BMW 325 ti Compact

Kurz und bündig

192 PS, Fahrspaß mit Suchtpotenzial, hoher Alltagsnutzen und Premiumqualität zum fairen Preis – mit dem 325 ti Compact spricht BMW ein automobiles Machtwort.

Klipp und klar: Eine Schönheit ist er nicht. Gegenüber dem drahtigen Vorgänger wirkt der neue Dreier Compact aufgedunsen und unfertig. Erst mit Rädern ab Konfektionsgröße 17 Zoll steht die kurze Karosserie mit dem Kuppeldach nicht mehr allzu bieder da. Und für die freundlichen Schweins-Kulleräuglein vorne, die deplatziert wirkenden Klarglasabdeckungen über den runden Heckleuchten – zuviel Futurismus für die an sich konservative Linie – wird BMW keinen Designpreis bekommen.

Aber bereits beim Blick in die Preisliste und auf das Datenblatt wird deutlich, dass der Compact unter der biederen Schale – besonders in der Version mit dem 192 PS starken 2,5-Liter-Reihensechszylinder – ganz andere Attraktionen zu bieten hat. Und außerdem gewöhnt man sich bekanntermaßen an alles.

Vor allem, wenn man mit dem rund 56.000 Mark teuren 325 ti Compact ein veritables Sportcoupé bekommt – nahezu 7.000 Mark unter dem technisch vergleichbaren, ebenso zweitürigen Dreier Coupé 325 Ci. Und der Compact erkauft sich diesen Preisvorteil beileibe nicht mit bitteren Sparmaßnahmen: Das Fahrwerk entspricht bis auf Abstimmungsdifferenzen exakt dem Standard-Dreier, ausstattungsseitig hat der 325 ti so ziemlich alles serienmäßig an Bord, was gut, sicher und durchaus auch teuer ist.

Als da wären: eine nahezu komplette Airbag-Bestückung mit zweistufigen Airbags für Fahrer und Beifahrer sowie Kopf- und Seitenairbags vorne, dynamische Stabilitäts-Kontrolle DSC, manuelle Klimaanlage, 16-Zoll-Leichtmetallräder, höhenverstellbare Sportsitze sowie ein sportivlauschiger Innenraum mit edler Interieurleiste aus gebürstetem Aluminium, Sport-Lederlenkrad und eine hochwertige Teil-Lederausstattung.

Die Armaturentafel übrigens kommt zum roten oder blauen Interieur passend daher. Soll eigentlich jugendlich wirken, könnte angesichts der flau-blauen Cockpit-Landschaft des Testwagens aber durchaus den einen oder anderen potenziellen Blau-Käufer hin zum klassischen Schwarz vergraulen.

Ansonsten steht auch für den Compact die vollständige Palette an Options-Ausstattungen, vom Navigationssystem bis zum Autotelefon, in der Preisliste. Das Preisniveau verabschiedet sich dann aber problemlos in gänzlich uncompacte Höhen Echte Freunde des kleinen BMW konzentrieren sich nicht auf die aufpreispflichtigen Luxus-Features, sondern erfreuen sich an den völlig serienmäßigen Talenten des kupierten Dreiers. Der Compact ist nämlich ein Fahrspaß-Spender par excellence.

Schon beim ersten Ton des Reihensechszylinders überlaufen Fans  gepflegter Verbrenungsmotoren wahre Wonneschauer: Tief fauchend nimmt der 2,5-Liter seine Arbeit auf und schiebt bereits  knapp über Standgas mächtig an. Nahezu ohne Leistungseinbrüche legt der Motor in jedem Drehzahlbereich mit Autorität los, beschleunigt den immerhin 1.428 Kilogramm schweren Compact in 7,3 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h, zieht im letzten Gang in nur 10,5 Sekunden von 80 auf 120  km/h – und verbraucht trotzdem nur angemessene 10,2 Liter/100 km. Und über allem schwebt zurückhaltend der rauchige Ton des Sechszylinders. Wiedergutmachung für das wenig prickelnde Design?

Bei allen Lobeshymnen auf den begeisternden Motor muss allerdings auch kräftige Kritik erfolgen: Das knackige Fünfganggetriebe hat eindeutig einen Gang zu wenig. Schon bei Autobahnfahrt mit Reisetempo schlägt das Triebwerk gezwungenermaßen hohe Drehzahlen an, und soll dann erst die Höchstgeschwindigkeit von 235 km/h gestürmt werden, dreht der Sechszylinder so ungestüm in den Drehzahlbegrenzer, dass der dem Aggregat des Öfteren stotternd die Spritzufuhr kappt. Das ist nicht nur äußerst unelegant, sondern auch gerade für technophile Autofahrer ein ernsthaftes Ärgernis: die eben noch federleicht-energisch dahinstürmende Fahrmaschine – schnöde abgewürgt.

Landstraßen erobert der BMW 325 ti mit feurigem Esprit. Während die überarbeitete Dreier-Lenkung beim Rangieren noch durch erstaunliche Schwergängigkeit auffällt, kann sie später durch exzellentes Feedback und hervorragende Zielgenauigkeit
punkten.

Ähnlich verhält sich das härter abgestimmte Fahrwerk, allerdings sind die Komforteinbußen hier deutlicher zu spüren, und der leichte Zugewinn an Fahraktivität kann im öffentlichen Straßenverkehr kaum wirklich umgesetzt werden. Zwar pfeffert der Compact wie ein Wirbelwind um Radien jeder Art, liegt – auch dank des serienmäßigen DSC – sicher auf dem Asphalt, aber der geminderte Komfort macht sich immer wieder durch kräftige Schläge bemerkbar.

Besonders schlechte Wegstrecken quittiert der 325 ti denn auch mit deutlichen Knarzgeräuschen aus dem Türbereich. Und das, wo der Dreier Compact im vorne geräumigen, hinten etwas beengten Innenraum ansonsten nur durch eine nahezu mustergültige Material- und Verarbeitungsqualität auffällt.

Kompaktes Fazit: Der 325 ti bietet gute Funktionalität sowie hohe Alltagstauglichkeit und verbindet diese Tugenden mit heissblütiger Sportlichkeit. Punkt.

Fazit

Der 325 ti Compact ist ungemein agil, bereitet großen Fahrspaß und kostet - gemessen an seiner guten Ausstattung - nicht allzu viel. Weniger gut sind die etwas schwergängige Lenkung und das unkomfortable Fahrwerk.

Technische Daten
BMW 325ti compact
Grundpreis 29.200 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4262 x 1751 x 1408 mm
KofferraumvolumenVDA 310 bis 1100 l
Hubraum / Motor 2494 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 141 kW / 192 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 235 km/h
0-100 km/h 7,3 s
Verbrauch 9,0 l/100 km
Testverbrauch 10,2 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Coupé, Exterieur Mercedes-AMG GT 4-Türer im Test Wie gut ist der Panamera-Rivale?
Beliebte Artikel Mercedes-AMG GLC 63 S Coupe?, Exterieur Mercedes-AMG GLC 63 S Coupé Schnittige Wuchtbrumme im Test Racechip Hyundai i30 N - Tuning - Kompaktsportwagen Racechip-Hyundai i30 N im Test 320 Tuning-PS im Kompakten
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) GT3 Porsche 911 (996) Kaufberatung Jetzt steigen die Preise Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker
Promobil Spacecamper Limited (2019) auf VW T6 Spacecamper Limited (2019) Campervan-Allrounder auf VW T6 Mitmachen und gewinnen Hochstuhl von Flippo Kids
CARAVANING Mitmachen und gewinnen Hochstuhl von Flippo Kids LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Hubbetten-Caravan für Familien