BMW 318 ti Compact

Bruder Leichtfuß

Mit einem gründlich überarbeiteten Vierzylindemotor offeriert BMW den 318 ti Compact. Entwicklungsziel: eine Verbesserung der Laufkultur.

Dass die Produkte der Bayerischen Motoren Werke wegen ihrer Triebwerke gerügt werden, kommt wirklich nicht oft vor. Doch der 318 ti Compact, der kurz nach seinem Debüt 1994 einen Test in auto motor und sport absolvierte, zeigte die Ausnahme von der Regel. Das 140 PS starke 1,8 Liter- Triebwerk wies zwar den BMW typischen Elan auf, doch es störte die Harmonie durch starke Brummfrequenzen besonders jenseits von 5000 Touren. Nervtötend, befand auto motor und sport enttäuscht.   

Auch den Technikern um Wolfgang Reitzle mochte der motorische Auftritt nicht dauerhaft schmecken. Mit ebenso großem wie unauffälligem Aufwand kam das Zweinockenwellen-Vierventil-Triebwerk in den Genuss einer neuen gegossenen Kurbelwelle, etwas mehr Bohrung und Hub, dazu wurde der Ventiltrieb auf Rollenschlepphebel umgestellt. Der Hintergrund ist eine Verminderung der Reibleistung bei gleichzeitiger Verbesserung des Akustik-und Schwingungskomforts.

Der hubraumgrößte BMW-Vierzylinder leistet nach wie vor 140 PS, das maximale Drehmoment stieg von 175 auf 180 Newtonmeter bei etwas geringerer Drehzahl (4300/min). Insgesamt ist die Kurve fülliger geworden – ein Eindruck, der sich quer durch das gesamte Drehzahlband zieht. Die einst so lästigen Brummer und Dröhner gehören endgültig der Vergangenheit an, und so muss man den neuen Vierzylinder mit ähnlicher Heftigkeit loben, wie man den alten getadelt hat. Wie leicht und mühelos er hochdreht, wie gut er am Gas hängt, wie wohl er bei alldem tönt – das macht ihm in seinem Hubraumsegment so schnell keiner nach.

Zusammen mit der Handlichkeit des nur 4,20 Meter langen Compact ist nun eine besonders reizvolle Interpretation des alten BMW-Themas entstanden – der Freude am Fahren. Wie leicht der kürzeste BMW in Kurven einlenkt, wie präzise er auf Richtungsänderung reagiert, ist neben den erwähnten Motorqualitäten entscheidend für den positiven Gesamteindruck. Dass der neue Motor (Testverbrauch 8,9 Liter/100 km) noch etwas sparsamer war als der Vorgänger, rundet das Bild ab. Bruder Leichtfuß ist nicht nur der schnellste Compact, sondern auch der kultivierteste.

Vor- und Nachteile

Karosserie
  • Schräghecklimousine mit guter Verarbeitungsqualität
  • gute Sitze
  • sehr funktionelle, einfache Bedienung
  • bequemer Einstieg
  • variabler, gut nutzbarer Kofferraum
  • Knappes Raumangebot im Fond
  • schlechte Übersichtlichkeit nach hinten
Fahrkomfort
  • Insgesamt sehr ausgewogener Federungskomfort mit gutem Schluckvermögen
  • gute Heizung und Belüftung
  • angenehmes Motorgeräusch
  • geringe Bedienungskräfte
  • Deutliche Windgeräusche bei hohen Geschwindigkeiten
Antrieb
  • Sehr drehfreudiger Vierventilmotor mit sehr gutem Ansprechverhalten
  • gute Fahrleistungen
  • gute Laufkultur
  • sehr exalt schaltbares Fünfganggetriebe
  • Übersetzung im fünften Gang etwas zu kurz geraten
Fahreigenschaften
  • Insgesamt neutrales Kurvenverhalten
  • sehr gute Handlichkeit
  • präzise, leichtgängige Servolenkung
  • sehr leistungsfähige, standfeste Bremsanlage
  • Bei sehr hohen Kurvengeschwindigkeiten Neigung zum Übersteuern
Sicherheit/Umwelt
  • Hohe Aufprallsicherheit
  • Fahrer- und Beifahrer-Airbag serienmäßig
  • aufwendige Abgasreinigung
  • recyclebare Kunststoffe
  • für die Leistungsklasse günstiger Verbrauch
  • Keine Rücknahmegarantie von seiten des Herstellers
Wirtschaftlichkeit
  • Angemessener Anschaffungspreis
  • voraussichtlich geringer Wertverlust
  • im Durchschnitt lange Inspektionsintervalle (nach Serviceintervallanzeige)
  • Hohes Kostenniveau bei Wartung und Reparaturen
  • hohe Festkosten
Technische Daten
BMW 318ti compact
Grundpreis 20.196 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4210 x 1698 x 1393 mm
KofferraumvolumenVDA 300 bis 1030 l
Hubraum / Motor 1895 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 103 kW / 140 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 209 km/h
0-100 km/h 9,5 s
Verbrauch 7,9 l/100 km
Testverbrauch 8,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Suzuki Jimny 1.5 Allgrip, Exterieur Suzuki Jimny (2018) im Test Rodel-Diplom in den Alpen
Beliebte Artikel BMW Performance BMW Performance Tuning für den 3er BMW
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker
Promobil Weihnachtskalender 2018 Tür 17 Mitmachen und gewinnen Spiegelreflexkamera Nikon D5600 Wohnmobilfreundliche Region Stuttgart Grünes Licht für mehr Stellplätze Wohnmobil-Region Stuttgart
CARAVANING Weihnachtskalender 2018 Tür 17 Mitmachen und gewinnen Spiegelreflexkamera Nikon D5600 Test Sterckeman Wohnwagen Sterckeman Easy 390 CP im Test Was taugt der Günstig-Caravan?