Bentley Continental Supersports Convertible

Schnellstes viersitziges Cabrio im Test

Bentley Continental Supersports Convertible Foto: Rossen Gargolov 13 Bilder

Das Bentley Continental Supersports Convertible zeigt im Test, dass die klassisch-britische Anmutung mit der Technik und dem Know-How-Transfer aus dem VW-Großkonzern deutlich gewonnen hat. Die 630 PS verleihen dem 2,5-Tonnen-Cabrio sogar Sportlichkeit.

Noblesse oblige - aber wozu? Das ist per Definition nicht geklärt. Im Bentley Continental Supersports Convertible drängt sich aufgrund der Herkunft vielleicht vornehme Zurückhaltung auf. 630 Biturbo-PS stehen dem entgegen. Das zeigt auch der Test mit dem jüngsten und stärksten Kind der im kommenden Jahr in die nächste Generation startenden Continental-Baureihe.

Leistungsplus für das Schwergewicht

Der Bentley Continental Convertible verleitet als traditionelles, klar gezeichnetes Cabriolet mit üppigen Abmessungen zum gediegenen Cruisen und weckt mit dem Namenszusatz Supersports und der von zuletzt 610 auf 630 PS gestiegenen Motorleistung zugleich hoch gesteckte sportliche Erwartungen. Ein gewagtes Unterfangen bei 2.483 Kilo Lebendgewicht.

Tatsächlich erstickt jedoch bereits die erste Kontaktaufnahme eventuell aufkommende Befürchtungen im Keim. Das Interieur mit den bewusst minimalistisch gehaltenen, weil deutlich leichteren Karbon-Sitzschalen unterstreicht: Hier will einer mehr, als ihm eigentlich auf den stämmigen Leib geschneidert ist. Und das beste daran: Er wird den selbst gestellten Ansprüchen auch gerecht.

Cabrio mit Alltagstauglichkeit

Schon im Testalltag gibt sich der Bentley Continental Supersports Convertible weniger sperrig, als seine kräftige Statur vermuten lässt. Ob Überlandfahrten auf kurvig-schmalem Geläuf, Stadtverkehr oder Parkhäuser - das viersitzige Cabriolet ist handlicher als gedacht und reiht sich in dem beim Testwagen zum Einsatz gekommenen dunkelgrauen Kleid angenehm unauffällig in das automobile Geschehen ein. Das Gros der Passanten erkennt erst auf den zweiten Blick, wer da gerade an ihnen vorbeigeglitten ist und reagiert dann durchweg positiv. Britisches Understatement kommt eben auch in Deutschland an.

Vollends überzeugen kann das 4,80 Meter lange automobile Schwergewicht im Test auch bei der Hardcore-Prüfung in Hockenheim. Zwar verfehlt der im Vergleich zum Coupé etwas softer abgestimmte Open-Air-Sportler die Vorgabe des geschlossenen Bruders im 18-Meter-Slalom knapp und verliert in der Folge gegenüber diesem einen Wertungspunkt. Unterm Strich fällt die Vorstellung des offenen V12-Biturbo-Allradlers jedoch nicht minder überzeugend aus als jene des Coupés (Hier kommen Sie zum Bentley Continental Supersports im Test).

Da es jede der 630 zu Gebote stehenden Pferdestärken im Bentley Continental Supersports Convertible rechnerisch mit lediglich 3,9 Kilogramm zu tun bekommt, macht der Deutsch-Brite sowohl im Standardsprint als auch bei der Zeitenhatz auf dem Kleinen Kurs eine ausgesprochen gute Figur. Bei letzterer erstaunen die Leichtfüßigkeit des Cabrios ebenso wie das gute Ansprechverhalten und die hohe Standfestigkeit der mit 420 Millimeter großen Keramikscheiben vorn versehenen Bremsanlage.
Da lassen sich selbst die vom Werk versprochenen 325 km/h Vmax recht gelassen in Angriff nehmen.

Zur Startseite
Technische Daten
Bentley Continental Supersports Convertible
Grundpreis 241.451 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4804 x 1945 x 1388 mm
KofferraumvolumenVDA 370 l
Hubraum / Motor 5998 cm³ / 12-Zylinder
Leistung 463 kW / 630 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 325 km/h
0-100 km/h 4,5 s
Verbrauch 16,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
Mittelklasse Erlkönig Mercedes C-Klasse Neue Mercedes C-Klasse (W206) Erstes Video der 5. Generation ab 2021 Kia Optima SW 1.6 T-GDI, Peugeot 508 SW PureTech 180, Exterieur Kia Optima SW gegen Peugeot 508 SW Schicke Mittelklasse-Kombis mit 180 PS im Duell
Sportwagen Can-Am Ryker Rally Edition Can-Am Ryker (2019) – Dreirad im Fahrbericht Motorrad-Fahrspaß für Autofahrer? Aston Martin Vantage, Exterieur Aston Martin Vantage V8 mit Handschalter Im 911 kostet manuelles Schaltgetriebe extra
Tech & Zukunft Sixt Share Charsharing 2019 Künstliche Intelligenz berechnet Minutenpreis Carsharing-Dienst Sixt Share kostet individuell Jetpack Aviation Recreational Speeder Fliegendes Motorrad. Jetpack Aviation Recreational Speeder Fliegendes Motorrad wie in Star Wars
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken