Audi A4 Cabrio 2.0 gegen BMW 318 Ci Cabrio

Luft-Objekte

Foto: Hans-Dieter Seufert 20 Bilder

Auch in der Zweiliter-Vierzylinder-Basisversion kurbeln Audi A4 und BMW 3er Cabrio rechtzeitig zum Frühjahr die Hormonproduktion an. Welcher der noblen offenen Viersitzer ist für Frischluft-Fans erste Wahl?

Wer sich zwischen einem Audi A4 Cabrio 2.0 und einem BMW 318 Ci Cabrio entscheiden darf, ist zweifelsohne vom Leben bevorzugt – kann er doch mindestens 32 500 (Audi) beziehungsweise 34 150 Euro (BMW) für eine dauerhafte Alltagsflucht erübrigen.

Kompletten Artikel kaufen
Vergleichstest BMW 3er, Audi A4
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 3 Seiten)
1,49 €
Jetzt kaufen

Dem Vorwurf der Alltagsferne entziehen sich beide Mittelklasse-Einsteiger mit Zweiliter-Vierzylindern dennoch geschickt: Ihre Kofferräume sind urlaubs-, die gefütterten Stoffverdecke mit beheizbaren Glasheckscheiben winter- und die Rücksitze kindertauglich (bei geschlossenem Verdeck).

Argumente, die freilich vorwiegend zur Beruhigung verständnisloser Ehepartner taugen. In Wirklichkeit spricht vor allem ein Grund für einen offenen A4 oder Dreier: Eine Fahrt in ihnen ist ein Sensorik-Seminar. Beide vermitteln, was Limousinen selbst mit geöffneten Scheiben, Schiebe- oder Sonnendächern nicht annähernd so authentisch übertragen können: das herbe Dampfschwaden- Aroma nach einem Sommerregen. Den Salzgeschmack einer Küsten-Tour. Den streichelnden Fahrtwind einer lauen Nacht. Den Dreiklang aus Vogelgezwitscher, Baumrauschen und Fahrgeräuschen.

Nicht zu vergessen das Privileg, die saubere Luft eines Platzregens aufzusaugen, ohne nass zu werden: Bei Landstraßentempo werden die großen Front- sowie die hochgefahrenen Seitenscheiben zu Spoilern und leiten Wassertropfen über die Insassen hinweg – der Tiefdruck bleibt draußen.

Ohnehin sind Audi und BMW nur bedingt wetterfühlig: Beide schaffen sich mittels serienmäßiger Klimaanlage (im Audi sogar Automatik) ein eigenes Mikroklima. Zartbesaitete Naturen ordern Sitzheizung und reisen auf wohlig warmen Sesseln.

Die Preislisten stecken voll von Verlockungen, die aufaddiert schnell das Urlaubsbudget der nächsten Jahre verschlingen und letztlich dem Sinn einer Einstiegs-Variante widersprechen – den nach Cabrio-Glamour zum vertretbaren Preis.

Ein Extra ist bei der Bestellung jedoch unbedingt empfehlenswert, obwohl es in der Stilwertung natürlich Abzüge bringt: das Windschott. Im Audi kostet es 290, im BMW 310 Euro und macht die Cabrios zugluftarm sowie apriltauglich.

Fazit

1. BMW 318 Ci Cabrio
477 Punkte

Ein deutlicher Sieg für das Münchner Kindl. Komfort gepaart mit Kurvenkompetenz, dazu ein quirliger, ausreichend kräftiger Vierzylinder. Das Ganze verpackt in einer sorgfältig verarbeiteten Karosserie.

2. Audi A4 Cabrio 2.0
448 Punkte

Der günstigere und modernere A4 ist in diesem Fall die schlechtere Wahl. Sein Motor ist ruppig, das Fahrverhalten sperrig, die Federung staksig. Da helfen auch die souveräneren Bremsen nicht weiter.

Übersicht: Audi A4 Cabrio 2.0 gegen BMW 318 Ci Cabrio
Technische Daten
BMW 318 Ci Cabrio Audi A4 Cabriolet 2.0
Grundpreis 35.050 € 32.500 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4488 x 1757 x 1372 mm 4573 x 1777 x 1391 mm
KofferraumvolumenVDA 300 l 315 l
Hubraum / Motor 1995 cm³ / 4-Zylinder 1984 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 110 kW / 150 PS bei 6200 U/min 96 kW / 130 PS bei 5700 U/min
Höchstgeschwindigkeit 207 km/h 208 km/h
0-100 km/h 10,8 s 11,6 s
Verbrauch 7,8 l/100 km 8,6 l/100 km
Testverbrauch 10,1 l/100 km 10,6 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Mazda 2 G 115, Skoda Fabia 1.0 TSI, VW Polo 1.0 TSI, Exterieur Mazda 2, Skoda Fabia und VW Polo im Test Wer liegt im Stadtrummel vorn?
Beliebte Artikel 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen Opel Insignia Country Tourer, Volvo V90 Cross Country, Exterieur Opel Insignia CT, Volvo V90 CC Welcher Allradkombi ist besser?
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Camperliebe #Cl1 (2019) #cl1 auf Hyundai-Basis Vernetzt und digital CMT Impressionen (2018) Wohnmobil-Zulassungszahlen 2018 weiter auf Rekordkurs
CARAVANING Aabo Camping Vandland Campingplatz-Tipp Dänemark Aabo Camping Vandland Caravan Hobby De Luxe mit Zugwagen Das sind die Caravan-Bestseller Wohnwagen-Neuzulassungen 2017