Audi S3 Cabrio 2.0 TFSI Quattro Test

Ein teures Vergnügen

Audi S3 Cabrio, Frontansicht Foto: Hans-Dieter Seufert 10 Bilder

Die Ingolstädter krönen das A3 Cabrio erstmals mit einer bärenstarken S3-Topversion. 300 PS und Allradantrieb in einem offenen Viersitzer der Kompaktklasse – braucht man das? Wir haben den Audi S3 Cabriolet 2.0 TFSI Quattro getestet.

Kräftige Schwellerleisten, eine Abrisskante am Heck und vier Endrohre – auch als Cabrio schmückt sich der Audi S3 mit den typischen Merkmalen der sportlichen S-Familie, obwohl sie die elegante Linie des Viersitzers nicht gerade unterstreichen. Unter der Haube steckt der bekannte Zweiliter-TFSI mit 300 PS, der hier serienmäßig mit Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe und Allradantrieb zusammenarbeitet.

Natürlich lässt sich darüber streiten, ob derartiger Überfluss gerade in einem kompakten Cabrio nicht überflüssig ist. Fest steht jedoch, dass es sich hier um ein besonders ausgewogenes, fein abgestimmtes Exemplar handelt, dem nichts Übertriebenes oder Unharmonisches anhaftet. 380 Nm ab 1.800 U/min garantieren dem Audi S3 souveränen Schub, begleitet von dumpfem Wummern, das erst beim Ausdrehen aggressiv anschwillt.

Audi S3 mit 9,9 Liter/100km Testverbrauch

Dabei drückt der Turbo des Audi S3 im feinen Zusammenspiel mit der S-Tronic die Rücken der Passagiere in die Lehnen der bequemen, gut stützenden Sportsitze – fast egal, bei welcher Geschwindigkeit der Fahrer aufs Gas tritt. Genauso heftig tobt der Fahrtwind bei offenen Seitenscheiben durchs Cockpit. Bleiben sie geschlossen, verschonen sie zusammen mit dem aufgespannten Windschott (320 Euro extra) Fahrer und Beifahrer selbst bei hohem Autobahntempo vor allzu heftigen Turbulenzen.

Mag der Audi S3 durchaus zu flotter Gangart animieren – gelassenes Cruisen macht ebenso viel Freude. Dann sinkt der Verbrauch auch unter das Testmittel von 9,9 l/100 km. Trotz Sportfahrwerk und 25 Millimetern Tieferlegung bietet das Cabrio eine feine Balance zwischen ordentlichem Federungskomfort und unmittelbarer Reaktion, wenn der Fahrer mit der direkten Progressivlenkung den nächsten Scheitelpunkt ansteuert. Allerdings lässt sich Audi das Vergnügen teuer bezahlen. Bei 48.500 Euro geht es los – das muss es einem schon wert sein.

Vor- und Nachteile

  • kräftiger Antrieb
  • sehr gute Fahrleistungen
  • unauffällig schaltendes Doppelkupplungsgetriebe
  • hervorragende Traktion
  • intensives und gut dosierbares Cabriogefühl
  • bequeme Sportsitze
  • präzise Lenkung
  • hoher Preis
  • unbequemer Einstieg und wenig Platz im Fond
Zur Startseite
Technische Daten
Audi S3 Cabriolet 2.0 TFSI Quattro
Grundpreis 49.350 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4434 x 1793 x 1388 mm
KofferraumvolumenVDA 285 l
Hubraum / Motor 1984 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 221 kW / 300 PS bei 5500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
0-100 km/h 5,4 s
Verbrauch 7,1 l/100 km
Testverbrauch 9,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote