Audi RS 4

R der Ringe

Foto: Achim Hartmann 14 Bilder

Audi strebt nach Höherem: Der neue RS 4 klettert jetzt ohne künstliche Turbo- Beatmung auf den Drehzahl-Achttausender. Wie gut ist das allradgetriebene Leistungsgerät tatsächlich?

In der Natur ist es eine alltägliche Erfahrung: Je höher man steigt, desto niedriger wird der Druck. Als Audi aber verkündete, dass beim neuen RS 4 der schon seit dem ersten RSModell 1994 eingesetzte Turbolader auf dem Altar hoher Drehzahlen geopfert wird, geriet die gewohnte Sportlimousinen- Welt kurz ins Wanken. Sollte nach dieser schwierigen Herzoperation vielleicht sogar noch ein Hinterachsantrieb implantiert werden?

Kompletten Artikel kaufen
Einzeltest Audi RS 4
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 3 Seiten)
1,49 €
Jetzt kaufen

Ganz so revolutionär ist es nicht gekommen. Die Neckarsulmer Audi- Sportabteilung nennt sich immer noch Quattro und nicht Stereo GmbH. Und trotz hoher Ambitionen pflegt man beim RS 4 sportliches Understatement: Am Bug eine Schürze mit XXL-Luftsaugern, am Heck ein sanft ins Blech modelliertes Spoilerchen und Radhäuser, die sich muskulös über eine um rund vier Zentimeter gewachsene Spur spannen. Innen gibt es neben der traditionell bombensicheren Audi-Verarbeitung ein abgeflachtes Sportlenkrad im Lamborghini-Look und elektrisch verstellbare Schalensitze.

Alles hübsch garniert mit Karbon und Alu satt. Doch dann dieser Klang beim Langsamfahren: Subtiles Verbrennungsgesäusel, das so gar nicht zu einem V8 der High-Power-Klasse passen will. Wo bleibt das Bollern? Wieso bebt das Zwerchfell nicht?

Gemach. Ein kleiner S-Knopf auf dem Lenkrad behebt die akustische Unpässlichkeit. Wird „S“ gedrückt, räumt sich eine Schaltklappe im Auspuff freiwillig aus dem Weg, und der Fahrer badet schon im Stand in herrlichem V8-Wummern.

Vor- und Nachteile

Karosserie
  • –hervorragende Verarbeitung –sehr gute Bedienbarkeit –gutes Raumangebot vorne –großer Kofferraum
Fahrkomfort
  • –akzeptabler Autobahnkomfort –bequeme Sportsitze
  • –schlechter Langsamfahrkomfort –geräuschvolle Bremsen
Antrieb
  • –erstklassige Fahrleistungen –sehr gutes Ansprechverhalten –hohe Drehfreudigkeit –gute Elastizität –exakte Schaltung
  • –kleiner Tank (63 Liter)
Fahreigenschaften
  • –neutrales Kurvenverhalten –agiles Handling –sehr gute Traktion
Sicherheit
  • –sehr gute Bremsen –ESP mit integrierter Trockenbremsfunktion –gute Sicherheitsausstattung
Umwelt
  • –hoher Verbrauch
Kosten
  • –gute Ausstattung
  • –hoher Anschaffungspreis –hohe Unterhaltskosten

Fazit

Auf Anhieb in den Drehzahlhimmel. Mit dem neuen, turbolosen RS 4 ist Audi eine exzellente Sport-Limousine mit einem süchtig machenden Motor und sehr hoher Fahrsicherheit gelungen.

Übersicht: Audi RS 4
Technische Daten
Audi RS 4
Grundpreis 71.700 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4586 x 1816 x 1415 mm
KofferraumvolumenVDA 460 bis 720 l
Hubraum / Motor 4163 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 309 kW / 420 PS bei 7800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
0-100 km/h 4,7 s
Verbrauch 13,5 l/100 km
Testverbrauch 14,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte
Beliebte Artikel Aston Martin Vantage V8, Exterieur Aston Martin Vantage V8 Edles Coupé mit AMG-Triebwerk Volvo V60 T6 AWD Exterieur Volvo V60 T6 AWD im Test Mittelklasse-Kombi aus Schweden
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Knaus Van TI auf MAN TGE (2019) Alle neuen Teilintegrierten 2019 Neue und optimierte Modelle Wavecamper Van (2019) Wavecamper Campingbusse (2019) Auf Bulli- und Crafter-Basis
CARAVANING Eriba Exciting Family 560 (2019) Eriba Neuheiten 2019 Exciting-Family-Sondermodelle VW T-Roc 2.0 TDI 4motion Caravan ankuppeln in 10 Schritten 3 Methoden getestet