Audi A4 Cabrio gegen Mercedes CLK Cabrio

6 Bilder

Vier Plätze, frische Luft und Wohlfühlkomfort – Audi A4 2.4 Cabrio und Mercedes CLK 240 Cabrio sind darauf spezialisiert. Im Test die Sechszylinder-Motoren mit 170 PS.

Es kommt die Zeit, da ein Mann (oder eine Frau) Verantwortung über­nehmen muss: Wenn Familie, Hypothek und Rücksitze Priorität haben, spätestens dann brandmarkt den ­offenen Zweisitzer der Ruch des egoistischen Lasters. Nur gut, dass es noch echte Cabrios mit vier Plätzen gibt. Mag der momentane Sturm in die Nischen an dieser Gattung auch vorbeirauschen: Die Angebotspalette – rund ein halbes Dutzend – reicht, um glücklich zu werden. Zu den Lieblingen unter den ­Familiencabrios gehören schon immer die Offerten mit dem Stern. Mit dem neuen CLK Cabrio auf C-­Klasse-Basis setzt Mercedes diese Tradition fort, inklusive der selbst­bewussten Preisgestaltung. Den Kniff, das Cabrio nicht als profanen C, sondern im exklusiveren Gewand eines CLK auftreten zu ­lassen, lässt man sich vergolden: 46632 Euro kostet das Vergnügen in Gestalt eines CLK 240 mit Automatik – bei Audi, wo das Cabrio schlicht A4 heißt (und auch so aussieht), gibt es Vergleichbares schon für 37 000 Euro. Die allseits beliebte Fahrspaß-Floskel interpretieren beide auf eine besonders bekömmliche Art: Ihr Reiz liegt in der Kombination aus Komfort und frischer Luft, wobei die Beschränkung auf kleine Sechszylindermotoren (2,6 Liter im CLK, 2,4 Liter im A4) ihrem Wellness-Charakter keinen Abbruch tut. Im Gegenteil: Der Trend zur Entschleunigung ist diesen Cabrios auf den Leib geschneidert. Freilich entpuppt sich die versprochene Viersitzigkeit als Aus­legungssache. Zwar verfügen beide über Rücksitze, aber im CLK möchte man den Aufenthalt im Fond nur den Sprösslingen zumuten. Für Erwachsene sind die Sitzlehnen zu steil, und es mangelt an Kopf- und Beinraum. Mehr Raumkomfort genießt man im A4, wo es sich hinten auch über längere Etappen aushalten ­lässt. Grundsätzlicher Vorteil beider Cabrios: Wer zu zweit auf Tour geht, kann den Rücksitzraum als geräumige Ablage nutzen. Gepäckprobleme, Kehrseite der offenen Zweisitzer, sind hier kein Thema, zumal auch die Kofferräume ihren Namen verdienen. Vorn unterscheidet sich die Unterbringung nicht von den Blechdachvarianten beider Modelle.

Kompletten Artikel kaufen
Vergleichstest Mercedes CLK 240 Cabrio, Audi A4 2.4 Cabrio
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 2 Seiten)
1,49 €
Jetzt kaufen

Fazit

1. Audi A4 2.4 Cabrio Multitronic
486 Punkte

Knapp 10.000 Euro billiger als der CLK, aber fast so gut. Die Fahrwerksabstimmung ist weniger ausgewogen, das Verdeck lauter und die Automatik gewöhnungsbedürftig. Dafür gibt es mehr Platz und weniger Verbrauch.

2. Mercedes C 240 C
493 Punkte

Ein Cabrio zum Angewöhnen: perfektes Stoffdach, solide, guter Komfort, tadellose Fahreigenschaften. Als 240 mit adäquaten Fahrleistungen bei hoher Laufkultur. Nachteile: hinten wenig Platz, hoher Verbrauch, hoher Preis.

Übersicht:
Technische Daten
Mercedes CLK 240 Cabriolet Elegance Audi A4 Cabriolet 2.4 Multitronic
Grundpreis 47.896 € 37.900 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4638 x 1740 x 1413 mm 4573 x 1777 x 1391 mm
KofferraumvolumenVDA 390 l 315 l
Hubraum / Motor 2597 cm³ / 6-Zylinder 2393 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 125 kW / 170 PS bei 5500 U/min 125 kW / 170 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h 219 km/h
0-100 km/h 9,8 s 9,6 s
Verbrauch 10,3 l/100 km 9,7 l/100 km
Testverbrauch 13,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Ford Fiesta ST, VW Polo GTI, Exterieur Ford Fiesta ST gegen VW Polo GTI Vom Jäger und Gejagten
Beliebte Artikel Hyundai Nexo, Toyota Mirai, Exterieur Hyundai Nexo vs. Toyota Mirai Brennstoffzellen-Autos im Test Ford Focus 1.5 Ecoboost, VW Golf 1.5 TSI Act Bluemotion, Exterieur Ford Focus gegen VW Golf Reicht es endlich für den Sieg?
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Ford GT Heritage-Edition Gulf Oil Ford GT Produktionsvolumen aufgestockt Ford Mustang GT500 Ford Mustang Shelby GT500 (2019) Power-Pony mit über 700 PS
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018
Promobil CS Encanto (2019) Bus mit cleverer Fahrradgarage CS Encanto auf Sprinter-Basis Protec Slide-out Wohnmobil mit Doppel-Slide-Out Protec-Serienmodell auf Iveco
CARAVANING Knott Prototyp Stabilisierung Stabilisierung für den Kugelkopf Gegen Knarren der Schlingerdämpfer Tiny House aVoid Tiny House aVoid Ein Italiener tourt durch Europa