Audi A3 2.0 TDI, Seitenansicht Hans-Dieter Seufert
Audi A3 2.0 TDI, Seitenansicht
Audi A3 2.0 TDI, Heckansicht
Audi A3 2.0 TDI, Frontansicht
Audi A3 2.0 TDI, Cockpit
Audi A3 2.0 TDI, Schalthebel, Schaltknauf 49 Bilder

Audi A3 2.0 TDI S-tronic Ambition im Test

Komprimierte Oberklasse

Premium hin, Premium her: der Audi A3 2.0 TDI bringt Oberklasse-Touch in die Kompaktklasse. Wir haben den Diesel im Test.

Er ist und bleibt ein ambitionierter Typ, der Audi A3 2.0 TDI , dem man als Edel-Golf aus Ingolstadt seine ingeniöse Abstammung an jeder Ecke ansieht und mit jeder Fingerkuppe fühlt. Wer seine Plattform irgendwann mal mit rund 40  Konzerngeschwistern teilen soll, muss sich eben ganz klar Richtung Topverarbeitung positionieren.

Trendjäger mögen gelangweilt abwinken, Kenner wollen dafür gar nicht wieder aussteigen. Schließlich stand der Audi A3 2.0 TDI schon immer für besonders hochwertige Verarbeitung.

So auch die aktuelle Generation des Audi A3. Um sich vom Golf zu emanzipieren, darf er überdies einen Spurwechselassistenten benutzen und seine Menüs mittels Drehdrücksteller und ausfahrbarem Bildschirm ohne Berührungsfunktion präsentieren. Auch Audi-speziell: die Touchfläche auf dem großen, exakt klickenden Menü-Wählrad. Das ist Oberklasse. Punkt. Wie die Detailverarbeitung, an der selbst Extremkritiker nichts auszusetzen haben. Eher piefig dagegen: die Anzeige von Kühlmitteltemperatur und Tankinhalt per LED.

Audi A3 2.0 TDI S-tronic Ambition verbraucht im Test 6,4 Liter

Beim Losfahren stört zunächst die Berganfahrhilfe, die den 1,4-Tonnen schweren Audi A3 2.0 TDI immer einen Tick zu lange festhält. Bei unserem Testwagen mit Doppelkupplungsgetriebe tritt dieses Phänomen jedoch nicht so schlimm auf wie bei Schalter-Varianten. Sportfahrwerk (Serie bei Ambition) und elektromechanische Lenkung verbinden den Fahrer unmittelbar mit der Straße, und auch die Motor-Getriebe-Kombination überzeugt rundum. So scheint die S-tronic immer zu ahnen, was der Fahrer will und dem Zweiliter-TDI guttut.

Den 150-PS-Diesel des Audi A3 2.0 TDI kann man zwar hören und spüren, er entfaltet seine Kraft aber entspannt. Drehzahlen unterhalb 2.000/min stören ihn ebensowenig wie solche über 4.000. Im Eco-Modus schickt ihn das Getriebe flugs in große Gänge, dann cruist es sich besonders angenehm. Bei Konstantfahrt kuppelt die S-tronic im Test selbstständig aus und lässt den Audi A3 2.0 TDI rollen. Bei sparsamer Fahrt kommt er auf 5,1 L/100 km, im Testschnitt sind es 6,4 L/100 km.

Vor- und Nachteile

  • Agiles und sicheres Handling, kräftiger und kultivierter Dieselmotor, angemessener Verbrauch, sehr hochwertige Verarbeitung, befriedigendes Platzangebot mit guter Ergonomie, einfache Bedienung, bequeme Sitze.
  • Straffe Federung (Sportfahrwerk), etwas hoher Preis.

Technische Daten

Audi A3 2.0 TDI Ambition
Grundpreis 30.400 €
Außenmaße 4237 x 1777 x 1421 mm
Kofferraumvolumen 365 bis 1100 l
Hubraum / Motor 1968 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 110 kW / 150 PS bei 3500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 213 km/h
0-100 km/h 8,0 s
Verbrauch 4,4 l/100 km
Testverbrauch 6,4 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Kompakt Tests Alfa Romeo Giulietta 1.4 TB, Audi A3 1.8 TFSI, BMW 118i, Citroën DS4 THP 200, Ford Focus 1.6 Ecoboost, Heckklappe Audi A3, Alfa, 1er, DS4 und Focus Europa gegen den Audi A3

Alles A3 oder was? Der neue kompakte Audi ist zwar der Vorreiter einer...

Audi A3
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Audi A3
Mehr zum Thema Kompaktklasse
Skoda Scala 1.5 TSI, VW Golf 1.5 TSI, Exterieur
Tests
Renault Mégane R.S. Trophy-R
Neuheiten
VW Golf 8 Erlkönig
Neuheiten