion eingeschaltet und sei eine Weile abgelenkt gewesen. Während das Auto nur leicht beschädigt sei, habe der Roboter bei dem Unfall einen Arm verloren. Das Modell sei eine Art Grüßaugust, der Gesichtsausdrücke von Menschen erkennen und menschliche Mitarbeiter herbeiholen könne, so der Bericht weiter.

Im Internet kursieren gleichzeitig Versionen, wonach der Unfall ein inszenierter PR-Stunt gewesen sein könnte. Angeblich sei in dem Gebüsch am linken Bildrand ein Seil zu sehen, mit dem der Roboter umgestoßen worden sei.

Tech & Zukunft Tech & Zukunft 8/2019, Google Maps Update für Google Maps Augmented Reality und neue Zeitachse

Google Maps bekommt ein großes Update.

Mehr zum Thema Consumer Electronics Show (CES)
Autonomes Fahren Aurora FCA Waymo Pacifica
Mobilitätsservices
Reportage, Selbstversuch autonomes Fahren, ams0819
Mobilitätsservices
Mercedes CLA C 118 (2019)
Neuheiten