Arden-Jaguar XKR Cabrio AJ 20 Rossen Gargolov
Arden-Jaguar XKR Cabrio AJ 20
Arden-Jaguar XKR Cabrio AJ 20
Arden-Jaguar XKR Cabrio AJ 20
Arden-Jaguar XKR Cabrio AJ 20
18 Bilder

Arden-Jaguar XKR Cabriolet im Test

Getunter Sportler als Nebelmaschine

Im Arden-Jaguar XKR Cabriolet ist komfortables Cruisen oder sportliches Fahren möglich, wie der Test zeigt. 580 PS und eine neue Sportabgasanlage machen den getunten Frischluft-Jaguar auf Gaspedalbefehl auch zur fahrenden Nebelmaschine mit brüllender Achtzylinder-Stimm.

Es ist nicht böse gemeint, aber irgendwie ist dem Jaguar XKR Cabriolet von Arden eine gespaltene Persönlichkeit nicht abzusprechen. Als idealer Begleiter für die Golfplatz-Parkplätze dieser Welt hüllt es sich außen in Schwarzmetallic, während drinnen eine Melange aus beigem Leder und Wurzelholz serviert wird. Distinguiert, etikettetreu und ein bisschen bieder-elegant wie Prinz Charles. Einmal den Startknopf gedrückt, wird aus Prinz Charles schlagartig Mick Jagger. Laut tobend und ungeniert brüllt der aufgeladene Jaguar mit Stoffverdeck los.

Ehrlich, bei dieser Achtzylinder-Overtüre durch die vier Endrohr-Posaunen haben wir schon über eine Sound-CD auf dem sport auto-Titel nachgedacht. Aufnahmeort: Motodrom Hockenheim. Die Konzertkarte ist für Jaguar XKR-Fahrer allerdings nicht günstig – 4.190 Euro kostet die Abgasanlage von Arden mit Sportkatalysatoren. Für die Typverwandlung sorgen außerdem 20-Zoll-Tiefbettfelgen, eine Tieferlegung mit strafferen Federn um 25 Millimeter sowie eine Spurverbreiterung von 20 Millimetern. LED-Tagfahrleuchten und ein handgefertigtes Edelstahlgrill ohne Jaguar-Emblem runden das optische Tuning-Paket ab.

Auch der Achtzylinder im Jaguar XKR mit Eaton-Kompressor, fünf Liter Hubraum und Benzin-Direkteinspritzung bleibt nicht unangetastet. Dank verändertem Motormanagement steigt die maximale Leistung um 70 auf 580 PS. Aus 625 werden 720 Newtonmeter maximales Drehmoment. Der Ampelstart auf Landstraßentempo wird so zur Härteprüfung für die Michelin-Pneus. Schon das Serienmodell kämpft mit Traktionsproblemen (Hier kommen Sie zum Test Jaguar XKR). Mit dem potenten Arden-Hecktriebler lassen sich in Picasso-Manier wilde schwarze Streifen auf die Straße zaubern.

Arden-Jaguar will liebevoll gestreichelt werden

Ein hoch sensibler Gasfuß ist Grundvoraussetzung, wenn der Sprint von null auf 100 km/h in 4,3 Sekunden durchgezogen werden soll. Damit unterbietet das getunte Cabriolet das bereits getestete Serien-Coupé um eine halbe Sekunde. Für 4.500 Euro hebt Arden die Vmax-Abriegelung von 250 auf 295 km/h an. Mit einem Gewicht von 1.899 Kilogramm ist der Frischluft-Jaguar 32 Kilo schwerer als der dauerhaft geschlossene XKR – nicht gerade der ideale Body-Mass-Index für einen Rennstrecken-Ausflug.

Die mittelmäßige Rundenzeit des Serienmodells von 1.16,7 Minuten auf dem Kleinen Kurs lässt Böses ahnen. Doch die Fahrwerksmodifikationen sowie die Leistungssteigerung revidieren die Vorurteile. Der Arden überquert die Ziellinie mit 1,9 Sekunden Vorsprung auf das Serien-Coupé. Am Kurveneingang von engen Ecken drängt der Arden-XKR zum Schieben über die Vorderachse. Wie bei der Null-Hundert-Messung muss das Gaspedal auch auf der Rennstrecke wegen der gewaltigen Kräfte an der Hinterachse eher gestreichelt werden. Ganz so schnell wie beim Serienmodell führt ein zu heftiger Einsatz des Gaspedals allerdings nicht zu ungewollten Querstehern.

Der Arden-XKR kann das ganze Motodrom einnebeln

Wer sich nicht um Rundenzeiten schert, kann binnen weniger Minuten das gesamte Motodrom dank heißblütigen Drifts mit weiß-blauem Gummi-Duft vollräuchern. Die gut funktionierende und spontan hochschaltende Sechsgang-Automatik von ZF lässt beim Pistenbesuch schnell die Frage aufkommen, warum es eigentlich Doppelkupplungsgetriebe gibt? Auch nach mehreren schnellen Runden in Hockenheim bleibt die Bremsanlage mit Sportbelägen standhaft. Mit warmer Bremsanlage verzögert das Arden-Jaguar XKR Cabriolet in 11,0 m/s² deutlich besser als das Werks-Coupé (10,5 m/s²). Trotz seines stämmigen Gewichts beherrscht das getunte XKR Cabriolet den Spagat zwischen Cruisen und Kurvenambitionen wesentlich besser als das Serienmodell – Arden sei Dank.

Technische Daten

Arden XKR Cabrio AJ 20
Grundpreis 113.100 €
Außenmaße 4794 x 1892 x 1304 mm
Kofferraumvolumen 313 l
Hubraum / Motor 5000 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 426 kW / 580 PS bei 6205 U/min
Höchstgeschwindigkeit 295 km/h
0-100 km/h 4,3 s
Alle technischen Daten anzeigen
Zur Startseite
Verkehr Verkehr Tuner-GP 2010 Sportwagen Action: Die Mischung macht`s sport auto-Aktionstag mit Tuner-Grand Prix 2010 - Fazit
Arden Jaguar XK
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Arden Jaguar XK
Mehr zum Thema Cabrio
BMW Z4 sDrive30i
Fahrberichte
Chevrolet Corvette C8 Cabrio virtuell
Neuheiten
Mercedes G500 4X4² Safari Cabrio Jon Olsson
Tuning