Audi TT Coupé 2.0 TDI, Frontansicht Hans-Dieter Seufert
Audi TT Coupé 2.0 TDI, Draufsicht
Audi TT Coupé 2.0 TDI, Heckansicht
Audi TT Coupé 2.0 TDI, Frontansicht
Audi TT Coupé 2.0 TDI, Draufsicht 9 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Audi TT Coupé 2.0 TDI im Test

Audi TT Coupé 2.0 TDI im Test Sparsam und trotzdem sportlich?

Wie schon den Vorgänger bietet Audi auch den neuen TT mit Dieseltriebwerk an. Passt der Selbstzünder zum sportlichen Charakter des Coupés? Alles was man zum Audi TT Coupé 2.0 TDI wissen muss haben wir in einem Test zusammengefasst.

Vorbehalte lassen sich oft nur schwer aus der Welt räumen. So stehen Selbstzünder in Sportcoupés noch immer unter kritischer Beäugung. Doch nach wie vor tritt Audi als konsequenter Fürsprecher dieser Kombination auf und bietet den TT als Zweiliter-TDI mit 184 PS sowie 380 Nm an.

Coupé mit kräftigem Drehmoment

Der Turbo-Vierzylinder mit Common-Rail-Einspritzung ist ein bewährtes Konzerntriebwerk und aus diversen Audi-Modellen bekannt. Im Audi TT Coupé arbeitet es besonders leise und gibt sich – außer in der Kaltlaufphase – kaum als Selbstzünder zu erkennen. Letzte Reste des bei hohen Einspritzdrücken typischen harten Laufgeräusches überdeckt das Sounddesign mit tiefem Grummeln.

Sportlich im eigentlichen Sinne klingt das nicht, dafür fehlen die aggressiven Frequenzen eines jubilierenden, vielzylindrigen Triebwerks – aber angenehm. Immerhin darf der Vierzylinder des Audi TT Coupé bis über 5.000/min drehen, was aber im Alltag kaum Bedeutung hat, da der Schubeindruck obenraus spürbar abnimmt.

Audi TT Coupé verbraucht 6,5l/100 km

Nein, Druck generiert der Diesel vor allem im unteren und mittleren Drehzahlbereich. Wer die sechs Gänge nun schnell durch die exakten Gassen führt (DSG kann man sich getrost sparen), wird sich über mangelnde Beschleunigung kaum beschweren.

Im Testdurchschnitt kommt der 2.0 TDI auf 6,5 l/100 km. Und gerade das macht den Reiz des Diesel-TT für Vielfahrer aus: Sie erhalten sportwagenähnliches Fahrverhalten bei gleichzeitig niedrigem Verbrauch.

Eine Option sei Interessenten übrigens ans Herz gelegt: das adaptive Fahrwerk mit dem Komfort-Modus. Der Testwagen kam ohne und war schon sehr straff abgestimmt. Zum Langstreckencharakter des Diesels würde ein geschmeidigeres Federungsverhalten allerdings viel besser passen.

Vor- und Nachteile

Audi TT Coupé 2.0 TDI
  • angenehmer Motorklang
  • kräftiges Drehmoment
  • niedriger Verbrauch
  • exakt schaltbares Getriebe
  • spontanes Einlenkverhalten
  • passende Sitzposition
  • gute Verarbeitung
  • straffe Federung (Serienfahrwerk)

Technische Daten

Audi TT Coupé 2.0 TDI Ultra
Grundpreis 36.750 €
Außenmaße 4177 x 1832 x 1353 mm
Kofferraumvolumen 305 bis 712 l
Hubraum / Motor 1968 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 135 kW / 184 PS bei 3500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 241 km/h
0-100 km/h 7,4 s
Verbrauch 4,2 l/100 km
Testverbrauch 6,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Zur Startseite
Sportwagen Tests Audi TT 2.0 TFSI, Seitenansicht Audi TT 2.0 TFSI im Test So fährt der neue TT auf der Rennstrecke

Auch in der dritten Generation lebt der TT von seinem Styling. Doch so...

Audi TT
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Audi TT
Mehr zum Thema Coupé
AC Schnitzer ACS24.0i auf Basis BMW M240i G42
Tuning
06/2022, 1989 Mercedes-Benz 560 SEC Koenig Specials
Auktionen & Events
BMW 430i Gran Coupé, Opel Insignia GSI Grand Sport
Tests
Mehr anzeigen