Mercedes-AMG A 45 4Matic, Heckansicht Hans-Dieter Seufert
Mercedes-AMG A 45 4Matic, Frontansicht
Mercedes-AMG A 45 4Matic, Leistungstest
Lotus Evora 400, Heckansicht
Lotus Evora 400, Seitenansicht 36 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Best of sport auto-Supertest 2016 mit den sportlichsten Autos

Best of sport auto-Supertest 2016 Wieder ein Super-Sportwagen-Jahr

Inhalt von

In unseren Supertests haben wir im Jahr 2016 genau 13 sportliche Autos durchleuchtet. Wir ziehen Bilanz und blicken auf Stärken und Schwächen der Sportwagen zurück.

Die Vielfalt bei den Kompaktsportwagen ist so groß wie nie. Ihre Leistungsfähigkeit erschüttert. Modelle wie der Mercedes-AMG A 45, BMW M2 oder VW Golf GTI Clubsport S wildern auf der Nordschleife auf dem Niveau alter Sportwagen-Größen, wie zum Beispiel Porsche Cayman S (Typ 981c) oder Audi R8 4.2. V8. Oder die Kompakten übertreffen sie sogar.

Zusammen 5.452 PS im Supertest

Die drei besagten Kompaktsportwagen schauten 2016 allesamt beim Supertest von sport auto vorbei. Dazu wummerten wir noch mit Ford Focus RS, Honda Civic Type R und GTI Clubsport über die Nordschleife und den kleinen Kurs in Hockenheim.

Auch reinrassige Sportwagen und Mittelmotor-Kracher flitzten mit Supertester Christian Gebhardt am Steuer um die Strecke: Ferrari 488 GTB, Lamborghini Huracán, Porsche Cayman S, Lotus Evora 400 - dazu der jetzt turbo-erstarkte Heckmotor-Held Porsche 911 Carrera S und der Mercedes-AMG GT S mit V8-Biturbo unter der vorderen Haube. Mit dem GTS gesellte sich außerdem die Hardcore-Version des M4 dazu.

Die 13 sportlichen Autos orgelten im Takt von Vierzylinder, Sechszylinder, Achtzylinder, V10, Turbo, Kompressor und Sauger. Zusammen brachten sie es auf 5.452 PS. Auf dem Prüfstand spuckten sie bei unseren Checks sogar mehr aus als bei den Werksmessungen. 5.601 PS sind eine Ansage. Der schnellste auf der Nordschleife und in Hockenheim war jeweils der Ferrari 488 GTB. Aber auch die anderen Kandidaten wussten mit ihren Mitteln zu überzeugen. Aber es offenbarten sich auch Schwächen. In unserer Fotoshow gehen wir noch einmal auf alle Supertest-Autos 2016 ein.

Zur Startseite
Sportwagen Tests Porsche 911 GT2 RS - Sportwagen - Supertest Top 50 Supertest Nordschleife Ferrari knapp hinter Porsche

Ferrari 488 Pista, AMG GT R Pro und McLaren 600LT mischen die Spitze auf.

Ferrari 488
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Ferrari 488
Mehr zum Thema Sportwagen
Ford GT LM Edition 2022
Neuheiten
Boldmen CR4
Neuheiten
Porsche 911 GT3 RS
Fahrberichte
Mehr anzeigen