Audi A4 2.0, BMW 318i, VW Passat 2.0

Audi erneuert den A4, VW frischt den Passat auf – es tut sich was in der deutschen Mittelklasse. Noch ist die BMW Dreier-Reihe der Verkaufsschlager in diesem Segment. Ob es dabei bleibt? Im Vergleich die populären Vierzylindervarianten Audi A4 2.0, BMW 318i und VW Passat 2.0.

Es sind die Stars der Mittelklasse – bei den Käufern ­begehrt, von der Konkurrenz beneidet und stets auf den vorderen Plätzen der deutschen Zulassungsstatistik zu finden: Audi A4, BMW Dreier und der VW Passat. Logisch, dass die Verantwortlichen ihre Position nach Kräften verteidigen. Audi gönnt dem A4 nach sechs Jahren eine Runderneuerung, VW veredelt den Passat, nur BMW, vom Erfolg verwöhnt, sieht vorläufig keine Veranlassung, den noch marktfrischen Dreier aufzumöbeln.

Gleichwohl sind die Karten neu gemischt, wobei der Umstand, dass die erstarkte Konkurrenz des BMW aus dem gleichen Stall, sprich dem gleichen Konzern stammt, die Lage nicht übersichtlicher macht. So unterscheiden sich A4 und ­Passat heute mehr denn je. Während die Verwandtschaft zwischen beiden bisher bis tief unter die Haut reichte, kann nun von einem echten Kontrastprogramm gesprochen werden.

Fahrwerk, Karosserie und Antrieb sind beim neuen A4 ­audiexklusiv. Nur im Grundkonzept mit längs vor der Vorderachse platziertem Motor und Frontantrieb gleicht der eine noch dem anderen.

Die zum 318i, dem meistverkauften aller Dreier-Modelle, passenden Varianten heißen Audi A4 2.0 und VW Passat 2.0. Ungeachtet der Übereinstimmung im Hubraum verfügen sie über höchst unterschiedliche Triebwerke. Im Passat arbeitet der in Mexiko gefertigte, zweiventilige Vierzylinder, wie er bereits im Golf und im Beetle zum Einsatz kommt. Audi leistet sich für den A4 eine Weiterentwick-lung des Fünfventilmotors mit Leicht­metallblock und Ausgleichswellen zur Verbesserung der Laufkultur.

Das Resultat sind 115 PS für den Passat und 131 PS für den Audi, während der 318i wie bisher mit 118 PS auskommt. Der Leistungsvorsprung des Audi spiegelt sich freilich auch im Preis wider. Für den 2.0,
die derzeit billigste Möglichkeit, einen neuen A4 sein Eigen zu nennen, sind 47 624 Mark fällig, BMW verlangt 45 700 Mark für den 318i, aber ei-
nen Passat 2.0 gibt es bereits für 42 442 Mark – ein faires Angebot.

Schließ­lich bietet VW sichtlich mehr Auto als die Konkurrenz. Mit stolzen 4,70 Meter Gesamtlänge übertrifft der Passat diese bei weitem. Am kompaktesten fällt der BMW aus (4,47 Meter), obgleich er mit 2,73 Metern den längsten Radstand aufweist.

Der voluminöse Aufbau des Passat hat erwartungsgemäß seine Vorteile. Platzangebot und Raumeindruck lassen die Kontrahenten etwas beengt erscheinen. So können im Fond des VW auch drei Erwachsene manierlich untergebracht werden, was man von den schmaleren Abteilen der beiden anderen nicht behaupten kann.

Auch mit ihrem Gepäck müssen die Passagiere des ­Pas­sat nicht knausern: Mit 475 Litern bietet er den geräumigsten Kofferraum und mit 487 Kilogramm die höchste Zuladung. Wer mehr braucht, kann die ­geteilten Rücksitze umklappen – ein Vorteil, den sich Audi und BMW gesondert vergüten lassen (548 und 800 Mark).

Fazit

1. Audi A4 2.0
595 Punkte

Ein gelungener Wurf. Vor allem mit seinem Fahrwerk setzt der neue A4 Maßstäbe. Er verknüpft hohe Fahrsicherheit und agiles Handling mit ordentlichem Komfort. Erfreulich auch der neue Vierzylindermotor, mit Ausnahme des zu hohen Verbrauchs. Der Preis ist stolz, aber dafür ist die Klimaautomatik darin enthalten.

2. BMW 318i
585 Punkte

Der Meister muss sich geschlagen geben, denn motorisch und in den Fahreigenschaften ist ihm der Audi überlegen. Dennoch bleibt der 318i ein attraktiver Kauf: Er ist handlich, gut gefedert und vergleichsweise sparsam. Nachteile: kleiner Kofferraum mit geringer Zuladung, ESP (bei BMW: DSC) nur gegen Aufpreis.

3. VW Passat 2.0
579 Punkte

Das Familienauto im Vergleichstrio – geräumig, mit großem Kofferraum und preislich attraktiv. In fahrdynamischen Kriterien kann der Passat indessen nicht mithalten, und der Komfort leidet unter dem lauten Motor. Auch in Leistung und Drehmoment ist er das Schlusslicht. Lobenswert: ESP und Klimaanlage sind serienmäßig.

Übersicht:
Technische Daten
BMW 318i Audi A4 2.0 VW Passat 2.0
Grundpreis 23.519 € 25.800 € 22.700 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4471 x 1739 x 1415 mm 4548 x 1772 x 1428 mm 4703 x 1746 x 1462 mm
KofferraumvolumenVDA 440 l 445 bis 720 l 475 bis 800 l
Hubraum / Motor 1895 cm³ / 4-Zylinder 1984 cm³ / 4-Zylinder 1984 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 87 kW / 118 PS bei 5500 U/min 96 kW / 130 PS bei 5700 U/min 85 kW / 115 PS bei 5400 U/min
Höchstgeschwindigkeit 206 km/h 212 km/h 200 km/h
0-100 km/h 11,0 s 10,7 s 11,2 s
Verbrauch 7,9 l/100 km 7,9 l/100 km 8,4 l/100 km
Testverbrauch 10,3 l/100 km 10,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Ford Fiesta ST, VW Polo GTI, Exterieur Ford Fiesta ST gegen VW Polo GTI Vom Jäger und Gejagten
Beliebte Artikel Hyundai Nexo, Toyota Mirai, Exterieur Hyundai Nexo vs. Toyota Mirai Brennstoffzellen-Autos im Test Ford Focus 1.5 Ecoboost, VW Golf 1.5 TSI Act Bluemotion, Exterieur Ford Focus gegen VW Golf Reicht es endlich für den Sieg?
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen VLN 9 - Nürburgring - 20. Oktober 2018 Ergebnis VLN, 9. Lauf 2018 Falken siegt, Adrenalin Meister BMW Z4 M40i, Supertest, Exterieur BMW Z4 M40i im Supertest Sportwagen-Comeback des Jahres
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018
Promobil Zubehörhandel Reportage Campingfachhandel Sortiment für Wohnmobilisten Reise in Württemberg: Jagst und Kocher Jagst und Kocher entdecken Zauberhafte Zwillingsflüsse
CARAVANING Eriba Living 555 XL im Test Eriba Living 555 Xl im Test Genug Platz für die Familie Renaissance-Schloss in Detmold Caravan-Tour Ostwestfalen-Lippe Altstädte und schöne Landschaften