Audi A6 2.5 TDI

Graue Eminenz

Audi komibiniert im überarbeiteten A6 2.5 TDI die Multitronic-Automatik mit munteren 155 Diesel-PS. Entstanden ist ein zügiger Tourer.

Vier Jahre gibt es den A6 nun schon. Wenige Monate nach der Einführung folgt der erste Sechszylinder-Direkteinspritzer von Audi, der mit 2,5 Liter Hubraum im großen A8 debütiert. Seine 150 PS sind in der einst noch nicht gar so dynamischen Dieselwelt eine Traumziffer, die heute schon von den Pumpe-Düse-Vierzylindern des Konzerns erreicht wird. Der V6-Turbodiesel kann da natürlich nicht so bleiben, wie er ist. Was mit 2,5 Liter Hubraum heute geht, zeigt die alternative 180-PS-Version, doch auch das Basis-Triebwerk erhält nun eine Kraftspritze. Mit optimierten Einspritzdüsen, einer modifizierten Radialkolbenpumpe und einer verbesserten Abstimmung der Turbolader-Regelung springen jetzt 155 PS heraus, kombiniert mit dem stattlichen Drehmoment von 310 Newtonmetern zwischen 1.400 und 3.500 Umdrehungen.  Ein Langhuber mit Büffelcharakteristik also, der mit seiner maximalen Zugkraft die Grenzen der stufenlosen Multitronic-Automatik noch nicht sprengt. Prinzipiell ist die Verbindung von drehmomentstarken Maschinen mit Automatikgetrieben ja eine gute Sache, wobei in diesem besonderen Fall eine Vielzahl von Bedienungsalternativen entsteht.

Man fährt im allerbesten Automatikstil vollautomatisch in Stufe D, oder man schaltet die sechs einprogrammierten Gänge durch, wobei die weitere Wahl darin besteht, dies am Schalthebel zu tun oder per Tipp-Segment am Lenkrad.

Zu viele Wahlmöglichkeiten, so Psychologen, machen den Menschen unglücklich. Ob dies auch bei der Anwendung von Multitronic-Getrieben zutrifft, müsste noch untersucht werden, doch fest steht nach ausgiebigem Gebrauch: In Stellung D, gewissermaßen mit der natürlichsten Anwendung einer Automatik, ist man am besten aufgehoben. Von allen Motor-Getriebe-Einheiten lässt sich das nicht sagen, doch die Verbindung dieses durchzugsstarken Diesels mit einer Alleskönner-Automatik wirkt am entspannendsten ohne Geshifte und Getippe. Dies gilt sogar für zügige Gangart; die Kickdown-Kommandos werden effizient umgesetzt, Schaltrucke gibt es naturgemäß nicht.

Gewiss, die letzten Sekunden-Bruchteile fehlen, aber wer nicht zufällig mit dem A6 in die Mille Miglia gerät, um sich dort mit einem Flügeltürer-SL anzulegen, bleibt besser in D. Eine gewisse Anfahrschwäche, resultierend aus einem verzögerten Druckaufbau  im Lader, ist so oder so vorhanden – ein nach wie vor bestehender Mangel. Auch das Außengeräusch im Leerlauf mit seinen charakteristischen Schnarrtönen erscheint im Zeitalter der akustisch gepflegteren Common-Rail-Diesel etwas antiquiert.

Fazit

Die neue Verbindung der Multitronic-Automatik mit dem optimierten Sechszylinder-TDI ist geglückt. Der facegeliftete A6 ist sehr temperamentvoll und sparsam. Bestnoten gibt es für die Fahreigenschaften. Kritik verdient der Federungskomfort.

Übersicht: Audi A6 2.5 TDI
Technische Daten
Audi A6 2.5 TDI Multitronic
Grundpreis 35.220 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4796 x 1810 x 1453 mm
KofferraumvolumenVDA 551 l
Hubraum / Motor 2496 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 114 kW / 155 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 212 km/h
0-100 km/h 9,4 s
Verbrauch 6,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Mazda MX-5 2019 Mazda MX-5 G 184 Mehr Leistung und mehr Schwung
Beliebte Artikel Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte Aston Martin Vantage V8, Exterieur Aston Martin Vantage V8 Edles Coupé mit AMG-Triebwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos