Audi A8, BMW 730i und Mercedes S 350

Führungszeugnis

Foto: Hans-Dieter Seufert 41 Bilder


Es geht wieder einmal um die Krone des deutschen Automobilbaus: Die neue S-Klasse von Mercedes erhebt wie selbstverständlich den Anspruch, der Konkurrenz den Weg zu weisen. Im Vergleich zum S 350: Audi A8 3.2 FSI und BMW 730i.

Das große S, vor einem halben Jahrhundert als Abkürzung für Super erdacht, könnte auch für Standard stehen. Denn die S-Klasse von Mercedes bildet traditionell den Maßstab der gehobenen Klasse – auch wenn die Konkurrenten BMW und Audi längst auf Augenhöhe mit der Stern-Marke stehen. Aber wenn der älteste Automobilhersteller der Welt alle paar Jahre wieder eine neue S-Klasse entwickelt, gilt es nach wie vor als als selbstverständlich, dass sich alle anderen an deren automobilem Standard zu messen haben.

Den Status der S-Klasse bestätigt nicht zuletzt ihre Beliebtheit bei Diebesleuten. Auch das neue Modell schneidet in der Kostenbetrachtung schlecht ab, weil die jährlichen Festkosten wegen der sehr teuren Vollkaskoversicherung weit höher liegen als bei der Konkurrenz. Einmal ganz abgesehen davon, dass der Hersteller mit einem Premiumpreis suggeriert, dass Audi A8 und BMW Siebener in diesem Segment nur zweite Wahl sind. Die Frage ist, wo steckt der Mercedes-Fortschritt?

Zum großen Teil wohl in der Sicherheitsausstattung. Da setzt der Mercedes mit seinem Pre-Safe-System, aber auch mit Optionen wie dem weiter entwickelten, aktiven Abstandsradar oder dem optionalen Nachtsichtgerät wieder eins drauf. Alles gut und schön – aber es zeigt auch, dass die Zeit der technologischen Bahnbrecher wie ABS und ESP, beides in der aktuellen S-Klasse-Werbung derzeit gehuldigte Mercedes- Erfindungen, wohl vorbei ist.

Die Alternative bei einem nur noch im Detail zu verbessernden technischen Niveau im Luxus-Segment heißt Design. Die neue S-Klasse ist der erste Spross einer alten Familie, der auf stilistisches Make-up wie beispielsweise die durchaus diskussionswürdigen Kotflügelausbuchtungen setzt. Damit ergreift Mercedes freilich keine Alternative, sondern folgt dem BMW-Kurs, der ebenfalls dem äußeren Erscheinungsbild höchste Priorität einräumt.

Der Audi A8 wirkt neben den beiden Designer-Schöpfungen ausgesprochen konservativ, aber auch auf eine angenehme Weise elegant. Die einzige Extravaganz, die er sich leistet, ist sein mächtiges Kühlermaul, ansonsten zeichnet sich sein Design dadurch aus, dass es nicht als solches in den Vordergrund tritt. Ein ähnliches Ergebnis zeigt die Betrachtung der Innenräume.

Auch hier wird die Diskussion von Geschmacksfragen an Bedeutung gewinnen, je mehr sich die klassischen Auto-Tugenden einander annähern. Immerhin: Der Mercedes wirkt im Innenraum noch eine Spur luftiger und geräumiger als seine Kontrahenten, er hat auch den größten Kofferraum.

Die sichtbare Qualität, ein Ergebnis von Materialauswahl und Verarbeitung, aber auch von ansprechender Gestaltung, verdient ebenfalls eine hohe Punktzahl. Ansonsten: wiederum konservativer Automobilbau bei Audi, mit klassischer Mittelkonsole und traditionellem Getriebewählhebel.

Fazit

1. Mercedes S350
522 Punkte

Der wieder einmal richtungsweisende Fahrkomfort und die weit überdurchschnittliche Sicherheitsausstattung bringen die entscheidenden Punkte.

2. Audi A8 3.2 FSI
507 Punkte

Vergleichsweise preisgünstig und sehr konservativ gestaltet, empfiehlt sich der Audi für Fahrer, denen dynamisches Fahren wichtiger ist als Computer-Menus.

3. BMW 730i
496 Punkte

Trotz des kürzlich erfolgten Facelifts: Der 730i ist nicht mehr der Jüngste, wie vor allem die Cockpitgestaltung zeigt. Aber der Punkterückstand bleibt im Rahmen.

Übersicht: Audi A8, BMW 730i und Mercedes S 350
Technische Daten
Mercedes S 350 Audi A8 3.2 FSI BMW 730i
Grundpreis 75.505 € 62.900 € 66.200 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 5076 x 1871 x 1473 mm 5062 x 1894 x 1444 mm 5039 x 1902 x 1491 mm
KofferraumvolumenVDA 560 l 500 l 500 l
Hubraum / Motor 3498 cm³ / 6-Zylinder 3123 cm³ / 6-Zylinder 2996 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 200 kW / 272 PS bei 6000 U/min 191 kW / 260 PS bei 6500 U/min 190 kW / 258 PS bei 6600 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h 250 km/h 244 km/h
0-100 km/h 7,9 s 8,4 s 8,2 s
Verbrauch 10,2 l/100 km 9,6 l/100 km 10,1 l/100 km
Testverbrauch 14,3 l/100 km 12,9 l/100 km 13,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Ford Fiesta ST, VW Polo GTI, Exterieur Ford Fiesta ST gegen VW Polo GTI Vom Jäger und Gejagten
Beliebte Artikel Hyundai Nexo, Toyota Mirai, Exterieur Hyundai Nexo vs. Toyota Mirai Brennstoffzellen-Autos im Test Ford Focus 1.5 Ecoboost, VW Golf 1.5 TSI Act Bluemotion, Exterieur Ford Focus gegen VW Golf Reicht es endlich für den Sieg?
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen VLN 9 - Nürburgring - 20. Oktober 2018 Ergebnis VLN, 9. Lauf 2018 Falken siegt, Adrenalin Meister BMW Z4 M40i, Supertest, Exterieur BMW Z4 M40i im Supertest Sportwagen-Comeback des Jahres
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018
Promobil Zubehörhandel Reportage Campingfachhandel Sortiment für Wohnmobilisten Reise in Württemberg: Jagst und Kocher Jagst und Kocher entdecken Zauberhafte Zwillingsflüsse
CARAVANING Eriba Living 555 XL im Test Eriba Living 555 Xl im Test Genug Platz für die Familie Renaissance-Schloss in Detmold Caravan-Tour Ostwestfalen-Lippe Altstädte und schöne Landschaften