BMW 116i und Mini Cooper

Bayern dry

Foto: Rossen Gargolov 26 Bilder

Sie kommen aus demselben Haus, haben die gleiche Leistung und nehmen für sich in Anspruch, die Freude am Fahren für kleines Geld zu zelebrieren: BMW 116i und Mini Cooper.

Leistung ist nichts, Image ist alles. Die Mehrheit der BMW Einser-Käufer lechzt scheinbar nicht nach finalem Dampf. Kräftemäßige Bescheidenheit ist Trumpf und der 116i mit über 40-prozentigem Anteil die mit Abstand meistverkaufte Variante. 115 PS und 150 Nm Drehmoment aus 1,6 Liter Hubraum müssen reichen für das große Glück vom kleinen BMW.

Kompletten Artikel kaufen
Vergleichstest Mini Cooper, BMW 116i
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 2 Seiten)
1,49 €
Jetzt kaufen

Der Einsatz für das Premium- Spiel scheint niedrig. Nur 19 900 Euro berechnet BMW für die Grundausstattung des 116er. Reine Theorie. Wer den kleinen BMW aus seiner Ausstattungsarmut herausholen will, muss kräftig investieren.

CD-Radio, Klimaanlage und Leichtmetallfelgen, all die Gewürze zur Aufpeppung des Basisstands, kosten tüchtig Aufpreis. Unter dem Motto Sparen läuft der Kauf eines ordentlich ausgestatteten Einser dann nicht mehr, eher in der Kategorie Schadensbegrenzung. Wer weniger ausgeben möchte, muss sich in der Verwandtschaft umschauen.

Den Mini Cooper gibt es mit der exakt gleichen Motorleistung für ganze 16 600 Euro. Clevere Rechner schnüren mit der Ausstattungsvariante Chili (manuelle Klimaanlage, 16- Zoll-Leichtmetallräder, Stoff- Leder-Sportsitze und Radio) sowie dem optionalen ESP ein Paket, das mit 19 750 Euro weniger als der Basis-Einser kostet, aber sogar noch etwas mehr als den Luxus bietet, den man für diesen Preis erwarten darf.

So pragmatische Dinge wie Ladekapazität und vier Türen einmal außen vor gelassen und den Fokus BMW-getreu auf die Freude am Fahren gelegt. Gieriges am Kurveninnenrand Hängen, blitzartiges, fast schon hektisches Reagieren auf den Lenkeinschlag und intensiver Fahrbahnkontakt – das ist die fahrdynamische Welt des Mini.

Fazit

1. BMW 116i
481 Punkte

Der Sieg des Einser ist eindeutig. Exzellente Fahreigenschaft, ordentlicher Komfort und gute Sicherheitsausstattung stechen. Doch der schlaffe Motor und der hohe Preis überzeugen trotzdem nicht.

2. Mini Cooper
453 Punkte

Mit seinem knappen Raumangebot und der mageren Sicherheitsausstattung bleibt dem Mini nur der zweite Platz. Beim Thema Fahrspaß liegt der Cooper aber vor dem deutlich schwereren Einser.

Übersicht: BMW 116i und Mini Cooper
Technische Daten
Mini Cooper BMW 116i
Grundpreis 17.200 € 20.650 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 3635 x 1688 x 1408 mm 4227 x 1751 x 1430 mm
KofferraumvolumenVDA 150 bis 670 l 330 bis 1150 l
Hubraum / Motor 1598 cm³ / 4-Zylinder 1596 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 85 kW / 115 PS bei 6000 U/min 85 kW / 115 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 200 km/h 200 km/h
0-100 km/h 9,6 s
Verbrauch 6,9 l/100 km 7,6 l/100 km
Testverbrauch 9,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Audi Q2 2.0 TDI Quattro, BMW X2 xDrive 18d, Exterieur Audi Q2 und BMW X2 im Test Mehr als nur im Trend?
Beliebte Artikel Peugeot 508 Puretech 225, Renault Talisman Tce 200, Skoda Superb 2.0 TSI, Exterieur 508 und Talisman gegen Superb Comeback der Franzosen-Limos? Kia Ceed 1.4 T-GDI, Opel Astra 1.4 DI Turbo, VW Golf 1.5 TSI Act, Exterieur Kia Ceed gegen Astra und Golf Kann sich der Korea-Kompakte behaupten?
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018
Promobil Reisemobil Manufaktur Free Nature Eco (2019) Free Nature Eco Bulli-Ausbau mit coolem Design Emmerich Wohnmobil-Tour Niederrhein Radtouren entlang der Grenze
CARAVANING Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet