Aston Martin Vanquish

Cool Britannia

Mit dem 446.000 Mark teuren, 460 PS starken Vanquish wagt der kleine britische Hersteller Aston Martin den Sprung vom Bastelbetrieb zur High-Tech-Schmiede.

Der Respekt vor altem Adel ist auch nicht mehr das, was er einmal war. Wo derVanquish gestern Abend noch bequem eine Parklücke am Straßenrand fand, sind die Autos am nächsten Morgen auf Tuchfühlung an das teure Blech herangerückt. Den Begleiterscheinungen der Vermassung, nach dem Verhaltensforscher Konrad Lorenz eine der sieben Todsünden der zivilisierten Menschheit, können offenbar selbst die rarsten und vornehmsten Vertreter jeder Spezies kaum noch entkommen.
Dabei tauchen die Modelle der 1914 gegründeten britischen Nobelmarke Aston Martin hier zu Lande kaum häufiger auf als das Ungeheuer von Loch Ness. Gerade ein Drittel der Produktion ging bisher in den Export. Dass im letzten Jahr immerhin gut 1.000 Autos gebaut und verkauft werden konnten, ist allein dem 1994 vorgestellten Einstiegstyp DB7 zu verdanken. Selbst wenn tatsächlich 300 Stück vom doppelt so teuren Vanquish künftig hinzukommen sollten, wird ein Aston ein sehr exklusives Vergnügen bleiben.

Ein sehr britisches ist es überdies, denn gegenüber den etwas exaltierten, meist roten Ferrari trägt der in dezentem Grau lackierte Testwagen seine Kraft mit landestypischem Understatement zu Markte. Seine von Ian Callum meisterhaft gezeichnete Karosse besticht durch perfekte Proportionen und strenge Disziplin, auf Machogehabe wurde ebenso verzichtet wie auf effektheischende Schriftzüge.

Fazit

Wie bei jedem Aston Martin fasziniert das Flair von Individualität und Handarbeit, doch darüber hinaus verbindet der Vanquish guten Reisekomfort mit hoher Fahrsicherheit und souveräner Kraftentfaltung. Die Laufkultur und Durchzugskraft des überarbeiteten V12 sind ebenso beeindruckend wie sein Sound. Der Kaufpreis ist enorm, der Verbrauch hoch.

Übersicht: Aston Martin Vanquish
Technische Daten
Aston Martin V12 Vanquish
Grundpreis 244.809 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4665 x 1923 x 1330 mm
Hubraum / Motor 5935 cm³ / 12-Zylinder
Leistung 338 kW / 460 PS bei 6800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 322 km/h
0-100 km/h 5,6 s
Verbrauch 16,7 l/100 km
Testverbrauch 17,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Porsche 911 GT3 RS, Exterieur Porsche 911 GT3 RS im Test Mit Wolllust Richtung Begrenzer
Beliebte Artikel Mazda MX-5 2019 Mazda MX-5 G 184 Mehr Leistung und mehr Schwung Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen 10/2018, Porsche Taycan Taycan vor Produktionsstart Porsche stemmt Bau des E-Sportlers McLaren Speedtail McLaren Speedtail (BP23) F1-Nachfolger mit drei Sitzen und über 1.000 PS
Allrad Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV 10/2018, Bollinger B2 Pick-up Bollinger B2 mit E-Antrieb Elektro-Pick-up im Defender-Style
Oldtimer & Youngtimer Veterama 2018 Mannheim Veterama Mannheim 2018 Tops & Flops Motor Klassik Oldtimer Winterpause Checkliste So überwintern Autos richtig 16 Tipps für Ihren Oldtimer
Promobil Stellplatz-Fokus Rheinhessen Stellplatz-Tipps in Rheinhessen Deutschlands größtes Weingebiet Bürstner Lyseo TC Limited (2019) 8 neue Modelle im Check Alle Teilintegrierten 2019
CARAVANING Smart Home auf Rädern Vernetzte BUS-Systeme im Caravan Funkionen im Wohnwagen steuern Eriba Exciting Family 560 (2019) Die verschiedenen Wohnwagen-Typen Vom Familien- bis Design-Caravan