BMW 318i

Körperpflege nach Bayernart

BMWs neuer 318i: Karosserie-Retuschen, ein neu abgestimmtes Fahrwerk sowie ein leistungs- und verbrauchsoptimierter Zweiliter-Vierzylinder mit 143 PS sollen ihn attraktiver machen.

Auf die Typenbezeichnung ist bei BMW schon lange kein Verlass mehr. Wieviel Hubraum, so könnte auch eine Millionärs-Quizfrage bei Günter Jauch lauten, hat der neue 318i? 1,8 Liter, was ja naheliegend und sinngemäß wäre? 1,9 Liter, wie sein vor drei Jahren debütierender Vorgänger? Falsch, falsch.

Der 318i hat ganze zwei Liter Hubraum, während es der 316 ti Compact auf 1,8 Liter bringt. Das neue Triebwerk, das sich da unter der aus kosmetischen Gründen nach oben gezogenen Motorhaube und hinter einer breiteren Niere versteckt, hat mit dem alten Zweiventiler nicht mehr viel gemein.

Wie bei diesem rotieren zwei zahnradgetriebene Ausgleichswellen als Schwingungstilger in seinen Eingeweiden, doch dann findet sich ein wahres Motor-Eldorado: vier Ventile pro Zylinder, Doppel-Vanos, die stufenlos verstellbare Nockenwellen-Spreizung, zweistufige Sauganlage und vor allem Valvetronic, die Regulierung der Motorleistung nicht mehr mittels Drosselklappe, sondern durch eine Veränderung des Ventilhubs auf der Einlass-Seite.

Das gesamte High-Tech-Equipment sorgt zusammen mit der Hubraumsteigerung um knapp 100 Kubikzentimeter für eine beträchtliche Leistungssteigerung. Während der alte 318-Vierzylinder auf 118 PS kommt, erreicht das Valvetronic-Aggregat nicht weniger als 143 PS bei 6.000 Touren. Auch das Drehmoment ist gewachsen. 200 Newtonmeter sind es beim aktuellen Modell, 180 waren es zuvor.

Doch um die Leistungssteigerung alleine geht es gar nicht. Auch zuvor gab es ja in diesem Punkt keine Not, denn man konnte ja bequem auf die Sechszylinder ausweichen. Es geht jetzt um das effektive Zusammenspiel zwischen der neuen Ventilsteuerung mit dem größten BMW-Vierzylinder, und es geht – das ist der eigentliche Soll-Nutzen von Valvetronic – um ein besonders günstiges Verhältnis von Leistung und Verbrauch.

Auch im Ansprechverhalten, so betonen die BMWTechniker, soll Valvetronic Vorteile bieten, was sich in dem zuerst verkosteten Vierzylinder des 316 ti Compact nicht bestätigt. Hätte man von Valvetronic nichts gewusst, man hätte auch nichts gemerkt. Beim größeren Motor liegen die Verhältnisse offensichtlich besser, wobei natürlich auch das etwas höhere Drehmoment eine Rolle spielt. Gaspedalbewegungen werden umgehend beantwortet, die Leistungsentfaltung erfolgt gleichmäßig, und die Schwingungstilgung durch die Ausgleichwellen ist perfekt. Allein akustisch ist dieser Motor noch ein Vierzylinder, und wüsste man nicht, wie schön die BMW-Sechszylinder nicht nur laufen, sondern vor allem auch klingen, man ließe es wohl gut sein.

Fazit

BMW ist mit dem überarbeiteten 318i ein Spitzenautomobil gelungen, mit erstklassigen Fahreigenschaften, sehr guten Fahrleistungen und einem erstaunlich günstigen Benzinverbrauch. Die Freude am Fahren ist hier nicht nur Slogan, auch wenn der Federungskomfort nicht mehr ganz der alte ist.

Übersicht: BMW 318i
Technische Daten
BMW 318i
Grundpreis 25.600 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4471 x 1739 x 1415 mm
KofferraumvolumenVDA 440 l
Hubraum / Motor 1995 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 105 kW / 143 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 218 km/h
0-100 km/h 8,9 s
Verbrauch 7,2 l/100 km
Testverbrauch 8,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte
Beliebte Artikel Aston Martin Vantage V8, Exterieur Aston Martin Vantage V8 Edles Coupé mit AMG-Triebwerk Volvo V60 T6 AWD Exterieur Volvo V60 T6 AWD im Test Mittelklasse-Kombi aus Schweden
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Mercedes-AMG A45/A50 Erlkönig Mercedes-AMG A-Klasse A45/A50 (2019) Hier fährt der A45-Nachfolger sport auto 10/2018 - Cover - Heftvorschau sport auto 10/2018 Weltexklusiv: BMW Z4 im Supertest
Allrad Renault Kadjar (2019) Renault Kadjar (2019) Facelift Neue Optik, neue Motoren Lexus UX 250h 4x4 Fahrbericht Lexus UX (2018) im Fahrbericht Luxus-Crossover unter Strom
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Ford Transporter Neuheiten 2019 Neuer Ford Transit (2019) Weltpremiere auf der IAA Hymer ML-I Thor Industries erwirbt Hymer Größter Hersteller für Wohnmobile
CARAVANING Camping Le Truc Vert Campingplatz-Tipp Frankreich Camping Le Truc Vert Die Zukunft des Konzerns Thor Industries kauft Hymer Group