Audi A6 Avant 2.4, BMW 523i Touring, Mercedes E 240 T

Der Erfolg des Vorgängers ist für den neuen Audi A6 Avant eine Verpflichtung. Ein Vergleich der 2,4 Liter-Ausführung mit dem BMW 523i Touring und dem Mercedes E 240 T zeigt, ob der neue Audi der Konkurrenz gewachsen ist.

Vernünftig zu denken und unlogisch zu handeln, das liegt nun mal in der menschlichen Natur. Wäre es nicht so, müsste der Kombi auch in der oberen Mittelklasse viel mehr Zuspruch finden. So aber tun sich die praktischeren Limousinen- Alternativen im noblen Segment schwer, auch nur ein Viertel der entsprechenden Baureihen zu bestreiten. Im deutschen Konkurrenzfeld gelingt das nur dem Audi A6 Avant, der zuletzt über 40 Prozent der gesamten A6-Produktion ausmachte. Der neue Avant soll diesen Erfolg nun konsolidieren. Die Voraussetzungen dazu sind vorhanden, denn er ist seinem Vorgänger in allen Punkten überlegen. Obendrein könnte sein vergleichsweise konservatives Aussehen nun jene A6- Interessenten ansprechen, denen das Heck der Limousine zu gewagt erscheint. Auch im Vergleich mit den Gegenstücken von BMW und Mercedes macht er eine gute Figur.

Der Fünfer Touring wirkt schmächtiger, obgleich er sogar ein paar Millimeter länger ist als der A6, während das noch etwas größere T-Modell der E-Klasse mit seiner steilen Rückwand vergleichsweise klobig daherkommt. Immerhin hält der Mercedes, was er von außen betrachtet verspricht. Er ist das Raumschiff unter den Nobelkombis. Bei umgeklappten Rücksitzen passen bis zu 1975 Liter Gepäckvolumen in den glattflächigen, durch eine grosszügig bemessene Heckklappe zugänglichen Laderaum. Selbst wenn die Rückbank vollständig besetzt ist, stehen im verbleibenden Gepäckabteil noch 600 Liter zur Verfügung. Der neue A6, obgleich großräumiger als zuvor, kann da nicht mithalten. Die schiere Ladekapazität (1590/455 Liter) liegt dichter am BMW (1525/410 Liter) und kann damit nur deutlich bescheidenere Ansprüche erfüllen. In der erlaubten Zuladung ist der Audi gar Schlußlicht. Nach Abzug von vier Normpersonen à 75 Kilogramm dürfen im Audi noch 155 Kilogramm zugeladen werden, BMW (200 Kilogramm) und Mercedes (185 Kilogramm) erlauben mehr.

Über die Kombipflicht der großen Ladekapazität hinaus warten alle drei mit vielerlei praktischen Zutaten auf. Aber nur im Mercedes können zusätzlich zu den geteilten Rücksitzlehnen auch die Sitzflächen nach vorn geklappt werden, was eine durchgehend ebene Ladefläche ergibt. Für die Kopfstützen, die es in diesem Fall zu demontieren gilt, stehen gesonderte Halterungen zur Verfügung. Der Querbalken, in dem sich sowohl die Laderaumabdeckung als auch das serienmäßige Trennetz aufrollen, klappt mit den Sitzlehnen nach vorn, während er bei den Konkurrenten (BMW ohne Trennnetz) erst entfernt und dann verstaut werden muß. Ein weiterer Mercedes- Vorteil: Dem stehend in der Seitenwand verborgenen Ersatzrad läßt sich beikommen, ohne zuvor den Kofferraum entleeren zu müssen. Bei allen drei Kombis schützen Zusatzfächer im Wagenboden oder in der Seitenverkleidung Kleinzeug vor neugierigen Blicken. Für zusätzliche Dachlasten bieten Audi und Mercedes serienmäßig eine Dachreling. BMW offeriert dagegen die Besonderheit einer Heckscheibe, die sich separat öffnen läßt. Von der Raumfülle des Mercedes profitieren aber auch die Passagiere. Er bietet das insgesamt grosszügigste Raumangebot, obgleich ihm der neue A6 nur wenig nachsteht. 

Fazit

1. Audi A6 Avant 2.4
619 Punkte
2. Mercedes E 240 T
607 Punkte
3. BMW 523i Touring
604 Punkte
Übersicht:
Technische Daten
Mercedes E 240 T Elegance Audi A6 Avant 2.4 BMW 523i Touring
Grundpreis 37.721 € 33.250 € 35.228 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4816 x 1799 x 1438 mm 4796 x 1810 x 1479 mm 4805 x 1800 x 1445 mm
KofferraumvolumenVDA 600 bis 1975 l 455 bis 1590 l 410 bis 1525 l
Hubraum / Motor 2398 cm³ / 6-Zylinder 2393 cm³ / 6-Zylinder 2494 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 125 kW / 170 PS bei 5900 U/min 121 kW / 165 PS bei 6000 U/min 125 kW / 170 PS bei 5500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 216 km/h 220 km/h 222 km/h
0-100 km/h 10,4 s 8,7 s 8,4 s
Verbrauch 10,7 l/100 km 9,9 l/100 km 9,9 l/100 km
Testverbrauch 11,4 l/100 km 12,3 l/100 km 10,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Ford Fiesta ST, VW Polo GTI, Exterieur Ford Fiesta ST gegen VW Polo GTI Vom Jäger und Gejagten
Beliebte Artikel Hyundai Nexo, Toyota Mirai, Exterieur Hyundai Nexo vs. Toyota Mirai Brennstoffzellen-Autos im Test Ford Focus 1.5 Ecoboost, VW Golf 1.5 TSI Act Bluemotion, Exterieur Ford Focus gegen VW Golf Reicht es endlich für den Sieg?
Anzeige
Sportwagen Essen Motor Show Teaser 2018 Essen Motor Show 2018 PS-Festival in Essen Toyota Supra Toyota GR Supra (2019) Einblicke in Japan-Sportwagen
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Auktion Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Oldtimer Auktion Toffen 2018 Schwache Herbst-Versteigerung Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel
Promobil Gebläsegrills im Vergleich 3 Gebläsegrills im Vergleich Teuer gegen günstig Caravan Salon Campervans RM Free Nature Eco 3 neue Campervans im Check Karmann, Flowcamper und RM
CARAVANING 3 Gebläsegrills im Vergleich Teuer gegen günstig Eriba Living 555 XL im Test Eriba Living 555 Xl im Test Genug Platz für die Familie