Aston Martin DB9 Volante

Duft Hoheit

Foto: Achim Hartmann 21 Bilder

Mag die Luft auch in allen Cabrios gleich sein: Der neue Aston Martin DB9 Volante würzt die Sinnlichkeit des Offenfahrens mit dem Duft der großen, weiten Welt und einem Sechsliter-V12 mit 457 PS und 570 Nm Drehmoment.

Willkommen zu Ihrem neuen Aston Martin„, begrüßt der Owner’s Guide den vermeintlichen DB9-Besitzer. Sorry, schön wär’s ja, aber als Eigner der 166 850 Euro teuren Preziose steht schon Aston Martin Press Garage in den Papieren.

Kompletten Artikel kaufen
Einzeltest Aston Martin DB9
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 3 Seiten)
1,49 €
Jetzt kaufen

Wir lesen trotzdem weiter, weil die in Leder gebundene Betriebsanleitung so herrlich duftet und die Lektüre “Ihre Freude am Besitzen und Fahren des Wagens steigert„. Sonst wäre uns womöglich entgangen, dass es sich “um ein Hochleistungsfahrzeug mit Handlingeigenschaften handelt, an die Sie nicht gewöhnt sein könnten„.

Außerdem hätten wir nie erfahren, dass “dieser Wagen nicht dazu gedacht ist, jegliche Art von Wohnwagen, Boot oder Anhänger zu ziehen„. Der Engländer an sich hat ja Humor, und wozu Aston- Käufer fähig sind, zeigt ein zitronengelbes Cabrio, das gerade auf besonderen Kundenwunsch gebaut wird.

Mit einer speziellen Art von Anhängern müssen Werk und Besitzer freilich leben, selbst wenn der Wagen mausgrau lackiert ist: Der Edel- Brite fällt auf wie ein bunter Hund und lässt reihenweise Köpfe und Daumen hochschnellen. Kein Wunder, so wie der Volante aussieht. Die Linien fließen dahin wie die Passanten, fein gesetzte Fugen, Leuchten und Details bringen Spannung in die raffiniert-schlichte Grundform. Nirgendwo sonst versteht man sich so perfekt auf die friedliche Koexistenz von Sportsgeist und Würde, wobei das Cabrio den dynamischen Anspruch bewusst etwas tiefer hängt als das Coupé.

Trotz seiner gewaltigen Schubkraft animiert es eher zum Cruisen als zum Glühen, zumal weichere Federn und Dämpfer die Insassen komfortabler über ondulierte Pisten tragen. Mangels hinterem Querstabilisator müssen sie jedoch stärkere Karosseriebewegungen und eine auf 265 km/h begrenzte Höchstgeschwindigkeit hinnehmen.

Naturgemäß ist der Aufbau nicht ganz so stabil wie mit Stahldach, obwohl das enorm steife, leichte Monocoque aus geklebten und genieteten Alu-Profilen die Enthauptung vereinfacht. Ein zusätzliches Blech im Boden sowie verstärkte Schweller erhöhen das Leergewicht um bescheidene 39 Kilogramm, ohne die mögliche Zuladung (269 kg) zu reduzieren.

Allerdings degradiert das nun unter einer festen Klappe verstaute Verdeck den auf 141 Liter geschrumpften Kofferraum und die beiden Rücksitze mangels Beinfreiheit zu besseren Ablagen, die ohnehin nicht sehr zahlreich vorhanden sind.

Immerhin dürfen die Aston-Insassen ihren Platz an der Sonne erstmals im Schutz von Sidebags, automatisch ausfahrenden Überrollbügeln sowie einem verstärkten Frontscheibenrahmen genießen, der mehr als das Zweifache des Wagengewichts aushält.

Vor- und Nachteile

Karosserie
  • –viel Platz für zwei –edles, stilvolles Interieur –hochwertiges Verdeck
  • –unübersichtliche Karosserie –kleiner Kofferraum
Fahrkomfort
  • –harmonische Federung –bequeme Sportsitze –gute Klimatisierung
  • –kräftige Windgeräusche bei geschlossenem Verdeck
Antrieb
  • –erstklassige Fahrleistungen –hohe Laufkultur –perfekt abgestimmtes Automatikgetriebe –attraktives Motorgeräusch
Fahreigenschaften
  • neutrales Kurvenverhalten –agiles Handling –gute Traktion –stoischer Geradeauslauf –exakte, feinfühlige Lenkung
Sicherheit
  • –hochwirksame Bremsen –ESP und Überrollschutz serienmäßig
Umwelt
  • –hoher Benzinverbrauch Kosten
Kosten
  • –reichhaltige Ausstattung –drei Jahre Garantie
  • –hohe Anschaffungs- und Unterhaltskosten –dünnes Servicenetz

Fazit

Kleinste Stückzahlen und viel Handarbeit haben ihren Preis, doch den rechtfertigt der DB9 Volante mit souveränem Antrieb, gutem Komfort und einem überzeugenden Mix aus Perfektion und Emotion.

Übersicht: Aston Martin DB9 Volante
Technische Daten
Aston Martin DB9 Volante
Grundpreis 181.850 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4710 x 1875 x 1261 mm
KofferraumvolumenVDA 138 l
Hubraum / Motor 5935 cm³ / 12-Zylinder
Leistung 336 kW / 457 PS bei 5750 U/min
Höchstgeschwindigkeit 265 km/h
0-100 km/h 5,5 s
Verbrauch 16,6 l/100 km
Testverbrauch 16,1 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Porsche 911 GT3 RS, Exterieur Porsche 911 GT3 RS im Test Mit Wolllust Richtung Begrenzer
Beliebte Artikel Mazda MX-5 2019 Mazda MX-5 G 184 Mehr Leistung und mehr Schwung Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Audi R8 Spyder Erlkönig Audi R8 Spyder 2019 kommt die stärkere Facelift-Version Porsche Taycan Produktion Taycan vor Produktionsstart Porsche stemmt Bau des E-Sportlers
Allrad Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV 10/2018, Bollinger B2 Pick-up Bollinger B2 mit E-Antrieb Elektro-Pick-up im Defender-Style
Oldtimer & Youngtimer 10/2018, Lanzante Porsche 930 mit Formel-1-Motor Porsche 930 mit Formel-1-Motor Alter 911 Turbo mit McLaren-Herz Veterama 2018 Mannheim Veterama Mannheim 2018 Tops & Flops
Promobil Stellplatz-Fokus Rheinhessen Stellplatz-Tipps in Rheinhessen Deutschlands größtes Weingebiet Bürstner Lyseo TC Limited (2019) 8 neue Modelle im Check Alle Teilintegrierten 2019
CARAVANING Smart Home auf Rädern Vernetzte BUS-Systeme im Caravan Funkionen im Wohnwagen steuern Eriba Exciting Family 560 (2019) Die verschiedenen Wohnwagen-Typen Vom Familien- bis Design-Caravan