Audi TT Roadster

Smart und pur

Gutes Design ist möglichst wenig Design, und davon hat der smarte Audi TT Roadster genug. Er ist noch puristischer als das Coupé, mit dem er die Technik teilt.

Das Audi TT Coupé hat sein anmutiges Haupt auf dem Altar der Schönheit geopfert, um das der Gaffer und Gläubigen zu verdrehen. Die Schultern von der Last befreit, tarnt der Audi TT Roadster seine Blöße nur manchmal mit einer leichten Mütze.

Das Volk will seine Helden lieber kopflos sehen, denn erst so wächst aus der Bewunderung mystische Verklärung. Aber kann ein Torso schöner sein als das unversehrte Ganze? Die Frage polarisiert genauso wie das Auto, doch die Nachfrage gibt ein leichtes Plus für das bereits vor Jahresfrist eingeführte Coupé zu erkennen. Dabei fehlt es dem offenen Audi TT Roadster, der nun mit weitgehend identischer Technik auf den Markt kommt, keinesfalls an Eigenständigkeit und – in Gestalt der beiden silberglänzenden Überrollbügel etwa – an stilistischen Höhepunkten.

Einen weiteren darf zumindest noch der Kopf des Fahrers setzen, der ansonsten unterhalb der Flanken schicklich verborgen bleibt. Umgekehrt ist auch sein Ausblick über die hohe Gürtellinie des Audi TT Roadster  etwas eingeschränkt, doch er findet Ablenkung im Innenraum. Noch das kleinste Detail wirkt edel und ordnet sich dem Gestaltungsprinzip sichtbar gemachter Funktion unter.

Dabei sind die Aluminium-Attribute mehr als bloßer Zierrat in der schwarzen, an die Schrumpflack- Optik klassischer Ferrari- Motoren erinnernden Cockpitlandschaft. Sie leiten durch die Bedienung und unterstützen taktil das Gefühl höchster Präzision. Hier verbinden sich schmale Blechfugen, peinlich genau eingepasste Innenverkleidungen und eine ungewöhnlich steife Karosseriestruktur zu einem Soliditätseindruck, der derzeit wohl von keinem anderen Cabrio übertroffen wird. Als Vertrauen bildende Maßnahme dienen beim Audi TT Roadster verstärkte Schweller, Seitenaufprallschutz sowie stabile Verankerungen des hochfesten vorderen Scheibenrahmens und der Überrollbügel in der Bodengruppe, subtil untermauert von den als Kniestütze ausgeformten Streben zwischen Armaturenträger und Getriebetunnel. Auch das sauber verarbeitete, straff sitzende Stoffverdeck vereint Formschönheit mit Funktionalität.

Der Audi TT Roadster hat eine heizbare Glasheckscheibe, bleibt selbst bei Wolkenbrüchen dicht und verursacht viel weniger Windgeräusche als das eines BMW Z3.

Vor- und Nachteile

Karosserie
  • sehr gute Qualitätsanmutung hoher Steifigkeitseindruck leicht bedienbares, dichtes und straff sitzendes Verdeck viel Platz für zwei Personen angemessenes Kofferraumvolumen
  • fummelige Persenning geringe Zuladung
Fahrkomfort
  • komfortable Federung gute Sitzposition bequeme Sitze mit gutem Seitenhalt akzeptable Windgeräusche wirksames Windschott (Extra)
  • Klimaanlage nur gegen Aufpreis
Antrieb
  • gute Fahrleistungen befriedigende Laufkultur passende Getriebeabstufung
  • wenig aufregender Motorsound
Fahreigenschaften
  • stabiler Geradeauslauf sicheres Kurvenverhalten präzise Lenkung gute Traktion
Sicherheit
  • hervorragende Bremsen Überrollschutz Front- und Sidebags Serie
  • Kopfstützen nicht in der Höhe verstellbar
Umwelt
  • vollverzinkte Karosserie
  • zu hoher Benzinverbrauch
Kosten
  • angemessener Kaufpreis gute Serienausstattung akzeptable Unterhaltskosten gute Wiederverkaufschancen
  • nur ein Jahr Garantie

Fazit

Der Reiz des TT Roadster liegt in seinem konsequenten Design, dem guten Qualitätseindruck sowie der hohen Sicherheitsvorsorge. Auch Fahreigenschaften und Komfort überzeugen, weniger der Motor und das Frischlufterlebnis.

Übersicht: Audi TT Roadster
Technische Daten
Audi TT Roadster 1.8 T
Grundpreis 32.500 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4041 x 1764 x 1349 mm
KofferraumvolumenVDA 220 l
Hubraum / Motor 1781 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 132 kW / 180 PS bei 5500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 222 km/h
0-100 km/h 8,5 s
Verbrauch 8,3 l/100 km
Testverbrauch 11,7 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell MTM-AUDI R8 V10 PLUS 802 SUPERCHARGED, Exterieur MTM-Audi R8 V10 Plus 802 im Test Am Limit des Machbaren
Beliebte Artikel Porsche 911 GT3 RS, Exterieur Porsche 911 GT3 RS im Test Mit Wolllust Richtung Begrenzer Mazda MX-5 2019 Mazda MX-5 G 184 Mehr Leistung und mehr Schwung
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Essen Motor Show Teaser 2018 Essen Motor Show 2018 PS-Festival in Essen Toyota Supra Toyota GR Supra (2019) Einblicke in Japan-Sportwagen
Allrad 10/2018, Hennessey Ford F-150 Heritage Hennessey Ford F-150 Heritage Pick-up im Rennsport-Outfit Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup
Oldtimer & Youngtimer Auktion Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Oldtimer Auktion Toffen 2018 Schwache Herbst-Versteigerung Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel
Promobil Sportsmobile Campingbus-Ausbauer aus den USA So wird Vanlife gemacht Gebläsegrills im Vergleich 3 Gebläsegrills im Vergleich Teuer gegen günstig
CARAVANING Nordsee Camp Norddeich Campingplatz-Tipp Niedersachsen Nordsee-Camp Norddeich 3 Gebläsegrills im Vergleich Teuer gegen günstig