Alfa gegen BMW

Motor gegen Fahrwerk

Alfa Romeo 156 2.0 JTS gegen BMW 318i – oder Benzin-Direkteinspritzer gegen Valvetronic. Ist der 166 PS starke Italiener dem 23 PS schwächeren Bayern überlegen?

Mit dem neu entwickelten Benzin-Direkteinspritzer ist Alfa Romeo ein feines Triebwerk gelungen. Allzeit spontan ansprechend, leistungsbereit, drehwillig, akustisch wohl intoniert, dabei leise und dank zweier Ausgleichswellen vibrationsfrei und kultiviert – dieser Motor entpuppt sich als ein Meisterstück nach Art des Hauses.

Die Valvetronic des nominell 23 PS schwächeren BMW-Motors dagegen behindert beim Gasgeben aus Leerlauf und Schiebebetrieb das spontane Ansprechen. Zwar ist auch der Bayer mit einem vibrationsfreien Lauf gesegnet, missfällt aber bei hohen Drehzahlen mit wenig appetitlichen und kräftigen Brummtönen.

Hohe Drehzahlen aber gehören beim BMW zur Tagesordnung, weil die Achsübersetzung reichlich knapp gewählt wurde. Eine Auslegung, die dem 318i zwar den Punktesieg bei der Elastizitätsmessung verschafft, am zweiten Platz beim Beschleunigen kann sie aber nichts ändern.

Und wie sieht es beim Fahrwerk aus? Beide Kandidaten umrunden Biegungen aller Art problemlos und erreichen hohe Grenzgeschwindigkeiten. Doch wo der BMW bei Lastwechseln gelegentlich mit dem Heck schwänzelt, legt der frontgetriebene Alfa sture Neutralität an den Tag und ist in Sachen Lenkpräzision, Fahrbahnkontakt und Agilität noch eine Idee besser als der bekannt gute BMW. Übermut am Lenkrad wird in beiden Fällen vom serienmäßigen ESP behutsam und nicht zu früh in die Schranken verwiesen.

An unerwartete Grenzen stößt der Alfa jedoch, wenn es schlechte Straßen zu bewältigen gilt. Mit dem Begriff „stößige Lenkung“ ist nur unvollkommen beschrieben, was er dann seinem Fahrer zumutet. Harte Schläge im Lenkrad, begleitet von unguten metallischen Klappergeräuschen, legen Zurückhaltung in Situationen nahe, in denen der BMW grobe Unebenheiten auch akustisch völlig unbeeindruckt wegsteckt. Der BMW kennt dank ausreichend bemessener Servounterstützung der Lenkung auch nicht jene plötzlich stark ansteigenden Haltekräfte in schnell gefahrenen Kurven, mit denen der Alfa überrascht.

Bemerkenswert gut schlägt sich der Alfa hingegen beim Abfedern langer Bodenwellen. Seine Achillesferse sind die Stuckerneigung, das härtere Abrollen und das zögerliche Ansprechen der Federung auf kleinen Unebenheiten, speziell auf Autobahn-Querfugen.

Gute Bremsen, ein Muss bei sportlichen Autos, sind bei beiden Konkurrenten selbstverständlich. Allerdings nimmt es der Alfa mit der Spurtreue beim Abbremsen aus hohen Geschwindigkeiten nicht ganz so genau.

So bleibt am Schluss zu bemerken: Ein dem famosen Motor ebenbürtiges Fahrwerk, dessen feinnervige Qualitäten nicht auf gute Fahrbahnen begrenzt sind, und ein besseres Ansprechen der Federung hätten den Alfa 156 2.0 JTS zum Sieger gemacht.

Technische Daten
Alfa Romeo 156 2.0 16V JTS Distinctive BMW 318i
Grundpreis 27.100 € 25.600 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4430 x 1745 x 1415 mm 4471 x 1739 x 1415 mm
KofferraumvolumenVDA 378 l 440 l
Hubraum / Motor 1970 cm³ / 4-Zylinder 1995 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 122 kW / 165 PS bei 6400 U/min 105 kW / 143 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h 218 km/h
0-100 km/h 8,7 s 10,0 s
Verbrauch 8,7 l/100 km 7,2 l/100 km
Testverbrauch 10,2 l/100 km 9,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Mini Countryman Cooper D All4, VW T-Roc 2.0 TDI 4Motion Style, Exterieur VW T-Roc gegen Mini Countryman Kleine Diesel-SUV im Test
Beliebte Artikel Alfa Romeo 156 2,0 BMW 318i im Test Formel Drei
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker
Promobil Spacecamper Limited (2019) auf VW T6 Spacecamper Limited (2019) Campervan-Allrounder auf VW T6 Mitmachen und gewinnen Hochstuhl von Flippo Kids
CARAVANING Mitmachen und gewinnen Hochstuhl von Flippo Kids LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Hubbetten-Caravan für Familien