Audi TT Coupé 2.0 TDI im Test

Sparsam und trotzdem sportlich?

Audi TT Coupé 2.0 TDI, Frontansicht Foto: Hans-Dieter Seufert 9 Bilder

Wie schon den Vorgänger bietet Audi auch den neuen TT mit Dieseltriebwerk an. Passt der Selbstzünder zum sportlichen Charakter des Coupés? Alles was man zum Audi TT Coupé 2.0 TDI wissen muss haben wir in einem Test zusammengefasst.

Vorbehalte lassen sich oft nur schwer aus der Welt räumen. So stehen Selbstzünder in Sportcoupés noch immer unter kritischer Beäugung. Doch nach wie vor tritt Audi als konsequenter Fürsprecher dieser Kombination auf und bietet den TT als Zweiliter-TDI mit 184 PS sowie 380 Nm an.

Coupé mit kräftigem Drehmoment

Der Turbo-Vierzylinder mit Common-Rail-Einspritzung ist ein bewährtes Konzerntriebwerk und aus diversen Audi-Modellen bekannt. Im Audi TT Coupé arbeitet es besonders leise und gibt sich – außer in der Kaltlaufphase – kaum als Selbstzünder zu erkennen. Letzte Reste des bei hohen Einspritzdrücken typischen harten Laufgeräusches überdeckt das Sounddesign mit tiefem Grummeln.

Sportlich im eigentlichen Sinne klingt das nicht, dafür fehlen die aggressiven Frequenzen eines jubilierenden, vielzylindrigen Triebwerks – aber angenehm. Immerhin darf der Vierzylinder des Audi TT Coupé bis über 5.000/min drehen, was aber im Alltag kaum Bedeutung hat, da der Schubeindruck obenraus spürbar abnimmt.

Audi TT Coupé verbraucht 6,5l/100 km

Nein, Druck generiert der Diesel vor allem im unteren und mittleren Drehzahlbereich. Wer die sechs Gänge nun schnell durch die exakten Gassen führt (DSG kann man sich getrost sparen), wird sich über mangelnde Beschleunigung kaum beschweren.

Im Testdurchschnitt kommt der 2.0 TDI auf 6,5 l/100 km. Und gerade das macht den Reiz des Diesel-TT für Vielfahrer aus: Sie erhalten sportwagenähnliches Fahrverhalten bei gleichzeitig niedrigem Verbrauch.

Eine Option sei Interessenten übrigens ans Herz gelegt: das adaptive Fahrwerk mit dem Komfort-Modus. Der Testwagen kam ohne und war schon sehr straff abgestimmt. Zum Langstreckencharakter des Diesels würde ein geschmeidigeres Federungsverhalten allerdings viel besser passen.

Vor- und Nachteile

  • angenehmer Motorklang
  • kräftiges Drehmoment
  • niedriger Verbrauch
  • exakt schaltbares Getriebe
  • spontanes Einlenkverhalten
  • passende Sitzposition
  • gute Verarbeitung
  • straffe Federung (Serienfahrwerk)
Technische Daten
Audi TT Coupé 2.0 TDI Ultra
Grundpreis 36.750 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4177 x 1832 x 1353 mm
KofferraumvolumenVDA 305 bis 712 l
Hubraum / Motor 1968 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 135 kW / 184 PS bei 3500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 241 km/h
0-100 km/h 7,4 s
Verbrauch 4,2 l/100 km
Testverbrauch 6,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Racechip Hyundai i30 N - Tuning - Kompaktsportwagen Racechip-Hyundai i30 N im Test 320 Tuning-PS im Kompakten
Beliebte Artikel Audi TT 2.0 TFSI, Seitenansicht Audi TT 2.0 TFSI im Test So fährt der Neue auf der Rennstrecke Audi TT Coupé 2.0 TFSI, Porsche Cayman, Frontansicht Audi TT, Porsche Cayman im Vergleichstest Alte gegen neue Sportwagenwelt
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 450 SEL 6.9 aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Heckzelte Heckzelte für Campingbusse Stülpen oder hängen? Richtiges Reinigen von Freizeitfahrzeugen Reinigungstipps für den Innenraum So bleibt das Wohnmobil sauber
CARAVANING Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise Campingplatz Oakdown Campingplatz-Tipps Südengland Traumhafte Urlaubsorte