Alpina D10 Biturbo Switch Tronic im Test

Schnellster Personenwagen-Diesel der Welt

Ein Diesel, der 250 km/h läuft? Nichts ist mehr unmöglich, seit Alpina dem 530d zu neuen Kräften verhalf. Heraus kam der BMW Alpina D10, der schnellste Personenwagen-Diesel der Welt.

Burkard Bovensiepen, Chef von Alpina im bayerischen Buchloe, Motoren-Gourmet und Freund edler Weine, findet lobende Worte für Fremdfabri­kate. Die TDI-Modelle von Audi hätten schon vor über zehn Jahren den Diesel das Laufen gelehrt. Bei ihm jedoch, dem Liebhaber kraftvoller und ge­pflegter Otto-Verbrennung, sollte es noch eine ganze Weile dauern bis zur entscheidenden Initialzündung. Ein Dieselmotor in Alpina-Programm – noch vor kurzer Zeit ein nagelnd Ding der Unmöglichkeit. Doch dann, Mitte der neunziger Jahre, die prophetische Erkenntnis, dass sich der Selbstzünder im Automobil zu einem Leistungsträger entwickeln würde. Wir alle haben es erlebt. Gerade in den höheren Preisklassen macht der direkt einspritzende Selbstzünder weniger durch günstigen Verbrauch als vielmehr durch kraftvollen Antritt von sich reden. Diesel, die Fahrspaß-Maschine des zweiten automobilen Jahrhunderts – wer hätte das einst gedacht? Bovensiepen will dabei sein, Kleinstlieferant für einen exklusiven Kundenkreis, der mit einem Diesel von Alpina sparen will auf höchstem Niveau. Der D10 Biturbo entsteht in enger Zusammenarbeit mit den BMW-Technikern, und nun, nach rund vier Jahren Entwicklungszeit, zeigt er kühn seine beiden großen Endrohre, die nicht dieseltypisch verschämt in Richtung Erdkruste deuten. Drei Liter Hubraum, zwei Abgas-Turbolader, 245 PS bei nur 3500 Umdrehungen, stolze 500 Newtonmeter Dreh­mo­ment zwischen 1800 und 3500 Touren. Im Zuge der Entwicklungsarbeit wird der Vierventiler, der im Serien-530 d zunächst 184 PS, in der überarbeiteten aktuellen Version nun 193 PS leistet, mit allen Zutaten moderner Diesel-Technologie versehen. Das Common-Rail-Einspritzsystem mit einem Maximaldruck von 1600 bar entstammt der zweiten Generation, die ­Biturbo-Aufladung arbeitet mit kennfeldgesteuerter, elektromechanischer Verstellung der Turbinengeometrie. Ein Hochleis­tungs-Ladeluftkühler senkt die Lufttemperatur bei Nennleis­tung um rund 100 Grad, elektropneumatisch betätigte Klappen beeinflussen den Drall zur Kanalabschaltung bei geringer Last und Drehzahl. Schließlich ist die der Laufruhe und der günstigeren NOX-Emissionen wegen reduzierte Verdichtung auf 16:1 bemerkenswert. Springt er noch an bei Kälte? Auch bei minus 25 Grad, so Bovensiepen, gibt es kein Problem. Brav murmelt der Reihen-Sechszylinder im Leerlauf, brav setzt sich der mit der ZF-Fünfgang-Automatik plus Switch-Tronic-Schaltung (siehe Kasten auf Seite 26) versehene Testwagen in Bewegung. Erst später wird klar, dass hier ein Problem liegt. Er kann nämlich nur brav starten.

Fazit

Alpina ist mit dem D10 ein Diesel gelungen, wie es ihn bislang noch nicht gab. Herausragende Fahrleistungen, ein kultivierter Lauf und der günstige Verbrauch ergänzen sich zu einem wahren Superlativ. Kritik verdient die Anfahrschwäche.

Übersicht: Alpina D10 Biturbo Switch Tronic Test
Technische Daten
Alpina D10 Biturbo Switch Tronic
Grundpreis 59.860 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4775 x 1800 x 1415 mm
KofferraumvolumenVDA 460 l
Hubraum / Motor 2926 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 180 kW / 245 PS bei 3500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 254 km/h
0-100 km/h 6,7 s
Verbrauch 8,8 l/100 km
Testverbrauch 10,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte
Beliebte Artikel Aston Martin Vantage V8, Exterieur Aston Martin Vantage V8 Edles Coupé mit AMG-Triebwerk Volvo V60 T6 AWD Exterieur Volvo V60 T6 AWD im Test Mittelklasse-Kombi aus Schweden
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021 Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Hymer B-Klasse Modern Comfort (2019) Hymer B-Klasse Modern Comfort 1. Test des Sprinter als Basisfahrzeug Knaus Van TI auf MAN TGE (2019) Alle neuen Teilintegrierten 2019 Neue und optimierte Modelle
CARAVANING Ratgeber - Fit für die Winterpause: Richtig einwintern Ratgeber Caravan einwintern 13 Profi-Tipps fürs Winterlager Eriba Exciting Family 560 (2019) Eriba Neuheiten 2019 Exciting-Family-Sondermodelle