Allrad-Kombis

Kisten-Zauber

Foto: Reinhard Schmid 26 Bilder

BMW 330 xi Touring, Mercedes C 350 T 4-Matic und Subaru Legacy Kombi 3.0R Spec. B wollen der kalten Jahreszeit mit Allradantrieb trotzen. Welcher der starken Sechszylinder-Kombis erweist sich als bester Begleiter durch den Winter?

Nicht allein steile, glatte Hänge verlangen nach erhöhter Traktion, auch die verschlungenen Alltagspfade wollen mit der Kraft der vier Räder gemeistert werden. Wie, darüber gehen die Meinungen bei den drei starken Allrad-Kombis von BMW, Mercedes und Subaru auseinander.

Der BMW 330 xi setzt auf das modernste und variabelste Konzept. Während bei trockener Straße und Geradeausfahrt die volle Kraft an den Hinterrädern anliegt, variiert die elektronische Steuerung x-Drive bei rutschigem Untergrund per Lamellen-Kupplung und Bremseingriff die Momentenverteilung auf alle vier Räder. Das Besondere dabei ist, dass die Zuteilung nicht erst erfolgt, wenn es brenzlig wird. Das x-Drive-System versucht schon vorher zu agieren. Das wirkt: Mit erstaunlicher Souveränität zieht der Dreier selbst im knöcheltiefen Schnee voran und hält Heck und Schnauze auch bei schneller Kurvenfahrt gekonnt im Zaum.

Der permanente Allradantrieb des Mercedes C 350 4-Matic verzichtet ebenfalls auf Differenzialsperren, verteilt aber die Kraft bei gleichmäßig hohem Gripniveau im Verhältnis 40:60 vorne zu hinten. Im Gegensatz zum BMW-System wartet der Mercedes jedoch, bis Schlupf auftritt, und dosiert erst dann seine Kraft per Bremseingriff passend auf alle Räder. So wirkt der C 350 insgesamt etwas nervöser, und auch der ESP-Eingriff erfolgt spürbarer als im Dreier. Hohe Fahrsicherheit bietet das T-Modell trotzdem.

Die versucht der Subaru auf andere Art zu erreichen: Der Legacy verteilt die Antriebskraft permanent (45:55 vorne zu hinten) über einen Planetenradsatz mit Lamellensperre. Das System ist in der Lage eine variable Drehmomentverteilung vorzunehmen. In der Schneepraxis wechselt die Spec B. getaufte Sportversion des Legacy allerdings oftmals plötzlich und unerwartet von deutlichem Untersteuern zu kräftigem Übersteuern. Eine ausgleichende Reaktion des ESP erfolgt meist etwas zu spät.

Der Subaru verliert beim Antrieb

Auch bei den Sechszylinder-Motoren einigt sich das Trio nicht auf ein einheitliches Konzept. Während das Zylinder-Sixpack beim BMW als Reihe mit strammsteht, spreizt Mercedes sein Aggregat um 90 Grad in klassische V-Form. Subaru legt die Zylinder vollends flach und frönt seiner großen Boxer-Tradition. Bei der Laufruhe schnurrt sich der Mercedes-V-Motor mit seiner Ausgleichswelle sogar noch vor das BMW-Aggregat. Der BMW-Motor weiß sich jedoch eindrucksvoll in Szene zu setzen. Beherztes Gasgeben quittiert er nicht nur mit sofortigem Antritt, sondern auch mit einem wildentschlossenen Auffauchen. Seine Sechsgang-Automatik sortiert die Gänge zudem etwas geschickter und schneller als die Fünfgang-Variante der C-Klasse. Der Subaru fällt beim Kampf auf hohem Antriebsniveau etwas zurück. Er geht besonders im Drehzahlkeller gemächlicher, was auch die Fünfgang-Automatik durch manchmal übertriebene Schalthektik nicht ausgleichen kann.

Auf trockener Straße schiebt sich der straff abgestimmte Legacy fahrdynamisch sogar auf Augenhöhe mit dem BMW und dem Mercedes. Mit der präzisesten Lenkung hält der bayerische Kombi seine Konkurrenten beim Handling jedoch noch in Schach.

Im Komfortkapitel passt sich das sportlich ausgelegte Fahrwerk des Legacy dann mit seiner Bärbeißigkeit der Ungemütlichkeit des Winters an. Besonders harte Kanten präsentiert es kalt und deutlich. Im 3er Touring sind Härten immer noch leicht spürbar, aber es wird schon deutlich gemütlicher in den wohlgeformten Sport-Frontsesseln. Im Mercedes sorgt noch ein weiteres virtuelles Jäckchen für Dämpfung. Das T-Modell rollt nicht nur besser über schlechtes Geläuf, sondern schottet seine Insassen wirkungsvoller gegen Fahrgeräusche ab.

Wohlbehütet dürfen sich seine Passagiere auch durch die extrem standfesten Bremsen fühlen. Der BMW verzögert ebenfalls sehr gut, nur der Subaru versagt: 42 Meter der Basisbremsung sind kein Ruhmesblatt. Nicht zu tolerieren ist aber, dass trotz der vorn wie hinten innenbelüfteten Bremsen deutliches Fading auftritt.

Dieses Manko gleicht auch nicht aus, dass der Subaru mit Abstand am besten ausgestattet ist und nach Umklappen der Rücksitzbank den größten Laderaum bietet.

Fazit

1. Mercedes C 350 T 4Matic
515 Punkte

Es ist nicht nur der starke Motor und die Ausgewogenheit, mit welcher der C 350 4Matic sich den Sieg holt. Es sind vor allem die Bremsen auf Sportwagen-Niveau.

2. BMW 330xi Touring
508 Punkte

Die intelligenteste Allrad-Steuerung im Test beschert dem 330 xi zwar nicht den Sieg, aber den größten Fahrspaß auf Schnee. Der Komfort dürfte etwas besser sein.

3. Subaru Legacy 3.0R Spec. B
450 Punkte

In puncto Sicherheit hat der Legacy inzwischen einen großen Nachholbedarf. Die Bremsen, die ESP-Steuerung und die Sicherheitsausstattung müssen besser werden.

Zur Startseite
Technische Daten
Mercedes C 350 T 4Matic Avantgarde BMW 330xi Touring Subaru Legacy Kombi 3.0R Spec. B
Grundpreis 47.124 € 44.560 € 47.500 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4541 x 1728 x 1468 mm 4520 x 1817 x 1418 mm 4720 x 1730 x 1475 mm
KofferraumvolumenVDA 470 bis 1354 l 460 bis 1385 l 459 bis 1628 l
Hubraum / Motor 3498 cm³ / 6-Zylinder 2996 cm³ / 6-Zylinder 3000 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 200 kW / 272 PS bei 6000 U/min 190 kW / 258 PS bei 6600 U/min 180 kW / 245 PS bei 6600 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h 250 km/h 237 km/h
0-100 km/h 7,2 s 7,4 s 8,5 s
Verbrauch 10,5 l/100 km 10,2 l/100 km 9,9 l/100 km
Testverbrauch 13,4 l/100 km 12,7 l/100 km 13,0 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?