A6 2.0T vs. 523i & E 200K

Nobler Beweggrund

Foto: Achim Hartmann 27 Bilder

Sie sind die Traum-Limousinen jedes Fuhrpark-Leiters: groß, repräsentativ und mit ihren Einstiegsmotoren in Anschaffung und Unterhalt noch bezahlbar. Audi A6 2.0 T, BMW 523i und Mercedes E 200 Kompressor stellen sich dem Vergleich.

Es wäre übertrieben, die drei Basismotorisierungen in der oberen Mittelklasse als Sparvarianten zu bezeichnen. Und doch sind sie die günstigste Möglichkeit, eine große deutsche Premium-Limousine zu pilotieren. Geiz auf hohem Niveau ist in.

Kompletten Artikel kaufen
Vergleichstest Mercedes E 200 K, BMW 523i, Audi A6 2.0 T
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 3 Seiten)
1,49 €
Jetzt kaufen

Allen voran sprengt der Audi A6 mit seinem neuen 170 PS starken turbounterstützten Zweiliter-Vierzylinder die üblichen Preisdimensionen in diesem Segment. Mit 32 900 Euro in der Schaltvariante darf der Käufer das Fünf- Meter-Schiff sein eigen nennen. So mancher A3-Käufer gibt da mit Extras deutlich mehr aus.

Damit unterbietet die lange Limousine ihre Konkurrenten um den Gegenwert eines großen Flachbild-Fernsehers. Bei BMW fängt der Fünfer- Spaß erst mit dem 523i und seinem 177 PS starken 2,5-Liter- Reihensechszylinder ab 36 700 Euro an. Mercedes gibt sich so gar nicht schwäbisch zurückhaltend und verlangt für den E 200 Kompressor mit 163 PS satte 36 656 Euro. Etikettenschwindel inklusive, denn unter der Motorhaube tut nur ein 1,8-Liter-Vierzylinder seinen Dienst.

Trotz seines Preisvorteils von rund 3800 Euro ist der A6 ebenso gut ausgestattet wie seine Mitstreiter. Alle drei bieten das im automobilen Oberhaus notwendige Minimalprogramm mit den wichtigsten Dingen wie Klima-Automatik, CD-Radio und Nebelscheinwerfern. Wer größeren Luxus wünscht, wird ebenfalls bei Audi am günstigsten bedient. Auch innen spendet der A6 in luftiger Biergartenmanier großzügig Platz und Kofferraum.

Bei den beiden Konkurrenten müssen Insassen und Taschen etwas enger zusammenrücken. Trotzdem holt sich der Mercedes im Karosseriekapitel die meisten Sympathien: Einfache Bedienung, auswechselbare Stoßleisten, eine großzügige Kofferraumöffnung, bequemer Fondeinstieg und die beste Übersichtlichkeit erleichtern das automobile Leben erheblich.

Und der BMW? In der Bedienung gewöhnungsbedürftig, zeigt er im Karosseriekapitel weder große Schwächen noch Stärken, bietet von allem genug, aber nichts im Überfluss. Viel wichtiger ist aber, dass alle drei dieses gediegen-noble Interieur-Ambiente verströmen, wie man es sich als Fahrer einer deutschen Premium-Limousine eben wünscht.

Ob technokratisch kühl wie beim Fünfer, konservativ nobel wie bei der E-Klasse oder bombenfest modern wie beim A6 bleibt schlussendlich Geschmackssache. Drei deutsche Premiumautos, drei verschiedene Charaktere. Dieser Eindruck zieht sich auch durch die Fahrerlebnisse.

Fazit

1. Audi A6 2.0 T
524 Punkte

Er leistet sich kleine Schwächen, aber mit seinem bulligen Motor und den mit Abstand niedrigsten Kosten holt sich der Audi schlussendlich doch den Sieg.

2. BMW 523i
521 Punkte

Ausgewogenheit ist die große Stärke des BMW. Er vereint Dynamik und Komfort mit exzellenter Laufkultur. Leider hat diese Leistung auch ihren hohen Preis.

3. Mercedes E 200 Kompressor
508 Punkte

Komfortabel, unkompliziert, aber auch etwas undynamisch, verliert die E-Klasse zwar gegen die jungen Wilden, gewinnt aber die Herzen von Langstreckenfahrern.

Übersicht: A6 2.0T vs. 523i & E 200K
Technische Daten
Mercedes E 200 Kompressor Classic Audi A6 2.0 TFSI BMW 523i
Grundpreis 37.178 € 34.000 € 37.854 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4818 x 1822 x 1450 mm 4916 x 1855 x 1459 mm 4841 x 1846 x 1468 mm
KofferraumvolumenVDA 540 l 546 l 520 l
Hubraum / Motor 1796 cm³ / 4-Zylinder 1984 cm³ / 4-Zylinder 2497 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 120 kW / 163 PS bei 5500 U/min 125 kW / 170 PS bei 4300 U/min 130 kW / 177 PS bei 5800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h 227 km/h 235 km/h
0-100 km/h 10,0 s 8,9 s 8,9 s
Verbrauch 8,1 l/100 km 7,9 l/100 km 8,5 l/100 km
Testverbrauch 10,4 l/100 km 10,9 l/100 km 10,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Ford Fiesta ST, VW Polo GTI, Exterieur Ford Fiesta ST gegen VW Polo GTI Vom Jäger und Gejagten
Beliebte Artikel Hyundai Nexo, Toyota Mirai, Exterieur Hyundai Nexo vs. Toyota Mirai Brennstoffzellen-Autos im Test Ford Focus 1.5 Ecoboost, VW Golf 1.5 TSI Act Bluemotion, Exterieur Ford Focus gegen VW Golf Reicht es endlich für den Sieg?
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen BMW i8, Exterieur BMW i8 im Dauertest 55.000 km im Hybrid-Sportwagen MTM-AUDI R8 V10 PLUS 802 SUPERCHARGED, Exterieur MTM-Audi R8 V10 Plus 802 im Test Am Limit des Machbaren
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Schwache Herbst-Versteigerung Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel
Promobil 3 Gebläsegrills im Vergleich Teuer gegen günstig Caravan Salon Campervans RM Free Nature Eco 3 neue Campervans im Check Karmann, Flowcamper und RM
CARAVANING 3 Gebläsegrills im Vergleich Teuer gegen günstig Eriba Living 555 XL im Test Eriba Living 555 Xl im Test Genug Platz für die Familie