9/2019, Toyota Brennstoffzelle stationär Toyota

Toyota baut Brennstoffzellen-Generator

Wasserstoff als Stromspeicher

Toyota gilt als einer der Vorreiter in der Brennstoffzellentechnik. Die Japaner erproben jetzt auch den Einsatz von Wasserstoff als Energiespeicher im stationären Bereich. In Japan wird ein Generator getestet.

Es gibt vielfältige Anwendungsmöglichkeiten für Stromgeneratoren. Bei Großveranstaltungen kommen oftmals Dieselgeneratoren zum Einsatz. Aber auch in Haushalten wird man zukünftig neue Wege im Energiemanagement gehen können. Solarenergie, die von entsprechenden Paneelen auf dem Hausdach eingefangen wird, kann in einem stationären Speicher gesammelt werden und dann bei Bedarf genutzt werden. Auch die Brennstoffzellentechnologie bietet sich für den Einsatz außerhalb von Autos und Lkw an.

Toyota hat jetzt Brennstoffzellen-Komponenten aus dem Modell Mirai genutzt, um aus Wasserstoff in einem stationären Generator Strom zu erzeugen. Der 4,5 Meter hohe, 2,3 Meter breite und 2,5 Meter hohe Kasten enthält den Brennstoffzellen-Stack, die Steuereinheit, die Batterie und den Luftkompressor aus dem Mirai.

Einsatz im Werk Honsha

Ziel ist es, mit aus erneuerbaren Energiequellen gewonnenem Wasserstoff, im stationären Bereich weitgehend klimaneutrale Energie einzusetzen. Toyota will mit dem Brennstoffzellen-Generator den Einsatz dieser Speichertechnologie in der Fahrzeugproduktion testen. Der jetzt fertiggestellte Generator läuft im japanischen Werk Honsha rund um die Uhr und erzeugt eine Nennleistung von 100 kW. Der Wasserstoff für den Betrieb des Generators wird, den Angaben des Herstellers zufolge, während der Produktion von Brennstoffzellen-Komponenten und Testverfahren freigesetzt und dann für die Stromerzeugung im stationären Generator verwendet.

Fazit

Im gewerblichen sowie im privaten Umfeld dürften Stromspeicher für eine stabile Energieversorgung an Bedeutung gewinnen. Je nach Herkunft und Wasserstoffs sind entsprechende Tanks eine interessante und perspektivisch einfachere Alternative zu großen Batterien. Stationäre Brennstoffzellen nutzen den Wasserstoff dann zur Stromerzeugung.

Tech & Zukunft Alternative Antriebe Toyota Mirai Zweite Generation Tokio Motor Show 2019 Zweite Generation des Wasserstoff-Toyota für 2020 Nanu, der sieht ja gut aus

Zweite Runde für den Wasserstoff-Toyota. Ob ihn dann jemand kauft?

Toyota
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Toyota
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
10/2019, Citroen 19_19
Fahrberichte
10/2019, PSA Elektro-Van
Tech & Zukunft
10/2019, Toyota Tokio Motor Show 2019
Tech & Zukunft